Frisurentrend 2022: Der "Little Bob" ist die angesagteste Frisur im Sommer

Frisurentrend 2022: Der "Little Bob" ist die angesagteste Frisur im Sommer

Du sehnst dich nach Veränderung? Wie wäre es mit einem neuen Haarschnitt? Der "Little Bob" ist die wohl angesagteste Frisur im Sommer!

Der Bob ist ein wahrer Klassiker unter den Frisuren. Es gibt ihn in zahlreichen Varianten von kurz bis lang, mit Stufen oder ohne und so sorgt er immer wieder für etwas Abwechslung. Nun erobert eine neue Variante der Bob-Frisur die Köpfe – und zwar eine Mini-Version des Haarschnitts. Wer die Frisur tragen kann und wie sie gestylt wird, erzählen wir dir.

Noch mehr Bob-Frisuren:

Frisurentrend 2022: Mit dem "Undone Boy Bob" bleiben wir auch im heißen Sommer cool

Frisurentrend 2022: Unschlagbar! Der "Power Bob" macht im neuen Jahr eine Trend-Ansage

Frisurentrend 2022: Der "Grungy Bob" ist der ideale Haarschnitt für warme Frühlingstage

Was ist ein "Little Bob"?

Der Name verrät eigentlich schon, worum es sich beim "Little Bob" handelt: Denn "little" ist das englische Wort für "klein". Die Rede ist also von einer Mini-Variante des Frisuren-Klassiker Bobs.
Die Spitzen sollen dabei maximal bis zum Kinn reichen, Stufen gibt es dabei nicht. Der Bob wird eher stumpf und horizontal auf einer Linie geschnitten.

Wer kann den "Little Bob" tragen?

Die Mini-Variante des Bobs steht vor allem ovalen, länglichen oder schmalen Gesichtern. Dadurch, dass er keine Stufen hat und gerade geschnitten ist, verkürzt er das Gesicht optisch. Er macht die Form weicher und ist auch besonders gut für feine Haare geeignet, weil er deinen Haaren mehr Fülle schenkt. Hast du hingegen ein eckiges oder rundes Gesicht, solltest du lieber zu einer längeren Variante des Bobs greifen. Denn durch die Kinnlänge würde der Mini-Bob dein Gesicht noch runder erscheinen lassen oder die Kanten deines eckigen Gesichtes zu sehr betonen.

Wie wird der Bob gestylt?

Hier kommt der wohl größte Vorteil des "Little Bobs": Auch wenn er so kurz ist, bietet er viele Styling-Möglichkeiten. Hier kommen einige Varianten:

  • Sleek-Look: Föhne deine Haare ganz normal trocken oder lasse sie lufttrocknen. Danach kannst du mit einem Glätteisen Strähne für Strähne durchgehen, um den Sleek-Look zu kreieren. Alternativ kannst du auch jede Strähne über eine Rundbürste föhnen – das verschafft dir mehr Volumen.
  • Wavy-Look: Auch kurzes Haar kannst du wellig tragen! Das geht entweder mit einem Welleneisen oder einem dünnen Lockenstab. Hat der Lockenstab einen zu großen Durchmesser, lassen sich die Strähnen leider nicht rumwickeln. Gib vorher für einen besseren Halt etwas Texturspray oder Schaumfestiger in deine Längen.
  • Möchtest du noch mehr Abwechslung in deinen Haar-Style bekommen, kannst du auch für einen Hingucker im Haar sorgen. In diesen Artikeln erfährst du mehr über die Haar-Accessoires, die jetzt im Trend sind: Diese 5 Accessoires für Haare verschönern jede Frisur oder dieses Haar-Accessoire ist ein Must-have im Sommer

Verwendete Quelle: instagram.com, stylebook.de

Frau trägt Bob
Französinnen werden auf der ganzen Welt für ihre Stilsicherheit und ihren guten Geschmack bewundert. Nun begeistern sie und mit einer Frisur, mit der du dir den sogenannten "French Chic" nach Deutschland holst!   Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...