3. August 2020
Nagelöl: Richtige Anwendung und Vorteile der Nagelpflege

Nagelöl: Richtige Anwendung und Vorteile der Nagelpflege

Die Nagelpflege mit Nagelöl wird leider oft unterschätzt. Unsere Fingernägel müssen täglich einiges aushalten. Wir verraten euch, warum Nageöl so wichtig ist!

Fingernägel gesund mit Nagelöl
© iStock
Wir strapazieren unsere Fingernägel täglich. Sei es mit Nagellack, Nagellackentferner oder Reinigungsmitteln, die fiese Chemikalien enthalten. Umso wichtiger ist es, dass wir unsere Nägel schützen und sie richtig pflegen. Wir erklären euch, warum wir das Nagelöl unbedingt in unsere Beauty-Routine einbauen sollten!

Ja, unsere Fingernägel müssen ziemlich viel ertragen. Angefangen bei Reinigungsmitteln bis hin zu schönem Nagellack, Shellac oder UV-Gel. Durch die ständigen Chemikalien im Alltag, kann es schnell dazu führen, dass unsere Nägel mal brüchig werden. Die Nägel brechen ab, reissen ein, sind total weich und es entstehen unschöne Rillen. Um die Fingernägel immer gesund erstrahlen zu lassen, benötigen sie auch eine regelmäßige und richtige Pflege! Unser Tipp: Nagelöl! Wir erklären euch, warum Nagelöl so wichtig ist und wie wir das Nagelöl richtig anwenden. 

Warum ist Nagelpflege so wichtig?

Gepflegte Fingernägel gehören zu einem gepflegten äußeren Erscheinungsbild. Daher darf die Nagelpflege nicht auf der Strecke bleiben. Mit einem Nagellack ist es meist nicht getan. Die Arbeit davor zahlt sich mehr aus. Eine Maniküre inklusive Nagelöl darf auf keinen Fall fehlen. Wieso die Nagelpflege außerdem so wichtig ist? Durch die richtige Pflege vermeiden wir Entzündungen und Infektionen, die sich sonst bilden könnten. Seht die Nagelpflege wie eine Art Prophylaxe.

Brüchige Fingernägel loswerden mit Nagelöl 

Wer unter brüchigen Nägeln leidet, weiß wie lästig es sei kann, wenn die Fingernägel ständig einreissen. Ein Nagelöl kann dabei Abhilfe schaffen. Wer seine Nägel gerne mit Nagellack lackiert, der strapaziert die Nägel. Vor allem der Nagellack-Entferner greift das Nagelbett an und entfettet es. Daraus resultieren dann die trockenen Fingernägel. Nagelöl hilft dabei, um diesen Effekt zu mildern. Doch auch beim Nagelöl muss man qualitativ voneinander unterscheiden. 

Nagelöl Sante
© Amazon | Hersteller
Wir empfehlen euch dieses pflegende Nagelöl mit Bio-Argan-, Mandel- und Avocado-Öl von der Naturkosmetik Marke Sante. Für nur aktuell 4 Euro könnt ihr das Nagelöl hier shoppen. Die Dosierung ist durch die enthaltene Pipette ganz leicht. Somit habt ihr die perfekte Dosierung für eure Fingernägel. Das Nagelöl ist auch für die Fußnägel geeignet! 

Nagelöl richtig anwenden

Wir empfehlen euch die Anwendung abends vor dem Schlafengehen durchzuführen. So kann es seine Wirkung am besten entfalten und eure Hände erholen sich über Nacht besser. Falls ihr noch einen Nagellack auf euren Nägeln tragt, solltet ihr diesen mit einem Nagellackentferner entfernen. Um eure Nägel nicht zu sehr zu strapazieren, empfehlen wir euch diesen acetonfreien Nagellackentferner.

  1. Hände waschen
  2. Hände mit einer reichhaltigen Handcreme eincremen
  3. Nagelhaut mit Holzstäbchen vorsichtig zurückschieben
  4. Nagelöl auf jeden einzelnen Fingernagel träufeln und auf dem gesamten Nagel einmassieren
  5. Das Öl soll über Nacht einziehen, also wirklich als aller letzen Schritt vor dem Schlafengehen anwenden

Vorteile vom Nagelöl

Es gibt eigentlich nichts Negatives am Nagelöl. Öle helfen unseren Nägeln und pflegen sie intensiv. Wir haben euch mal alle Vorteile aufgelistet:

  • Repariert brüchige, rissige Nägel
  • Stärkt die Nägel
  • Zieht schnell ein 
  • intensive Pflege für Nagel, Nagelhaut und Nagelbett 
  • beruhigt strapazierte Fingernägel (nach Maniküre, UV-Gel Modellage)
  • bestens geeignet für empfindliche Haut 

Welche Inhaltsstoffe sind wichtig? 

Es gibt verschiedene Öle, theoretisch könnt ihr auch ein herkömmliches Olivenöl für eure Fingernägel verwenden. Achtet darauf, dass das Öl aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht. Wir empfehlen euch Nagelöl, das Teebaumöl, Jojobaöl, Mandelöl oder Orangenöl enthält. Zusätzlich darf im Nagelöl auch ein Kamilleextrat enthalten sein. All diese Öle haben eine beruhigende Wirkung auf unsere Nägel und schenken zusätzlich Feuchtigkeit. Bei einer regelmäßigen Anwendung können sich die Nägel so von innen wieder erholen und gesund nachwachsen. 

Brünettes Mädchen mit Händen im Gesicht
Wir zeigen euch, welche Nagellack-Trends im "In vs. Out" diesen Herbst weichen müssen, und welche dafür total angesagt sind! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...