Arganöl für die Haare: So pflegst du deine Haare gesund

Arganöl für die Haare: So pflegst du deine Haare gesund

Du möchtest, dass deine Haare glänzen und geschmeidig werden? Arganöl verspricht, die Lösung zu sein! Hier erfährst du alles zur richtigen Anwendung.

Was früher ein echter Geheimtipp im Bereich der Haarpflege war, ist heute beliebter denn je: Die Rede ist vom Arganöl. Mit ihm sollen Haare vom Ansatz bis in die Haarspitzen gepflegt werden. Und nicht nur das – auch trockene Kopfhaut und Haarausfall sollen durch die regelmäßige Anwendung gelindert werden. Wir verraten dir, welche weiteren positiven Effekte das Arganöl auf deine Haare hat und wie du es richtig anwendest.

Was genau ist Arganöl?

Sicherlich hast du bei dem ein oder anderen Produkt für die Haare schon einmal den Inhaltsstoff Arganöl gelesen. Doch was genau ist das eigentlich? Bei Arganöl (🛒) handelt es sich um ein hochwertiges Naturprodukt, welches in seinem Ursprungsland Marokko auch flüssiges Gold genannt wird. Es wird aus den Früchten des Arganbaums gewonnen, welcher im Südwesten Marokkos angebaut wird. Vorwiegend kommt Arganöl im Bereich der Haarpflege vor. Mittlerweile ist die Pflegewirkung des Öls aber so begehrt, dass sich der Inhaltsstoff auch in anderen Beauty-Produkten finden lässt, wie beispielsweise im Make-up-Entferner, im Badeöl oder in Cremes für die Haut. Du siehst, Arganöl ist vielfältig einsetzbar und gilt insbesondere in Bezug auf die Haarpflege als Wunderwaffe. Wir verraten dir, welche Effekte du mit der Anwendung von Arganöl in deinem Haar erwarten kannst.

Vorteile: Diese Effekte kannst du mit Arganöl erzielen

Die Verwendung von Argan gilt unter Haarexpert:innen als Wunderwaffe gegen splissige, trockene und kaputte Haare. Bei regelmäßiger Anwendung kannst du dank der tollen Eigenschaften des Öls großartige Effekte erzielen. Welche Wirkungen vom Arganöl ausgehen, haben wir dir hier auf einen Blick zusammengefasst:

  • Sorgt für weiches, glänzendes und geschmeidiges Haar
  • Spendet Feuchtigkeit und schützt es vor Austrocknung
  • Bekämpft Spliss in den Spitzen der Haare
  • Beugt Haarausfall vor und regt das Haarwachstum an, indem es die Versorgung der Haare mit Nährstoffen sicherstellt
  • Lindert Juckreiz auf der Kopfhaut
  • Schützt das Haar vor UV-Strahlung dank der Wirkstoffgruppe Tocopherole
  • Vermindert die Bildung von Schuppen
  • Die enthaltenen Öle nähren das Haar und machen die Haarstruktur widerstandsfähiger

Diese Inhaltsstoffe machen Arganöl so besonders

Die positive Wirkung von Arganöl lässt sich auf eine Menge hochwertiger Inhaltsstoffe und Vitamine zurückführen. Bevor du mit der Anwendung startest, möchtest du sicherlich wissen, woraus genau Arganöl besteht. Der Hauptbestandteil sind wertvolle Fettsäuren. Mindestens 80 Prozent davon sind ungesättigte Fettsäuren, die sich besonders positiv auf dein Haar auswirken. Außerdem enthält das Öl Linolsäure, Palmitinsäure sowie Ölsäure. Darüber hinaus kommen noch Tocopherole, Triterpene und Phytosterine im Arganöl vor. Die Kombination aus diesen Inhaltsstoffen sorgt für die intensive Pflegewirkung.

Richtige Anwendung von Arganöl: Das solltest du beachten

Arganöl (🛒) kann im Bereich der Haarpflege vielfältig eingesetzt werden. Auch die Dosierung ist variabel. Wir zeigen dir, welche Möglichkeiten der Anwendung bestehen und wie du deine Haare mit dem hochwertigen Öl gesund pflegst:

Pure Anwendung

Bevor du deine Haarwäsche wie gewohnt durchführst, trägst du das pure Arganöl auf deine Kopfhaut auf und massierst die Tinktur in kreisenden Bewegungen ein. 5-6 Tropfen des hochwertigen Öls reichen schon aus. Möchtest du deine Spitzen von Spliss befreien, verteile das Öl auch in den unteren Haarpartien. Seine volle Wirkung entfaltet das Haaröl, wenn du es für ca. 30 Minuten unter einem Handtuch einziehen lässt. Wasche anschließend deine Haare. Du wirst feststellen, dass sich die Haare viel leichter kämmen lassen.

Shampoo und Spülung

Wenn du deinem Shampoo oder deiner Spülung die Extraportion Pflege verschaffen möchtest, kannst du die Haarpflege mit 1-2 Tropfen Arganöl anreichern. Wasche dir wie gewohnt deine Haare und spüle alles anschließend gut aus.

Haarmaske

Arganöl eignet sich auch hervorragend, um es als Haarkur zu verwenden. Diese Form der Pflege ist besonders intensiv und reichhaltig, weswegen die Durchführung lediglich einmal pro Woche empfohlen wird. Verteile ein paar Tropfen des Haaröls in deinen Haaren und wickele sie in ein Handtuch. Lasse das Arganöl über Nacht einwirken und spüle es am nächsten Morgen aus. Dein Haar wird voller Feuchtigkeit sein und regeneriert wirken. Auch deine Haut auf dem Kopf wird es dir danken.

Auch interessant:

Verwendete Quellen: schwarzkopf.ch, elisabethgreen.com

Frau beim Friseur
Du möchtest deinen Haaren ein frisches Upgrade verpassen? Was es mit Paintings für die Haare auf sich hat, erfährst du hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...