Shiloh Jolie-Pitt: Früher und heute

Shiloh Jolie-Pitt: Alle Infos zum ersten Brangelina Kind

Shiloh Jolie-Pitt ist das erste Brangelina Kind. Wie sich der Spross von Angelina Jolie und Brad Pitt über die Jahre verändert hat, zeigen wir euch hier in unserer Bildergalerie. 

Angelina Jolie und Brad Pitt haben ihren Kindern ein Leben ermöglicht, wovon viele sicherlich träumen. Doch nicht alles was glänzt ist gold. Schließlich haben sich die Eltern 2016 offiziell getrennt und Shiloh Jolie-Pitt ist eines der sechs gemeinsamen Kinder, das extrem unter der Situation litt. Seit geraumer Zeit möchte Shiloh auch lieber „John“ genannt werden. Ob sich die 14-Jährige in einer Findungsphase befindet oder mehr dahinter steckt, weiß Shiloh selber am besten. Fakt ist, dass die in Namibia geborene ziemlich modebewusst unterwegs ist. Ihr merkt, Shiloh Jolie-Pitt ist eine interessante Person. Deswegen kommen jetzt die fünf spannenden Fakten über das Brangelina-Kind.

5 spannende Fakten über das Kind von Brangelina 

1. Shiloh Jolie-Pitt steht seit 2006  im „Madame Tussauds“

...und gehört somit zur jüngsten Wachsfigur. Das ehemalige Ehepaar Angelina Jolie und Brad Pitt wurden mit ihrem damals zwei Monate alten Baby Shiloh im New Yorker „Madame Tussauds“ ausgestellt. 

2. Die 14-jährige Tochter von Angelina Jolie und Brad Pitt besitzt die namibische Staatsbürgerschaft.

Shiloh wurde 2006 in Namibia geboren, in einem privaten Krankenhaus. Durch eine große Geldsumme, schafften es Brangelina, dass Shiloh Jolie-Pitt sowohl die US-Staatsbürgerschaft, als auch die namibische besitzen darf. 

3. Was steckt hinter dem Namen „Shiloh“?

Tatsächlich mehr, als sich auf den ersten Blick vermuten lässt. Angelina Jolie taufte ihre erste leibliche Tochter nach dem Namen ihrer verstorbenen Schwester, die noch vor der Geburt verstarb. Angelinas Mutter erlitt eine Fehlgeburt mit „Shiloh“. Der Name „Shiloh“ ist geschlechtsneutral und heißt übersetzt „Sein Geschenk“.

4. Millie Bobby Brown ist eine gute Freundin von Shiloh Jolie-Pitt.

Wie es für normale Teenies gehört, treffen sich Millie Bobby Brown und Shiloh mal gerne zum Pizza oder Burger essen. Shilohs Schwester Zahara (15) ist auch manchmal dabei. 

5. Shiloh Jolie-Pitt stand schon vor der Kamera!

Und zwar neben keiner geringeren Hollywood-Größe als Brad Pitt – ihrem Papa höchstpersönlich. Sie wirkte im Film „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ mit. Da war die Tochter gerade mal zwei Jahre alt – wow!

Das sind die Geschwister von Shiloh Jolie-Pitt

Shiloh Jolie-Pitt stammt aus einer Großfamilie. Ihre Eltern Angelina Jolie und Brad Pitt haben insgesamt sechs Kinder. Die 14-Jährige ist also mit fünf Geschwistern aufgewachsen, was sicherlich nicht immer ganz harmonisch ablief. Doch Shiloh ist nicht das einzige Kind, das einen besonderen Namen in der Familie trägt. Hier sind die Namen all’ ihrer Geschwister:

  1. Maddox Jolie-Pitt (19) ist der Älteste unter den Jolie-Pitt Kids und wurde noch vor der Ehe mit nur sieben Monaten von Angelina Jolie adoptiert. Sein Name hat seinen Ursprung aus dem Walisischen und bedeutet so viel wie „Sohn des Madoc“. 
  2. Pax Thien Jolie-Pitt (16) heißt mit vollständigem Namen eigentlich Pham Quang Sang. Er wurde als Dreijähriger von Angelina Jolie in Vietnam adoptiert. Pax Thien bedeutet übersetzt: Himmlischer Frieden. 
  3. Zahara Marley Jolie-Pitt (15). Angelina Jolie adoptiere Zahara noch im Säuglingsalter aus einem Waisenhaus in Äthiopien. Daher erhielt Zahara auch einen äthiopischen Namen und bedeutet „blühen, leuchten, strahlen“
  4. Knox Leon Jolie-Pitt (12). Sein Vorname ist auch der Vorname seines Urgroßvaters. Hal Knox Hillhouse war der Name von Brad Pitts Opa. Leon ist übrigens der Name von Angelina Jolies Urgroßvater!
  5. Vivienne Marcheline Jolie-Pitt (12). Ihr zweiter Vorname Marcheline, ist der Vorname von Angelina Jolies Mutter gewesen. Sie verstarb nur ein Jahr vor der Geburt von Vivienne und Knox. 
Alessandra Meyer-Wölden
Alessandra Meyer-Wölden zeigt erstmals ihren Sohn auf Social Media. Warum das jetzt viele Follower fasziniert und wie der Kleine aussieht, gibt’s hier! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...