Nachhaltig auf dem DEICHBRAND-Festival wohnen und feiern: So gehts!

Yeah! Die Festival-Saison ist eröffnet und bald feiern wir zu Thirty Seconds To Mars, Fettes Brot und Amelie Lens auf dem DEICHBRAND Festival! In diesem Zuge denken wir an Sachen, die wir einpacken müssen, und haben da leider viel zu viel Plastik im Kopf. Wir haben uns für euch schlau gemacht und einen Besuch auf dem Festival geplant, der nahezu plastikfrei und nachhaltig ist!

© Unsplash

Tagesgäste: Anreise

Wir fahren aus Hamburg einfach jeden Tag mit der Bahn zum DEICHBRAND. Unser kuscheliges Bett in der Stadt wollten wir ungern gegen eine harte Isomatte und tropische Temperaturen im Zelt tauschen. Deshalb nehmen wir den Zug und nicht das Auto.

Tagesgäste: Was kommt in die Bauchtasche?

Als Tagesgast brauch man auf einem Festival eigentlich nicht mehr, als was in eine Bauchtasche passt. Bei uns ist das der Ausweis, Geld, vielleicht noch ein Lippenstift und eine Wasserflasche. Aber da es ja viel zu einfach wäre, wenn man sich das Wasser mit auf das Festivalgelände nehmen darf, haben wir uns einen faltbaren Wasserbeutel mitgenommen. Dank des Karabinerhakens können wir die „Flasche“ platzsparend an unsere Gürtelschlaufe hängen und können sie mehrmals mit Wasser füllen. Hier könnt ihr einen Wasserbeutel direkt shoppen!

 

Campen auf dem Festival: Diese Produkte könnt ihr nachhaltig ersetzen

Ein plastikfreies Zelt haben wir leider nicht gefunden, doch da man es Jahr für Jahr wieder benutzt und bis zu 30 Jahre halten kann, sehen die Alternativen da eher mau aus. Doch Produkte, die man auf dem Festival täglich benutzt und anschließend wegwirft, können einfach und umweltfreundlich ersetzt werden. Da wäre das Einwegbesteck, das durch Bambusbesteck ersetzt und einfach abgewaschen werden kann. Noch besser als ein Einweg-Papierbecher ist ein langlebiger und nachhaltiger Becher aus Reishülsen. Und cool sieht er auch noch aus! Der Kaffee, Drink oder Cocktail kann einfach aus diesem Becher geschlürft werden, da er sich easy auswaschen lässt. Vorbereitetes Essen in Frischhaltedosen statt in Alu- und Frischhaltefolie eingewickelt, hinterlässt weniger Müll und kann anschließend auch als Sammelbox für doch anfallenden Müll umfunktioniert werden.

Doch noch viel wichtiger ist es, den Campingplatz nach dem Festival so zu verlassen, wie man ihn vorgefunden hat. Baut euer Zelt ab, sammelt eure Pfandflaschen und kassiert den Pfand zurück und erfreut euch an den zusätzlichen Münzen! Fühlt euch einfach wie Zuhause, lasst Pfandbecher, Papier und sonstigen Müll nicht einfach fallen und sucht einen Mülleimer.

 

Der einfachste Trick, um auf dem Festival nachhaltig zu feiern

Es klingt einfach, ist es auch: Bestellt eure Drinks ohne Strohhalm! Allein diese Tätigkeit spart eine Menge Müll und verhindert, dass eine Menge Plastik im Müll landet. Oder nehmt einfach euren eigenen Strohhalm mit! Aus Glas, aus Reis oder als faltbares Tool, die Alternativen sprießen nur so aus dem Boden.

 

Und jetzt geht tanzen!

 

Wichtige Festivaltermine in Deutschland:

Fusion

27. Juni bis 1. Juli, Müritz

 

DEICHBRAND

18. Juli bis 21. Juli, Cuxhaven

 

Parookaville

18. Juli bis 22. Juli, Weeze 

 

Melt!

19. Juli bis 21. Juli, Gräfenhainichen

 

Dockville

16. August bis 18 August, Hamburg

 

Wacken

1. August bis 3. August, Wacken

 

Sonne Mond Sterne

9. August bis 11. August, Saalburg

 

Lollapalooza

7. September bis 9. September, Berlin

Festival Frisur
Die Festivalsaison steht in den Startlöchern. Genauso wichtig wie das passende Outfit und coole Hippie-Accessoires ist natürlich auch die Frisur. Diesen Sommer läuten wir die Musik-Festival-Zeit mit einem neuen/alten Haartrend ein: dem „Perfectly... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...