Orgasmus: 15 Fakten zum sexuellen Höhepunkt

Orgasmus: 15 Fakten zum sexuellen Höhepunkt

© Bild: Thinkstock

Sexueller Höhepunkt: Der Orgasmus

Alle sprechen darüber, jeder will ihn haben - aber was ist ein Orgasmus eigentlich? Wie genau funktioniert er und wie fühlt sich ein Orasmus an? Wir verraten euch 15 Fakten über den Orgasmus, die sexuelle Handgranate namens Höhepunkt.

Von vaginal bis klitoral, von Orgasmusstörung bis Squirting - wir haben 15 überraschende Fakten über den weiblichen Orgasmus.

Basiswissen: Was ist ein Orgasmus?

Der Begriff Orgasmus kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Leidenschaft, Trieb". Er bezeichnet den Höhepunkt des sexuellen Lustempfindens. Dabei entlädt sich die sexuelle Anspannung meist in rhythmischen Kontraktionen.

Wie fühlt sich ein Orgasmus an?

Der Klimax bzw. der Orgasmus bezeichnet den Höhepunkt beim Sex, bei Männern wird es dem Samenerguss gleichgesetzt. Um zum Orgasmus zu gelangen, müssen die Geschlechtsorgane gereizt werden. Dabei werden Glied undHoden bzw. Schamlippen, Kitzler und Brustwarzen stärker durchblutet und die Muskeln angespannt.

Wird die Erregung immer weiter gesteigert, lösen sich die Anspannungen am Ende durch rhythmische Zuckungen. Daher haben viele Menschen das Gefühl, sie würden explodieren bzw. von einer großen Lustwelle überrollt werden.

Ganz klar: Ein Orgasmus fühlt sich für jeden unterschiedlich an: Manche Frauen sprechen von "Wellen der Lust", die ihren Körper überrollen, andere von einem lustvollen Zittern, und wiederum andere erleben ihren sexuellen Höhepunkt als ein Gefühl das in alle Gliedmaßen "ausstrahlt". Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr einen Orgasmus hattet, dann macht unseren Test: War das ein Orgasmus?

Lade weitere Inhalte ...