Schlank übers Wochenende: In nur 2 Tagen zum flachen Bauch

Ein flacher Bauch – DER Wunsch vieler Frauen. Doch der Diäten-Dschungel nimmt vielen den Mut, überhaupt zu starten. Wir verraten euch, mit welchen Tricks ihr euch ohne zu hungern, in nur zwei Tagen einen flacheren Bauch zaubert.

© iStock

Naschkatzen aufgepasst!

Der Geburtstagskuchen einer Kollegin, der Umtrunk anlässlich des Abschieds des Praktikanten oder der Süßigkeitenautomaten vor der Kantine, der zum Naschen verführt. Alleine im Büro gibt es schon unzählige süße Versuchungen, bei denen man einfach nicht widerstehen kann. Auch wenn man sich das alles immer als „Ausnahme“ schön redet – es ist keine. Doch machen wir uns nichts vor, im Privatleben läuft es nicht wirklich disziplinierter, was eine gesunde Ernährung angeht. 

Ran an den Speck

Der Hauptverursacher für die kleinen Speckröllchen am Bauch sind bei Frauen meist Zucker in Kombination mit Stress. Also, wer sein Fett loswerden möchte, muss also an seinem Essverhalten etwas verändern. Vor allem am Wochenende, wenn man meint, sich mit Schoki und Fastfood etwas Gutes tun zu wollen, sollte umdenken.

Man sollte das Wochenende nicht als verdientes Schlemmer-Paradies sehen, an dem man sich alles gönnen darf. Anders sollte natürlich auch unter der Woche nicht alles tabu sein. Hier bewährt sich am besten intuitives Essen, was nicht heißt, dass wenn der Schoki-Hunger kommt, das ganze Süßigkeitenregal leergefegt werden soll. Alternativ bietet sich natürlich auch eine leckere Bowl mit Banane als Sattmacher für zwischendurch an. 

 

Mit diesen Tipps in nur 2 Tagen zum flachen Bauch: 

1. Blähendes Essen meiden 

Wer während einer Mahlzeit viel Luft schluckt, bekommt einen Blähbauch. Auch Gerichte wie Chilli con Carne, Tapas mit viel Aioli oder Döner mit Zwiebeln, sollte man meiden. 

2. Große Portionen streichen

Gerade am Wochenende sollte man sich mehr Zeit nehmen für Essen und vor allem Kochen. Was sonst mal eben zwischen Tür und Riegel verputzt wird, bleibt hier im Vorratsschrank. Durch die Beschäftigung mit Nahrungsmitteln beim Kochen, stellen sich unsere Sinne bereits auf das Essen ein. Wer dann noch langsam und häufig kaut, wird belohnt: Das Sättigungsgefühl setzt nach einer geringeren Menge ein und es gelangt auch weniger Luft in den Bauch und macht ihn so flacher. 

3. Stoffwechsel ankurbeln

Wer in zwei Tagen viel erreichen möchte und den Bauch entlasten will, der sollte genügend trinken. Neben viel Wasser, können Apfelessig, Ingwertee und Zitronensaft den Stoffwechsel ankurbeln. 

Bewegung als Basis

Ernährungstipps sind zwar schön und gut, dennoch sollte auch die Bewegung nicht zu kurz kommen. Wer kein Extremsportler ist und sich auch mit längeren Joggingstrecken schwer tut, kann Samstage und Sonntage auch mit einem Spaziergang vitalisieren. Hier geht es nämlich in erster Linie darum, dass der Darm in Schwung bleibt. 

Abnehmen mit Apfelessig
Eigentlich mag Megan Fox ja keine Diäten, trotzdem hat sie ein paar vermeintliche Schlankheits-Tricks auf Lager: Sie soll jeden Morgen nach dem Aufstehen ein Glas Wasser mit Apfelessig trinken. Das regt den Stoffwechsel an, entschlacken und soll für einen g ...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...