Flannel Hair ist der Haartrend, den wir diesen Herbst wollen!

- Der Herbst nähert sich mit großen Schritten – wie gut, dass wir für die kommende kalte Jahreszeit schon einen Haarfarben-Trend gefunden haben, der uns wieder richtig Lust auf Herbstlaub und gemütliche Abende vorm Kamin macht. 'Flannel-Hair' heißt unsere neueste Entdeckung! Wir verraten euch alles, was ihr über die neue Trend-Haarfarbe wissen müsst!

Flannel Hair

Flannel Hair ist die Trend-Haarfarbe des kommenden Herbstes

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende entgegen. Zeit, sich endlich wieder den Herbst-Trends zu widmen! Die Kollegen von PopSugar haben passenderweise einen Haartrend entdeckt, der uns sofort Lust auf Glühwein vor dem Kamin macht – kein Wunder, schließlich stecken die Töne des Mulled-Wine-Hair, gebranntem Kupfer und tiefrot in der neu entdeckten Haarfarbe 'Flannel Hair'. Ihr fragt euch, woher der Name stammt? Na, vom gleichnamigen Material, das vor allem für die berühmten dunkelroten Woll-Karohemden verwendet wird, die leicht ausgewaschen erst ihren richtigen Charme entfalten.

Darum steht Flannel-Hair jedem

Das Beste an Flannel-Hair: Rotes Haar schmeichelt dank seiner vielen Variationen fast allen Hauttönen. "Goldene Hauttöne werden mit Kupfer, Orange und Gold besser aussehen", erklärt Friseur George Papanikolas, der Florence Welch, Emma Stone, Julianne Moore und Debra Messing zu seinen Kunden zählt. "Dunklere und olivgrüne Hauttöne sollten auf kühlere blaurote Töne, wie Merlot, Burgunder und Rotbraun setzen. Das Färben in mehreren Farbtönen wie beim 'Flannel Hair' macht den Look aktuell und modern."

Flannel Hair: So geht's

Der US-Friseur Daniel Rangel zeigt uns via Instagram, wie Flannel Hair gefärbt wird. Unter Verwendung der Balayage-Technik färbt er die Haare mit den vier Farbnuancen Rot, Orange, Gelb und Bronze mit einem harmonischen Farbverlauf.

So erhaltet ihr den Farbton

Wenn ihr lange was von eurem Flannel Hair haben wollt, empfiehlt es sich, auf ein sulfatfreies Shampoo zurückzugreifen und die Haare weniger als drei Mal pro Woche zu Waschen. Auch die Verwendung eines UV-Schutzsprays, das eure Haare vor Sonneneinstrahlung schützt, wirkt einem unschönen Ausbleich-Effekt vor.

Noch ein Profi-Tipp? Make-up und Garderobe an den Herbst und die neue Power-Haarfarbe anpassen. "Bestimmte Farben und Muster, die man früher getragen hat, sehen vielleicht nicht mehr so gut aus", so Dorram. "Das kräftige Augen-Make-up oder der Lippenstift, den ihr gewöhnlich tragt, könnte vielleicht nicht mehr schmeichelhaft wirken – seid also offen für verschiedene neue Farbtöne ."

Ihr habt Lust, den Trend auszuprobieren? Dann findet ihr hier Inspiration:

Weitere Haarfarben-Trends:

Fallayage: Das ist der neue Haar-Trend für den Herbst

Saison-Ausblick: Die schönsten Haarfarben für den Herbst

Bye bye Ombré: Jetzt kommt Face Framing!