Daran merkt ihr, dass ihr euch in eurer Beziehung auseinander gelebt habt

- Ihr fühlt euch zunehmend unglücklicher in eurer Beziehung und überlegt, wie es mit euch und eurem Partner bloß in Zukunft weitergehen soll? Diese Anzeichen könnten darauf schließen, dass ihr euch auseinander gelebt habt – und ihr vermutlich ohne einander besser dran wärt. 

Auseinanderleben-Beziehung

Ein schleichender Prozess: Das Auseinanderleben in einer Beziehung 

1. Ihr fühlt euch in der Nähe eures Partners unwohl

Am Anfang konntet ihr es kaum erwarten, euch wiederzusehen, eure Zweisamkeit zu genießen und die Nähe des anderen um sich zu spüren – doch jetzt, nach längerer Zeit ist dieses Gefühl komplett bei euch verblasst. Plötzlich fühlt ihr euch eher unwohl in seiner Nähe und genießt es viel mehr, Zeit mit euch alleine zu verbringen. Wenn ihr langsam, aber sicher merkt, dass ihr immer unglücklicher in seiner Gegenwart werdet, solltet ihr eure Beziehung überdenken, denn schließlich solltet ihr die Anwesenheit eures Partners genießen – und sie nicht als belastend empfinden. 

2. Ihr streitet euch die ganze Zeit miteinander

Riesige Streitigkeiten gehören bei euch zum Alltag? Dieser Punkt ist vermutlich das offensichtlichste Anzeichen dafür, dass ihr euch auseinander gelebt habt. Natürlich kann nicht immer alles glatt laufen und Meinungsverschiedenheiten gehören zu einer normalen Beziehung dazu, aber wenn ihr kaum mehr miteinander sprechen könnt, ohne dass das Gespräch in einer hitzigen Diskussionsrunde endet, solltet ihr lieber die Reißleine ziehen. Tägliche Auseinandersetzungen sind nämlich nicht nur äußerst anstrengend, sondern können auf Dauer auch Auswirkungen auf eure Psyche haben. 

Diese vier Beziehungskiller töten deine Liebe

Und sie lebten glücklich und zufrieden bis ans Ende ihrer Tage. Was im Märchen einfach klingt, ist im richtigen Leben nicht immer so leicht und unkompliziert. Ob der Traum vom Happy End wahr wird oder eure Beziehung in die Brüche geht, könnt ihr an diesen vier Dingen erkennen!
Mit diesen Verhaltensweisen provozierst du eine Trennung!
Artikel lesen

3. Ihr macht keine Zukunftspläne mehr

Erste gemeinsame Wohnung, Heirat, Kinder: Früher klangen alle gemeinsamen Zukunftspläne, die ihr euch immer wieder ausgemalt habt, wie Musik in euren Ohren – heute dagegen könnt ihr euch nicht mal mehr dazu aufraffen den nächsten gemeinsamen Urlaub zu planen. Wenn ihr euch generell gerade an zwei unterschiedlichen Punkten in eurem Leben befindet und eure Zukunftsvorstellungen und Lebensziele immer mehr auseinanderdriften, solltet ihr endlich mal Klartext mit eurem Partner sprechen. Denn auf dieser Grundlage kann eure Beziehung nicht weiter stehenbleiben. 

4. Ihr schlaft nicht mehr gerne miteinander

Natürlich kann das Sexleben nicht immer so leidenschaftlich und aufregend bleiben, wie noch am Anfang eurer Beziehung. Doch empfindet ihr keinerlei Anziehung und Lust mehr füreinander, fühlt euch teilweise sogar von jeglicher Intimität abgestoßen, ist das alles andere als ein gutes Zeichen. Hier heißt es ganz klar: Schlaft ihr nicht mehr gerne miteinander, habt ihr euch sowohl körperlich, als auch gedanklich vom Partner entfernt. 

5. Ihr unternehmt nichts mehr miteinander

Ihr zieht einen Mädelsabend immer wieder einem romantischen Date mit eurem Partner vor? Geht lieber ganz alleine shoppen oder spazieren? Zieht lieber um die Häuser, als mit eurem Partner gemütlich auf dem Sofa zu sitzen? Klar, ihr solltet immer wieder getrennt voneinander etwas erleben. Wenn ihr aber immer öfter Dinge alleine unternehmt und die Zeit in vollen Zügen genießt, ohne den Partner zu vermissen, habt ihr eigentlich schon eure Antwort: Ihr seid besser dran, wenn ihr getrennte Wege geht.  

Diese Themen könnten euch auch interessieren: 

Ultimative Tipps, um den Liebeskummer zu überwinden

Studie: Liebe auf den ersten Blick existiert nicht

Das ist der wahre Grund für (fast) alle Trennungen