5 Beauty-Fehler sorgen für schlechte Haut

Diese 5 Beauty-Fehler sorgen für schlechte Haut – oh oh!

Pflegeprodukte gibt es wie Sand am Meer. Die Auswahl ist groß und jedes Produkt verspricht perfekte Haut. Welche 5 Beauty-Fehler du vermeiden solltest und worauf du außerdem achten musst, liest du hier!

Frau mit grünen Augen
© Pexels
Wir erklären dir, welche 5 Beauty-Fehler du in Zukunft vermeiden wirst.

Mit einer richtigen Beauty-Routine am Morgen und am Abend verbinden viele von uns einen hohen Aufwand. Natürlich ist es wichtig, die Gesichtshaut von all den Verschmutzungen, Talg und Make-up ordentlich reinigen. Doch es gibt noch einiges, was darüber hinaus geht, was du bei deiner Beauty-Routine beachten solltest, das nichts mit den Pflegeprodukten an sich zu tun hat. Welche die 5 größten Beauty-Fehler sind, die uns die Unreinheiten ins Gesicht zaubern und wie du sie unterbinden kannst, liest du jetzt!

Das Beauty Einmalseins: Diese 5 Regeln sorgen für schöne Haut

1. Handtuch

Hand aufs Herz – welches Handtuch verwendest du bei deiner täglichen Gesichtsreinigung und wie oft wechselst du dein Handtuch? Die Gesichtsreinigung ist das A und O, wenn es um die Hautpflege geht. Doch wenn das Handtuch nicht nur für das Gesicht verwendet wird und du deine Hände damit abtrocknest, hast du schon den ersten großen Fehler entdeckt. Dein Gesicht wird mit einem separaten Handtuch abgetrocknet. Das Handtuch sollte alle drei bis fünf Tage gewechselt werden. Du riskierst sonst damit, dass sich Bakterien im Handtuch ansammeln und diese sich auf deine frischgereinigte Haut übertragen.

2. Beauty-Öl 

Ja, das Beauty-Öl eignet sich für alle Hauttypen. Die meisten Gesichtsöle spenden unserer zarten Gesichtshaut viel Feuchtigkeit und nähren unsere Haut mit wichtigen Wirkstoffen. 

Viele Frauen haben Angst vor dem Beauty-Öl, da sie denken, ihre Haut würde danach fettig glänzen. Doch diese Sorge können wir dir nehmen. Ein gutes Beauty-Öl ist naturbelassen und enthält nur wenige Zusatzstoffe und keine Emulgatoren, geschweige denn Konservierungsstoffe. So kann das Öl schnell in die Haut einziehen und effektiv eingesetzt werden. Am besten massierst du dein Beauty-Öl abends schön in deine Gesichtshaut ein. Wie ein schöner Spa-Moment kurz vor dem Schlaf!

3. Sonnencreme

Wusstest du, dass die Sonne unsere Haut um etwa 80 Prozent schneller altern lässt? Durch die Sonnenstrahlen können Altersflecken begünstigt werden, zu dem verliert die Haut an Spannkraft und Elastizität. Und genau deswegen solltest du täglich deine Sonnencreme auftragen. Ja, auch im Winter und an grauen Regentagen! 

4. Wasser trinken

Das Wassertrinken ist auch in Sachen Hautpflege und Beauty einfach essenziell. Wenn du genügend Wasser trinkst, wirkt deine Haut vital und lebendig. Das Wasser ist für unsere Haut elementar. Fehlt uns Flüssigkeit, zeigt sich das am Körper. Wenn du also genügend Wasser zu dir nimmst, wirkst du frischer und kannst durch die Flüssigkeit Schadstoffe aus deinem Körper transportieren. Klingt nach einem natürlichen Detox. 

5. Schönheitsschlaf

Genügend Schlaf lässt uns auch vitaler aussehen, oder? Schließlich gelten Augen als Spiegel der Seele. Umso schöner ist es, wenn wir ausgeschlafen in den Spiegel blicken und fit in den Tag starten. Achte darauf, dass du etwa sechs bis acht Stunden Schlaf bekommst. Jeder Körper tickt anders und kommt auch mit weniger oder mehr Schlaf zurecht. Wichtig ist nur, dass du einen gesunden Schlafrhythmus hast. 

Ihr möchtet eure Pickelmale loswerden, doch wisst nicht wie? Keine Sorge, wir haben die Antwort. So verschwinden die dunklen Flecken im Gesicht. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...