Fischgrätenzopf: Einfache Step-by-Step-Anleitung

Fischgrätenzopf: Schritt für Schritt zur besonderen Flechtfrisur

Der Fischgrätenzopf ist die Königin unter den Flechtfrisuren. Wir haben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Fischgrätenzopf, mit der das Flechten ganz einfach wird. 

Die ausgefallenste Variante aller Flechtfrisuren ist der Fischgrätenzopf. Der sieht jedoch komplizierter aus, als er überhaupt ist. Mit unserer Anleitung in der Bildergalerie flechtet sich der Fischgrätenzopf fast wie von selbst.

Macht euch keine Sorgen, falls der Fischgrätenzopf nicht sofort klappt, denn Übung macht ja bekanntlich den Meister! Hier kommen alle Tipps und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Fischgrätenzopf. 

Ein besonderer Hingucker: Der Fischgrätenzopf

Der Fischgrätenzopf gehört zu einer der beliebtesten Flechtfrisur, die du dir auf deinen Kopf zaubern kannst. Der Fischgrätenzopf sieht etwas aufwendig aus, aber wenn du die Anleitung durchgelesen hast, verstehst du schnell, dass das Flechten der Frisur sehr einfach geht. Strähne für Strähne werden deine Haare in zwei unterschiedliche Haarpartien eingeteilt, die am Ende alle wie Fischgräten miteinander verflochten werden. Die Haarpartien sind beim Fischgrätenzopf dünner, deswegen fällt der Fischgrätenzopf schneller ins Auge. Wenn du die Flechttechnik beherrscht, kannst du mit dem Fischgrätenzopf viele spannende und verspielte Frisuren kreieren.

Wenn du anfangs Schwierigkeiten beim Flechten haben solltest, lohnt es sich auf jeden Fall weiterzumachen. Denn das Flechten des Fischgrätenzopfes wird dir mit etwas Übung gelingen. Wir verraten dir jetzt die Anleitung zum Fischgrätenzopf und was du dafür benötigst:

Fischgrätenzopf: Vorbereitung für den Zopf

Die Vorbereitung ist natürlich das A und O – auch beim Fischgrätenzopf und anderen Flechtfrisuren. Für den Fischgrätenzopf benötigst du also folgende Hilfsmittel:

Trockenshampoo: Falls du deine Haare frisch gewaschen hast, hilft dir dein Trockenshampoo dabei, dass deine Haarsträhnen etwas griffiger werden und deine Fischgräten somit besser halten.

Haarbürste: Um die Fischgräten richtig zu flechten und einzelne Haarpartien miteinander zu verbinden, müssen deine Haare durchgekämmt werden. Das Kämmen deiner Haare erspart dir viel Zeit beim Flechten.

Haargummi: Um am Ende deinen Zopf fixieren zu können, benötigst du ein Haargummi.

Anleitung zum Fischgrätenzopf: Schritt für Schritt

Das Besondere beim Fischgrätenzopf ist, dass die Flechttechnik nur auf zwei Strähnen basiert, die immer wieder ineinander verflochten werden. Anstatt von drei Strähnen wie bei anderen Flechtfrisuren, werden beim Fischgrätenzopf die Haare in zwei Partien geteilt. Wie das genau gehen soll, erklären wir dir jetzt Schritt für Schritt:

  1. Schritt: Kämme deine Haare durch und teile deine Haare in zwei Haarpartien.

  2. Schritt: Deine Haare werden grob in zwei Strähnen eingeteilt, die gleichmäßig sein sollten. Um die nächsten Vorgänge besser nachvollziehen zu können, teilen wir die Strähnen in 1 und 2.

  3. Schritt: Nimm nun von Strähne 1 etwas Haar ab und lege es über die große Strähne auf die Innenseite der Strähne 2.

  4. Schritt: Teile nun von der Strähne 2 von außen ebenfalls eine dünne Haarsträhne ab und lege sie auf die Innenseite über die Strähne 2 zur Strähne 1.

  5. Schritt: Das ist die Flechttechnik, die als Basis für die Fischgräte funktioniert. Wiederhole diesen Vorgang so lange, bis deine Haare geflochten sind.

  6. Schritt: Achte darauf, dass du deine Haare immer wieder durch das Flechten etwas festziehst.

  7. Schritt: Wenn du fertig bist, kannst du deinen Zopf anschließend mit deinem Haargummi fixieren.

Tipps zum Fischgrätenzopf

Damit dir die Frisur am besten gelingt, kannst du folgende Tipps beherzigen:

  1. Tipp Zopf als Hilfe: Du kannst dir, bevor du mit dem Flechten startest, deine Haare zum Zopf binden. Ein Pferdeschwanz zum Beispiel kann dir dabei helfen, dass du deine einzelnen Haarpartien besser flechten kannst. So bleiben deine Haare beisammen und einzelne Partien verrutschen nicht durch den Zopf. Wenn du etwas Übung darin hast, kannst du auch irgendwann ohne Hilfe flechten.
  2. Tipp Haare festziehen: Damit deine Fischgräten im Zopf richtig zur Geltung kommen, solltest du immer wieder die Haarsträhnen festziehen, wenn du die Fischgräten flechtest.
  3. Tipp Der Spiegel: Besonders für Anfänger ist es zu Beginn etwas schwierig zu verstehen, welche Haarsträhne nun auf die Innenseite gelegt werden muss und welche nicht. Daher bietet es sich sehr gut an, die Fischgrätenzöpfe vor dem Spiegel zu flechten. So bekommst du ein besseres Gefühl dafür und siehst auch sofort, wie du deine Fischgräte flechtest. Achte aber auf die Tatsache, dass es spiegelverkehrt angezeigt wird. Das ist anfangs ein wenig verwirrend.
  4. Tipp Dünne Strähnen: Merke dir: Je dünner die Strähnen, desto auffälliger sind die Fischgräten im Zopf, wenn du ein besonderes Styling mit dem Fischgrätenzopf vorhast, kannst du die Strähnen so dünn wie möglich abtrennen. Deine Haare wirken dadurch übrigens auch voluminöser.
  5. Tipp Basic Fischgrätenzopf: Für einen einfachen Fischgrätenzopf kannst du dir deine Haare zum Pferdeschwanz binden. Besonders lässig wirkt die Frisur, wenn der Zopf im Nacken sitzt.

Du möchtest mehr über Frisuren erfahren? Dann ließ hier unbedingt mehr über Flechtfrisuren, Kurzhaarfrisuren, Curtain Bangs, Pixie Cut, Long Bob und Hochzeitsfrisuren!

Verwendete Quelle: Pinterest

Langhaarfrisuren 2021
Mit diesen Langhaarfrisuren präsentieren wir euch raffinierte Haarschnitte für mehr Volumen, den perfekten Sleek-Look und die angesagtesten Stylings, die in diesem Jahr besonders im Trend liegen!  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...