Volle Wimpern: Mit diesen 5 Schritten klappts!

Volle Wimpern: Mit diesen 5 Schritten klappt es ENDLICH!

Lange, volle, voluminöse und dunkle Wimpern heben aufgrund des Kontrastes nicht nur die eigene Augenfarbe hervor – sie sind auch noch richtig sexy! Welche Frau träumt nicht von einem dramatischen Augenaufschlag, bei dem alle männlichen Wesen um sie herum brach liegen? Nicht zuletzt aufgrund des Windstoßes, sondern vor allen Dingen wegen ihres intensiven und verführerischen Blickes. Wie ihr in nur fünf Schritten zu vollen Wimpern schafft? Das erklären wir hier.

© fashion by ddp images Von einem dramatischen Wimpernaufschlag träumt jede Frau. So einfach könnt ihr ihn schon bald haben!

Kurze Wimpern, was tun für volle Wimpern?

Die Länge der eigenen Wimpern ist meist genetisch vorbestimmt. Allerdings können auch andere Faktoren dafür sorgen, dass wir unter kurzen und stumpfen Wimpern leiden. So können beispielsweise die falsche Wimperntusche und unsauberes Abschminken dazu führen, dass die Wimpern brechen oder sogar ausfallen. Deswegen ist es wichtig, das Augen-Make-up jeden Abend mit einem sanften Öl zu entfernen und dabei nicht allzu doll zu rubbeln. Auch sollten die Wimpern auf gar keinen Fall nach dem Tuschen mit der Zange gebogen werden, sondern immer nur davor. Könnt ihr diese Faktoren bei euch ausschließen und habt ihr dennoch kurze und stumpfe Wimpern, dann helfen folgende Schritte dabei, sie lang und schön zu pflegen.

Volle Wimpern – so geht's!

Fernab von einer chemischen Wimpernwelle oder praktischen, aber auch teuren Lash Extensions gibt es ziemlich viele Möglichkeiten, die eigenen Wimpern länger, voller und voluminöser zu schminken und zu pflegen. Die fünf besten Tipps zählen wir folgend auf und versprechen: Sie verhelfen euch zu den imposantesten Wimpern, die ihr je hattet!

Schritt 1: Öl für volle Wimpern auftragen

Rizinusöl

Das Rizinusöl ist ein pflanzliches Öl, das kaltgepresst aus der Apotheke eigentlich als Abführmittel angewandt wird. An unserem Wimpernkranz entfaltet es allerdings eine ganz andere Wirkung – und zwar Pflege, Pflege, Pflege. Wird das Öl täglich vor dem Schlafengehen vorsichtig mit einem Wattestäbchen oder der Fingerspitze auf die Wimpern aufgetragen (ähnlich wie eine Mascara), dann beginnen die Härchen nicht nur nach kürzester Zeit an zu glänzen, sondern werden auch deutlich länger und voller. Denn durch die Feuchtigkeit brechen sie weniger ab, können regenerieren und sich stabilisieren. Das Ergebnis: dichte, lange und volle Wimpern. Unser allerliebstes Öl, welches wir wärmstens empfehlen:

Rizinusöl von Skin is You für ca. 14 Euro

Olivenöl

Das herkömmliche Olivenöl, das bei uns in der Küche steht, kurbelt unser Haarwachstum an. In diesem Fall auch unsere Wimpern! Das Öl pflegt unsere Wimpern und fördert durch sein enthaltenes Vitamin E das Wachstum. Die Härchen werden damit so rundum versorgt, sodass sie wieder voll und lang werden können. 

Vaseline 

Wer kürzere Wimpern hat, dem empfehlen wir Vaseline aufzutragen. Der Grund bei vielen Frauen für kurze Wimpern ist nämlich, dass sie zu schnell abbrechen, weil sie zu trocken sind. Ihr seht die Parallel zu unseren normalen Haaren auf dem Kopf. Der Vorteil an Vaseline: Es ist ein günstiger Helfer für vollere Wimpern, der mit seinem hohen Fettgehalt schnell wahre Wunder wirken kann!

Wir empfehlen euch die Öle gründlich nach dem ihr euch abgeschminkt habt, entweder mit einem Wattestäbchen oder einer Bürste aufzutragen. Wenn ihr es mit einer Bürste auftragt, führt ihr die gleichen Bewegungen aus, wie die bei einem herkömmlichen Mascara. Achtet nur darauf, dass ihr nichts vom Öl ins Auge bekommt, das kann unangenehm werden. 

 

Schritt 2: Wimpernseren verwenden

Wie ein Eyeliner wird das klare Wimpernserum vor dem Zubettgehen am Wimpernkranz aufgetragen und bewirkt praktisch über Nacht, dass die Wimpern schneller wachsen, stabiler und voller werden. Nach ca. vier Wochen sind die ersten und durchaus deutlichen Ergebnisse sichtbar: Wimpern, die fast schon aussehen wie Extensions. Es gibt unzählige Seren auf dem Markt, unter anderem natürlich auch sehr teure. Bei uns in der Redaktion hat sich allerdings folgendes Produkt als echter Favorit entpuppt:

JEUXLORÉ - Superlative Lash Wimpernserum für ca. 40 Euro

Schritt 3: Wimpernzange für volle Wimpern benutzen

Werden vor dem Auftragen der Mascara die Wimpern mit einer Zange kräftig gebogen, wirken sie nicht nur deutlich länger und aussagekräftiger, sondern die Wimperntusche lässt sich auch einfacher aufbürsten. Eigentlich gehört die Wimpernzange sogar zum guten Ton eines jeden Schmink-Re­per­toires – und ist für Make-up-Liebhaber unverzichtbar. Für uns hat sich folgende Zange bewährt: 

Classic Lash Curler von Tweezerman für ca. 17 Euro

 

 

Schritt 4: Mascara kurz antrocknen lassen, dann abermals auftragen

Ein echter Profi-Tipp ist folgendes Verfahren beim Wimperntuschen: Zuerst eine Schicht Mascara auftragen, kurz antrocknen lassen, und dann wiederholt tuschen. Das kann bis zu drei Mal getan werden, bis die Wimpern richtig schön dunkel und dicht sind. Nach einiger Zeit werdet ihr ein gewisses Zeitgefühl für das trocken lassen bekommen, denn ist die Tusche schon zu fest geworden, lässt sich die zweite Schicht schwieriger auftragen. Aber: Übung macht den Meister. Am besten eignet sich natürlich eine Volumen-Tusche. Mit der zaubert ihr besonders verführerische und volle Wimpern. Nach vielen Versuchen ist unser absoluter Favorit folgende: 

Mascara Künstliche-Wimpern-Effekt Architecte 4D von L‘Oréal Paris für ca. 10 Euro

Schritt 5: Für volle Wimpern nur die oberen Wimpern schminken 

Wird nur der obere Wimpernkranz kräftig getuscht – und die unteren Wimpern nur vorsichtig und sanft eingeschwärzt, dann wirkt der Wimpernaufschlag noch voluminöser. Volle Wimpern, wir kommen! 

 

Mitesser entfernen
Mitesser entfernen gehört zur regelmäßigen Routine im eigenen Badezimmer, bei der Kosmetikerin, mit Masken oder elektrischen Geräten. So gelingt es effektiv! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...