Lady Gaga: So schlimm waren ihre Selbstmordgedanken

Lady Gaga: So schlimm waren ihre Selbstmordgedanken

Dass das Promi-Leben nicht nur Vorteile mit sich bringt, dürfte mittlerweile klar sein. Hier berichtet Lady Gaga von ihren schlimmen Selbstmordgedanken.

Lady Gaga in einem silbernen Kleid
© Getty Images
Lady Gaga heißt mit bürgerlichem Namen Stefani Germanotta.

Ständiger Druck, hohe Erwartungen und ununterbrochene Aufmerksamkeit – Star sein ist nicht immer leicht und kann auf Dauer auf die Psyche gehen. In einem ehrlichen Interview mit dem US-Sender CBS berichtete Lady Gaga (34) von ihren Erlebnissen und vor allem: von den überwältigenden Emotionen, die das Berühmtsein in ihr hervorriefen.

Lady Gaga berichtet von Schattenseiten ihres Lebens

Die Lady Gaga sprach nun einmal mehr über ihr Leben als prominente Sängerin und die damit verbundenen alltäglichen Belastungen, die stark auf ihre Psyche wirkten. Gaga erklärte unter anderem, dass sie das Berühmtsein aus ihrem tiefsten Inneren heraus verabscheute:

Ich hasste es, ein Star zu sein. Ich fühlte mich ausgelaugt und verbraucht.

Geplagt von Selbsthass: Lady Gaga in ihren dunkelsten Zeiten

Lady Gaga sieht sich selbst als Kunstfigur. Ihr wahres Ich ist die Musikerin Stefani Germanotta. Doch insbesondere die schillernde, bunte, exzentrische Kunstfigur Lady Gaga machte ihr das Leben zur Hölle. So sagte sie im Interview:

Mein größter Feind ist Lady Gaga!

Du kannst nicht in den Supermarkt gehen. Wenn man mit seiner Familie essen geht, kommen sofort Leute zu dir. Es ging nur noch um [Lady Gaga].

Besonders schlimm empfand sie die Situationen, in denen Menschen auf sie zukamen und Fotos mit ihr machen wollten:

Das ist als wäre ich nur ein Objekt und keine Person mehr.

Ehrliche Worte von einer Person, die von ihren Fans vergöttert und der Musikindustrie bewundert wird. Sie zeugen von der Schattenseite des Ruhms und von tiefem Selbsthass, der sich im Kopf eines Menschen befinden kann.

So schlimm waren Lady Gaga‘s Selbstmordgedanken

Zeitweise war es wohl sogar so schlimm, dass die Sängerin fast täglich mit Selbstmordgedanken kämpfte. Ihr Leben erschien ihr sinnlos:

Das waren reale Gedanken und Gefühle, warum sollte ich hierbleiben.

Sie habe sich allerdings Hilfe geholt und wurde dann ständig beobachtet, um sich selbst davor zu bewahren, sich etwas Schlimmes anzutun. Mittlerweile habe sich Lady Gaga jedoch von diesen schrecklichen Zeiten erholt. Sie erklärt, sie habe einen Weg gefunden, mit dem Promi-Dasein umzugehen und könne den Druck viel besser steuern.

Frau guckt in Kamera
Manche Sternzeichen fühlen sich sehr oft missverstanden. Welche das sind, erfahrt ihr hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...