Prinz George in großer Gefahr: Straftäter kommt den Royals zu nah!

Prinz George in großer Gefahr: Straftäter kommt den Royals zu nah!

Im Kensington Palast in London, dem Zuhause von Prinz William, Herzogin Kate und ihren Kindern George, Charlotte und Louis soll es zu einem massivem Sicherheitsproblem gekommen sein. Ein verurteilter Gewaltverbrecher soll sogar in die Nähe des kleinen Prinz Georges gelangt sein. Mehr dazu hier! 

Prinz George
© Getty ImagesPrinz George und seine Schwester Prinzessin Charlotte befanden sich in großer Gefahr, wie jetzt bekannt wurde. 

Royals in Gefahr: Große Sicherheitslücke im Kensington Palast

Die royalen Familienmitglieder Prinz William, Herzogin Kate und ihre drei kleinen Kinder Prinz George, Prinzessin Charlotte sowie Prinz Louis werden rund um die Uhr bewacht. Trotz der hohen Sicherheitsvorkehrungen, die im Kensington Palast in London, dem Zuhause der Royals herrschen, soll es laut Angaben der britischen Zeitung "The Sun" zu einem großen Sicherheitsproblem gekommen sein. Die Royals haben bereits erste Untersuchungen veranlasst, denn: Ein verurteilter Gewaltverbrecher sei sogar in die Nähe von Prinz George gelangt – eine große Gefahrensituation, die die Royals so nicht noch einmal erleben wollen!

William und Kate in großer Sorge um ihre Kinder

Der 40-jährige Eindringling soll am 14. Juli als Fahrzeugführer Möbel in den Kensington Palast geliefert haben – und das obwohl er zuvor mehrere Jahre wegen einer brutalen Gewalttat zu einigen Jahren Haft verurteilt wurde. Insider berichten, dass William und Kate deswegen in große Sorge geraten seien, als herauskam, dass der Straftäter damit geprahlt hatte, alle Kinder der Royals gesehen zu haben. Prinz William ist zwar der Meinung, dass Kriminelle eine zweite Chance verdienen, sei aber über die aktuellen Sicherheitsrichtlinien trotz allem besorgt. Diese werden nun genauer untersucht und nach diesem Vorfall verstärkt, um Prinz George und seine kleinen Geschwister nicht wieder in Gefahr zu bringen. 

 

Prinz George und Prinz William
Nicht nur die Queen, von George nur liebevoll „Gan-Gan“ genannt, darf sich über einen Kosenamen freuen – auch Papa Prinz William wird von seinem Sohn nicht nur "Papa" genannt! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...