Achtsamkeit: 3 einfache Tricks, um sofort wieder glücklicher zu sein!

3 einfache Tricks, um sofort wieder glücklicher zu sein!

Mal wieder einen schlechten Tag gehabt? Wir verraten euch drei unglaublich hilfreiche Tricks, wie ihr eure Laune auf Dauer verbessern könnt. 

Einfache Tricks, um glücklich zu sein
© Pexels
Nicht immer können wir glücklich und zufrieden sein. Doch mit diesen Tricks könnt ihr euch schnell ins Gedächtnis rufen, wofür ihr dankbar sein könnt.

Fakt ist: Man kann nicht jeden Tag glücklich sein! Glück kommt und geht, genauso wie unsere Emotionen, die ständig im Wandel sind. Wer sich gerade selbst aus den Augen verloren hat, ohne großen Optimismus in die Zukunft blickt oder mit schlechten Gedanken zu kämpfen hat, sollte sich unsere Tipps für bessere Laune etwas genauer anschauen.

1. Seid nett zu euch selbst!

Wir alle haben einen Kritiker in uns, stimmt’s? Gerade die Perfektionisten*innen unter uns, kennen es nur zu gut: Wenn es um den eigenen Erfolg geht, um das eigene Aussehen oder darum, ob wir an einer bestimmten Situationen Schuld sind, gehen wir mit uns seeehr hart ins Gericht. Wir kritisieren uns und machen uns oft grundlos fertig, denken oft, dass wir nicht gut genug sind und alle anderen ein besseres Leben führen als wir. Diese negative Stimme, die uns im Kopf so fertig macht, kann uns auf Dauer unglaublich unglücklich machen. Deshalb solltet ihr folgenden Tipp unbedingt beherzigen:  Werdet euch über eure negativen Gedanken, die ihr über euch selbst habt, bewusst und seid anschließend netter zu euch selbst.

Stellt euch vor, ihr würdet mit einem Menschen reden, der euch viel bedeutet. Denn genau das ist doch der springende Punkt: Anderen bringen wir in Gesprächen oftmals viel mehr Mitgefühl entgegen, unsere Sprache ist ruhiger und unsere Wortwahl viel verständnisvoller. Zu uns selbst sind wir dagegen knallhart. Doch auch ihr habt Mitgefühl für euch selbst verdient! Beginne doch mit einem Dankbarkeitstagebuch. Es ist ein toller erster Schritt zu mehr Selbstliebe und Achtsamkeit.

2. Glaubt nicht alles, was ihr denkt!

Wusstet ihr, dass der Mensch von Natur aus zu 80% negativ voreingenommen ist? Unser Gehirn geht einfach viel zu gerne vom Schlimmsten aus und lügt uns deshalb gerne mal etwas vor, um sich selbst Leid zu ersparen oder um uns vor der ein oder anderen Situation zu schützen. Doch in den wenigsten Fällen treten die schlimmsten Szenarien, die wir uns zuvor ausgemalt haben, ein. Eine viel effektiver Strategie, um sein eigenes Glück zu sichern, ist, mit sich selbst freundlicher umzugehen (siehe Tipp Nummer 1) und sich selbst gut zuzureden, anstatt sich weiter mit Horrorvorstellungen zu füttern, die einen nur zusätzlich belasten. 

3. Macht einen täglichen Spaziergang

An manchen Tagen fällt es uns schwer, besonders wenn wir uns schlapp, müde oder unglücklich fühlen, das Haus zu verlassen. Die Pandemie und die Kälte des Winters verstärkt unser innerliches Verlangen zusätzlich, sich einfach den ganzen Tag in seinen eigenen Wänden zu verkriechen. Doch klar ist: Wir brauchen Bewegung – und ein täglicher Spaziergang kann wahre Wunder für unser persönliches Glück bewirken. Bei Tageslicht nach draußen zu gehen ist zudem unheimlich wichtig für unseren Vitamin-D-Spiegel, der im Winter ohnehin im Keller ist. Eure Stimmung und euer Immunsystem könnt ihr also effektiv und schnell boosten, wenn ihr euch einfach für eine kleine Runde vor die Tür wagt. Zusammen mit einer Zen Meditation Balsam für die Seele.

Frau macht Yoga im Freien
Die Corona-Quarantäne lässt uns viel Zeit für Selfcare. Wir sind auf Detox-Pflaster mit Spitzen-Bewertungen gestoßen und haben sie unter die Lupe genommen. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...