H&M-Sommer-Sale: So spart ihr bis zu 70 Prozent

Der H&M-Sale ist bei uns so beliebt, weil er meist schon Mitte Juni beginnt – also bevor der Sommer in Deutschland überhaupt Einzug hält. Wir haben Tipps, mit denen ihr bis zu 70% sparen könnt. 

© iStock

Wenn ihr euch geschickt anstellt, könnt ihr bei H&M bis zu 70 Prozent sparen.

Momentan sind die Läden und Onlineshops voll damit: rote Prozentschilder mit verlockenden Angeboten. Einziger Haken: Die Signalfarbe kann uns schnell mal zu den klassischen Fehlkäufern verleiten. Damit das nicht passiert, haben wir hier Tipps, wie ihr bei H&M das beste Schnäppchen eures Lebens machen und sogar bis zu 70 Prozent des Originalpreises einsparen könnt. 

1. Newsletter abonnieren 

Um in puncto Sale immer auf dem Laufenden zu sein, lohnt es sich, den H&M-Newsletter zu abonnieren. So verhält es sich übrigens auch mit allen anderen Onlineshops – häufig haben Newsletter-Abonnenten schon einen Tag früher Zugriff auf den Sale, als andere Onlineshop-Besucher. So sind mit ein bisschen Glück also immer die besten Sale-Pieces für euch erhältlich. 

2. Im H&M-Club anmelden 

Auch eine H&M-Club-Mitgliedschaft ist von Vorteil. Dort könnt ihr euch über die H&M-App anmelden. Besonders während der Sale-Monate bietet sie immer wieder zusätzliche Rabatte auf die reduzierte Ware. 70 Prozent des Originalpreises lassen sich damit ganz einfach einsparen. 

3. Preise im Onlineshop mit den Angeboten im Laden vergleichen

Aufmerksame Schnäppchen-Jäger werden es vielleicht schon gemerkt haben: Die Preise im Onlineshop sind manchmal attraktiver, als im Laden und andersrum. Natürlich kann man bei reduzierten Artikeln nicht lange überlegen, da sie uns sonst schnell vor der Nase weggeschnappt werden – aber glücklicherweise gibt es ja das vierwöchige Umtauschrecht. Findet ihr also online ein besseres Angebot, lässt sich das im Laden gekaufte Teil ganz einfach wieder umtauschen. Umgedreht geht es natürlich ganz genauso.

4. Online nach dem Konzept „Trend“ filtern

Das beliebte und nicht ganz so erschwingliche Konzept namens „H&M Trend“ ist leider nur in Großstädten erhältlich. Gut, dass es da den Onlineshop gibt. Besonders zu Sale-Zeiten macht es Sinn, online nach dem Konzept „Trend“ zu filtern. Ein 70-Euro-Teil kann da schnell mal nur noch 20 Euro kosten. 

5. Wecker stellen

Euer liebstes Teil ist leider schon vergriffen? Macht nichts. Im Onlineshop habt ihr die Möglichkeit, euch einen Wecker für das ausverkaufte Teil zu stellen. Sollte es also wieder verfügbar sein, werdet ihr auf der Stelle informiert. Tipp aus der Redaktion: Besonders nachts oder früh morgens solltet ihr wachsam sein. 

6. Randgebiete abklappern

Besonders die Großstadt-Bewohner unter uns werden es wissen: Zu Sale-Zeiten lohnt es sich auf jeden Fall, auch mal einen Blick in die Shops der Randgebiete zu werfen. Da ist für gewöhnlich nicht zu viel los. Somit ist meist noch der komplette Größenspiegel der jeweiligen Artikel vorhanden. Falls es in eurer Stadt mehrere Filialen des Textilriesen gibt, ist es auch vorteilhaft jedem einzelnen Shop einen Besuch abzustatten. 

Lade weitere Inhalte ...