Diese 3 Dinge passieren, wenn du deine Haarbürste nicht regelmäßig reinigst

Diese 3 Dinge passieren, wenn du deine Haarbürste nicht regelmäßig reinigst

Hast du dich eigentlich schon mal gefragt, was eigentlich passieren könnte, wenn du deine Haarbürste nicht reinigst? Wir verraten es dir.

Scrollen wir durch Instagram fallen uns neben den ganzen Mode- und Beauty-Inspirationen auch die wunderschönen Hair-Tutorials auf. Dabei fallen vor allem die Videos auf, in denen das Model besonders glänzendes und gesundes Haar hat, denn seien wir mal ehrlich: Gepflegte Haare spielen eine große Rolle beim ersten Eindruck. Aus diesem Grund sind auch wir immer auf der Suche nach neuen und angesagten Hacks, Produkten und Tipps rund um Haare und Frisuren. Neben der regelmäßigen Haarwäsche, Kur, Maske und ausgewogener Ernährung für eine gesunde Mähne spielt allerdings noch ein Faktor eine Rolle beim Aussehen, der Textur und dem Geruch unserer Strähnen. Die Rede ist von der Haarbürste – das Tool, welches unsere Mähne von Knoten befreit und es auf das Styling vorbereitet. Wir nutzen es täglich, doch was passiert eigentlich, wenn wir die Bürste nicht reinigen? Und mit der richtigen Reinigung meinen wir nicht nur einzelne Haare und ein paar Staubpartikel entfernen. Hier kommen alle Infos!

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Haar-Trend 2021: 6 easy Styling-Tricks, die Friseure oft geheim halten!

Frisurentrend 2021: "Bowl Cut" ist der Haarschnitt, der die Stärke der Trägerin unterstreicht

Frisuren-Trend 2021: "Wolf Cut" ist laut TikTok DER beliebteste Haarschnitt

Brutstätte für Bakterien

Wenn du mit einer Bürste durch deine Haare gehst, werden nicht nur die Knoten gelöst, sondern auch tote Hautzellen, Öl und Styling-Rückstände bleiben an der Bürste und an den Borsten hängen. Je öfter du das Tool verwendest, ohne es zu reinigen, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich aus der Bürste eine Brutstätte für Bakterien und Keime ansammelt. Im schlimmsten Fall könnte dies sogar zu Entzündungen oder Pickeln auf der Kopfhaut sorgen.

Die Haare werden fettig

Du fragst dich, warum deine frisch gewaschenen Haare schnell fettig werden? Fettiges Haar kann viele Ursachen haben. Natürlich ist es am besten, wenn du bei großen Beschwerden einen Arzt aufsuchst. Doch eines der Gründe könnte auch eine schmutzige Bürste sein. Wenn du sie eine Weile nicht gereinigt hast, haben sich die ganzen Öle und Produktrückstände zusammengesammelt. Und genau diese reibst du dir wieder in deine frischen Haare.

Die Bürste fängt an zu stinken

Eine weitere Folge: Deine Bürste fängt an zu müffeln. Auch das liegt an den ganzen Keimen, Ölen und Co. die sich mit der Zeit dort angesammelt haben. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, die Bürste mindestens einmal im Monat gründlich zu reinigen. Wer täglich Styling-Produkte wie Haarspray, Haarschaum, Trockenshampoo etc. verwendet, kann auch wöchentlich oder alle zwei Wochen das Tool reinigen. Doch wie genau macht man es richtig?

So reinigst du deine Haarbürste richtig

Einfach nur lose Haare aus den Borsten zu ziehen, ist zwar ein guter Anfang, aber für eine gründliche Reinigung der Bürste solltest du noch einige Schritte weitergehen.

Je nach Material solltest du mit einem milden Shampoo arbeiten, dieses aufschäumen und mit etwas lauwarmen Wasser einweichen lassen. Sollte es sich um hartnäckigen Schmutz handeln, kannst du auch zusätzlich mit einer Zahnbürste nachschrubben. Achte dabei aber darauf, sanft zu sein, damit du die Borsten nicht beschädigst. Anschließend kannst du die Bürste (aus Kunstoff) unter lauwarmen Wasser ausspülen und diese danach mit den Borsten nach unten auf einem Tuch an der Luft trocknen lassen. Verzichte auf einen Föhn oder eine Heizung, denn die Wärme kann gegebenenfalls den Kleber an der Bürste angreifen.

Handelt es sich bei der Bürste um ein Tool aus natürlichem Material wie Holz, sollte diese so wenig wie möglich mit Wasser in Berührung kommen. Beim Ausspülen der Seife also in diesem Fall nicht direkt unter dem Wasserhahn halten, sondern lieber etwas Wasser ins Waschbecken einlaufen lassen und die Borsten langsam hin und her auf der Wasseroberfläche schwenken.

Verwendete Quellen: zentraldrogerie.de

Frau benutzt Haaröl
Haaröl verleiht deinen Haaren sofort mehr Geschmeidigkeit und Glanz. Welche Haaröle im Test überzeugt haben und worauf du bei der Anwendung achten solltest, erfährst du hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...