Magnetische Wimpern: Alle Infos und die besten Produkte

Magnetische Wimpern: Alle Infos und die besten Produkte

Lange Wimpern in wenigen Sekunden – klingt unmöglich? Magnetische Wimpern sollen der Geheimtipp für einen dramatischen Augenaufschlag sein.

Unglaublich viele Menschen sind unzufrieden mit ihren Wimpern. Sie wünschen sich, von Natur aus längere und vollere Wimpern zu haben und damit einen dramatischen Augenaufschlag zu bekommen. Doch das ewige Biegen der Wimpern mit der Wimpernzange und die Mascara-Schichten sind auf Dauer ziemlich zeitintensiv. An besonderen Anlässen kommen auch mal künstliche Wimpern zum Einsatz, doch auch das Kleben der Wimpernreihen muss gekonnt sein. Hast du schon mal von magnetischen Wimpern gehört? Damit ist das lästige Kleben Schnee von gestern.

Was sind magnetische Wimpern?

Magnetische Wimpern sind künstliche Wimpernkränze, die jedoch nicht wie herkömmliche falsche Wimpern mit einem Kleber am Wimpernband an das Auge angebracht werden. Sie halten durch kleine Magneten am Wimpernband beziehungsweise der Wimpernreihen. Diese Technik ist noch relativ neu, scheint sich aber bereits durchzusetzen. Doch wie funktionieren Magnetwimpern? Wir erklären dir die unterschiedlichen Arten.

1. Falsche Wimpern mit Magnet

Die herkömmlichen magnetischen Wimpern haben kleine Magneten am Wimpernband. Damit sie auch am Auge und der Wimpernlinie halten, bestehen die Lashes aus zwei Wimpernbändern: Eins wird über deinen eigenen Wimpernkranz gehalten, das andere darunter. Die Magneten ziehen sich an und umschließen so deine eigenen Lashes.

2. Falsche Wimpern mit magnetischem Eyeliner

Für einen dramatischeren Augenaufschlag und Look gibt es noch eine weitere Variante. Hierzu wird ein Lidstrich mit einem speziellen Eyeliner gezogen, der in sich magnetische Teilchen enthält. Der künstliche Wimpernkranz hat ebenfalls Magnete an sich, sodass er auf dem Lidstrich an der Wimpernlinie haftet.

Wie werden magnetische Wimpern befestigt?

Das Anbringen von magnetischen Wimpern ist ganz leicht. Die Art und Weise unterscheidet sich je nach dem, welche Art der Magnetwimpern du benutzt.

1. Die Anwendung von Magnetwimpern ohne Eyeliner

Hier kommt die Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  • Kürzen: Damit künstliche Wimpern möglichst natürlich aussehen, ist es wichtig, dass du das Wimpernband so anpasst und kürzt, dass es zu deiner Augenform und zur Länge deines natürlichen Wimpernkranzes passt. Dafür hältst du die Magnetwimpern mit einer Pinzette an dein Auge an und schaust, welche Länge optisch am besten aussieht, den Rest schneidest du mit einer Schere ab. Sollten deine künstlichen Wimpern den Magneten nur Außen angebracht haben, kannst du sie leider nicht kürzen.
    Tipp: Am natürlichsten wirken falsche Wimpern, wenn sie nur am äußeren Augenwinkel angebracht werden.
  • Anbringen: Haben die Lashes die richtige Länge, geht es an das Anbringen der Wimpernbänder. Am besten funktioniert das mit einem Kunststoff-Applikator, den du zusätzlich in der Drogerie kaufen kannst. Alternativ kannst du auch eine Pinzette verwenden. Nimm zuerst das obere Wimpernband (meist ist gekennzeichnet welches Band nach oben und welches nach unten gehört) und halte es so dicht wie möglich an dein Augenlid über deinen eigenen Wimpern. Nun setzt du das untere Band unterhalb deiner Wimpern an und lässt sie sich zusammen ziehen. Deine eigenen Wimpern sollten jetzt zwischen den Wimpernbändern der Magnetwimpern liegen. Dieser Schritt benötigt etwas Übung und Test-Durchläufe, gib also nicht sofort auf.
  • Nun kannst du dein Augen-Make-up fertigstellen – du kannst deine Fake Lashes zusätzlich auch noch mit Mascara tuschen!

2. Die Anwendung von Magnetwimpern mit Eyeliner

Sollten deine magnetischen Wimpern aus nur einem Wimpernband in Verbindung mit einem magnetischen Eyeliner bestehen, ändert sich lediglich der Schritt des Anbringens. Nach dem Kürzen der Wimpern ziehst du mit dem magnetischen Eyeliner einen Lidstrich am Auge und setzt die Wimpern am Wimpernkranz an. Sie werden durch den Lidstrich gehalten. Auch hier kannst du nun mit deinem Augen-Make-up weiter fortfahren und Mascara für einen intensiven Look auftragen.

Die 5 besten magnetischen Wimpern

Auch bei den magnetischen Wimpern gibt es verschiedenen Produkte, die nicht nur einen Preis-, sondern auch einen Qualitätsunterschied haben.

Hier kommen die Top 5 Produkte:

Die Vor- und Nachteile von magnetischen Wimpern

Lohnt es sich also in Zukunft auf magnetische Wimpern zu setzen statt auf herkömmliche falsche Wimpern oder gar auf eine Wimpernverlängerung? Hier kommen die Vor- und Nachteile!

Die Vorteile

  • Zeitersparnis: Hast du einmal den Dreh raus, kannst du viel Zeit sparen im Vergleich zu herkömmlichen Fake Lashes, da die Trocknungszeit entfällt.
  • Schonend: Solltest du Allergiker*in sein oder empfindliche Augen haben, könnten die Magnetwimpern eine Alternative für dich sein, da sie keinen reizenden Klebstoff haben.
  • Einfaches Entfernen: Um die Magnetwimpern zu entfernen, musst du sie nur leicht abziehen. Kein langes Abschminken mehr!
  • Wiederverwendbar: Viele Hersteller werben damit, dass du die magnetischen Wimpern wiederverwenden kannst. Pflegst du Fake Lashes zum Kleben richtig, ist dies aber auch mit ihnen möglich.

Die Nachteile

  • Preis: Magnetwimpern sind teurer als Fake Lashes zum Kleben. Du bekommst sie mittlerweile zwar schon in der Drogerie, wirklich hochwertige magnetische Wimpern haben jedoch ihren Preis.
  • Optik: Solltest du dich für Wimpern mit einzelnen Magneten entscheiden, können diese sichtbar sein. Und das vor allem in deinem Blickfeld. Dadurch, dass sie meist aus zwei Wimpernbändern bestehen, kann es sein, dass du das untere Wimpernband im Augenwinkel siehst.
  • Leicht zu verrutschen: Im Laufe des Tages können die Magnetbänder verrutschen und müssen dann wieder gerichtet werden. Schwimmen und in die Sauna solltest du mit ihnen nicht gehen.

Reinigung und Pflege der magnetischen Wimpern

Damit du deine magnetischen Wimpern möglichst oft benutzen kannst, solltest du sie gut pflegen. Und dazu gehört, dass du sie von Make-up-Resten wie Mascara, Eyeliner und Lidschatten befreist. Möchtest du die Reste entfernen, brauchst du ein Wimpernbürstchen und einen ölhaltigen Make-up-Entferner – vor allem, wenn du die Variante mit einem magnetischen Eyeliner gewählt hast oder Wimpern aus Echthaar. Säubere sie nach jedem Tragen und bewahre sie in einem geschlossenen Behälter auf, wo sie vor Staub und Schmutz geschützt sind.

Das könnte dich auch interessieren:

Grüne Augen schminken: Die besten Tipps fürs Make-up

Beauty-Trend 2022: So sorgt die Wimpernlaminierung für den perfekten Augenaufschlag

Wimpern Booster: So bekommst du längere Wimpern

Verwendete Quellen: rossmann.de, amazon.de

blaue Augen Mascara
Welche Mascara ist die beste für lange und definierte Wimpern? Diese Mascara aus der Drogerie kostet weniger als 11 Euro und geht auf Instagram viral! Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...