Armin Morbach Interview: So tragen wir die Haare im Sommer

Armin Morbach im Interview: So pflegen und stylen wir unsere Haare im Sommer

Wir haben mit Star-Fotograf und Haar-Experte Armin Morbach gesprochen. Er verrät uns im Interview, wie wir unsere Haare im Sommer tragen sollten.

Armin Morbach ist einer der bekanntesten deutschen Star-Fotografen und er ist Visagist und Schwarzkopf Haar-Experte. Viele kennen ihn noch als Fotograf und Gastjuror von "Germany's Next Topmodel", heute treffen wir ihn in seinem eigenen Fotostudio Gleis 7 in Hamburg. Hier shootet er gerade eine Kampagne zusammen mit Schwarzkopf. Ein Unterwassershooting für die neue Produktlinie von Gliss Kur, Aqua Revive.

Apropos Aqua. Wie ist es eigentlich um die Haare im Sommer bestellt, wenn wir baden gehen und die Sonne am Strand genießen wollen und was kann man tun, damit die Mähne auch im Sommer schön und gesund bleibt? Eine Antwort auf diese und weitere Fragen und die Haartrends des Sommers haben wir Armin entlocken können. Aber lies selbst.

Armin Morbach im Interview: So pflegen und stylen wir die Haare im Sommer

Lieber Armin, was macht für dich schönes Haar aus?

Wir kommen aus einer Zeit, wo Haare natürlich glänzen müssen, man darf keine Fly-aways haben. Aber der Trend hat sich geändert. Heutzutage ist schönes Haar einfach Haar, was einen natürlichen Glanz hat, keinen inszenierten Glanz. Nicht zu viel mit Glanzprodukten gearbeitet, sondern eher Glanz vom Shampoo herkommend, von der Spülung herkommend. Wir leben in einer Zeit, wo es vor allem um die Pflege geht. Kennst du dieses Gefühl, wenn man Friseur kommt und dieses schön geföhnte Haar hat? Das finde ich super.

Oh ja, das finde ich auch schön. Kriegt man aber leider nicht immer so gut selber hin…

Das stimmt. Man kriegt es nicht so hin, aber ich glaube, wir haben es auch verlernt. Weil wir speziell auch durch Corona sehr faul geworden sind. Wir machen nur noch einen Chignon, wir stylen uns die Haare nicht mehr und ich glaube, jetzt kommt es wieder zurück, das Gesicht zu zeigen, das Haar zu zeigen. Wir kommen von einer dunklen Phase in eine helle Phase und das wird sich auch an den Haaren zeigen, weil die Leute jetzt wieder Lust haben, was mit ihren Haaren zu machen.

Und der Sommer steht natürlich auch schon in den Startlöchern. Aber der Sommer bringt natürlich auch seine Herausforderungen für die Haare mit. Sie werden schneller trocken und brüchig. Was sollte man denn an der Haarpflege im Sommer ändern, damit die Haare weiterhin schön bleiben?

Ich würde nicht jeden Tag mein Haar waschen. Es gibt natürlich Shampoos, die können das zwar, doch es gibt auch Shampoos, die beschweren oft. Es gibt aber auch Shampoos, die machen genau das Gegenteil. Sie machen einen schönen, fluffigen Look und ich glaube, wenn du dann am nächsten Tag im Sommer merkst, dass du etwas geschwitzt hast und etwas Eigenfett im Haar hast, dann kann man toll einen Chignon tragen. Ich würde nicht immer gleich sofort Waschen oder ein Trockenshampoo nehmen. Denn ich denke, die Natürlichkeit, die das Haar so mit sich bringt, ist wunderschön und ist das, was es sexy aussehen lässt. Wenn die Natur das macht, was sie mit dem Haar nun mal macht, sieht es einfach am besten aus. Und das würde ich mir im Sommer auch zu Nutzen machen.

Das heißt, der Trend geht hin zur Natürlichkeit und weg von den großen Frisuren?

Ich glaube schon, dass wir diese großen Frisuren brauchen. Denn wir haben einfach alle keine Identität mehr. Wir haben uns alle uniformiert, wir haben alle lange Haare, haben alle Strähnchen, haben alle eine leichte Welle und genau das ist das, wo ich dagegen gehen würde und sagen würde: Das ist nicht mehr der Trend. Ich finde, dass wir in einer Zeit leben, wo wir alle unique sein wollen und wir alle unsere eigene Persönlichkeit haben, doch wir haben alle die Haare von Heidi Klum. Ich würde mir wünschen, dass wir uns auch andere Frisurenvorbilder suchen. Ich bin für eine radikale Änderung. Jedes Mädchen sollte mal rote Haare gehabt haben, jede Frau sollte mal dunkle Haare gehabt haben. Man sollte sich einfach auch mal ausprobieren. Das ist viel spannender. Ich finde, dass wir mehr Individualität brauchen.

Absolut! Unser Motto für den Sommer: Mehr trauen! Worauf sollen wir denn beim Styling so achten?

Es gibt so ein paar Tricks, die man anwenden kann. Wenn du die Haare am Abend wäschst und du machst dir Braids rein oder ein Tuch rein und du schläfst damit, dann sieht das am Morgen einfach toll aus. Ich glaube, es ist gut, wenn wir im Sommer einfach weniger föhnen. Weil die Hitze den Tag über auf das Haar knallt und wenn du die Haare noch zusätzlich föhnst, braucht man einfach mehr Pflegeprodukte. Diese Overnight-Frisuren sind im Sommer einfach super praktisch. Du machst dir am Morgen deine Zöpfe auf, es sieht toll aus und du föhnst weniger.

Und was sind so die Go-To Frisuren, die wir tagsüber tragen sollten?

Alles, was so ein bisschen nach Sommer aussieht. Wenn du eine Welle hast, die aussieht, als hättest du einen wilden Liebhaber und Spaß beim Cabriofahren, das Haar ist ein bisschen zerzaust und hat eine Lebendigkeit. Es gibt natürlich den Sleek-Look, den ich super toll finde, aber ich finde Welle braucht immer auch etwas Zerstörtes. Es ist eine Individualität. Ich finde es schön, wenn jemand zu mir kommt und sagt: "Ich bin mutig. Mach mal." Früher wurde ich immer gefragt: "Was für eine Frisur eignet sich für ein rundes Gesicht, was für eine eignet sich für ein langes Gesicht?", heutzutage ist es egal. Es gibt keine Regeln. Frauen heutzutage sind selbstbewusst genug und brauchen nicht das Diktat des Friseurs, der sagt, wie du auszusehen hast.

Genau, einfach mal was anderes ausprobieren und sich nicht vor dem Neuen scheuen.

Absolut. Die coolen Stylisten da draußen sind natürlich die Friseure, aber es gibt auch die ganzen YouTuber und TikToker. Die können das super. Und wenn ich mal eine andere Frisur haben möchte, also wenn ich Haare hätte, dann würde ich mir auch solche Videos angucken. Denn es inspiriert einen doch auch. Die haben Tricks drauf, auf die wir Friseure gar nicht kommen. 

… und dort findet man auch immer wieder neue Trends. Wie zum Beispiel Haar-Accessoires. Auf welche Accessoires dürfen wir deiner Meinung nach diesen Sommer nicht verzichten?

Wir sind extrem in den 90er Jahren. Also wenn ich jetzt schon Techno-Hosen trage, dann sind wir in den 90ern angekommen. Der Haarreif, das Haarband und vor allem der Scrunchie – den hat meine Oma noch getragen – alles kommt zurück und zwar größer denn je. Alles ist oversized

Also mehr ist mehr?

Mehr ist mehr!

Was ein schönes Motto für den Sommer! Danke dir Armin, dass du dir Zeit für uns genommen hast und uns die Vorfreude auf den Sommer versüßt hast.

Sommerfrisur
Ihr habt diesen Sommer keine Lust auf Schwitzen? Dann setzt unbedingt auf diese Sommerfrisuren gegen lästige Schweißausbrüche. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...