Vegane Sneaker: Die schönsten Modelle

- Das Interesse an fair produzierter Mode wächst und wächst. Coole Labels wie Armedangels oder Reformation beweisen mit ihren Kreationen, wie stilsicher und wandelbar Fair Fashion sein kann. Auch auf dem Sneaker-Markt tauchen immer mehr vegane Schuhe auf. Zuletzt überraschte Stella McCartney alle Sneaker-Fans mit einer stylischen, lederfreien Version des kultigen "Stan Smith"  – und auch Marken wie VEJA oder VEGETARIAN SHOES ziehen mit hochwertigen Designs nach. Jolie.de zeigt euch die schönsten Modelle auf einen Blick.

Vegane-Sneaker

Neu auf unserem Trend-Radar: Vegane Sneaker 

VEJA "Wata"

Faire Arbeitsbedingungen, hochwertige Verarbeitung und modernes Design: Das Trendlabel VEJA bringt genau diese Komponenten mit seinem neuen Schuhmodell "Wata" zusammen. Das Obermaterial des veganen Sneakers besteht aus 100 % fair gehandelter Baumwolle und natürlichem Gummi. Das tolle: VEJA bietet euch außerdem noch weitere spannende vegane Sneaker an, die mit den beliebtesten Modellen großer Marken locker mithalten können. Ein Blick in den Online Shop lohnt sich also allemal! 

Stella McCartney x Adidas "Stan Smith"

Die britische Designerin Stella McCartney gilt als Vorreiterin in puncto nachhaltige Mode. Nicht nur für die Kreationen ihres eigenen Labels verzichtet Stella McCartney komplett auf Leder; auch in der neusten Kooperation mit Adidas werden ausschließlich lederfreie Materialien genutzt. Herausgekommen ist eine vegane Version des berühmten "Stan Smith" Sneakers, den ihr seit dem 5. September online vorbestellen könnt. 

VEGETARIAN SHOES "Veg Supreme Lo Top White"

Der klassische Sneaker "Veg Supreme Lo Top White" von VEGETARIAN SHOES eignet sich perfekt für den Alltag. Das lässige Modell ist aus weichem Kunstleder gefertigt und wird unter fairen Bedingungen in Portugal hergestellt. Ob zur weiten Denim Jeans oder zum Maxi-Rock: Die veganen Sneaker sind vielseitig kombinierbar.

Diese Themen könnten euch auch interessieren!

Nachhaltigkeit im Alltag: Die besten Tipps für ein umweltschonenderes Leben

Tag der Umwelt: Diese nachhaltigen Labels und Projekte müsst ihr kennen