Weihnachtsgeschenke: So lange sind Gutscheine wirklich gültig

Aufpassen bei Gutscheinen! So lange sind Geschenkgutscheine wirklich gültig

Du verschenkst an Weihnachten einen Gutschein? Dann spitz lieber die Ohren – wir wissen nämlich, wie lange Geschenkgutscheine wirklich gültig sind.

Ist es nicht jedes Jahr das gleiche? Kurz vor Weihnachten fällt uns auf, dass wir es völlig verplant haben, für die entfernte Tante, die Arbeitskollegin oder den Opa ein Geschenk zu besorgen. Wenn nur noch wenige Tage oder gar Stunden bleiben, um sich ein schönes Geschenk einfallen zu lassen, bleibt oft nur noch eins: ein Gutschein! Das Praktische an einem Geschenkgutschein ist schließlich, dass es eben kein (unpersönliches und einfallsloses) Bargeld ist, sondern eine Karte mit einem bestimmten Geldwert, die nur in dem dafür vorgesehenen Laden eingelöst werden kann.

Apropos Geschenke! Diese 3 Last Minute-Weihnachtsgeschenke kannst du auch jetzt noch shoppen.

Die Verbraucherzentrale hat nun ein für allemal aufgeklärt, wie lange ein Gutschein wirklich gültig ist. Alle Infos findest du in diesem Video:

Sie sind das beliebteste Weihnachtsgeschenk: So lange müssen Gutscheine gültig sein

Gutscheine sind eine perfekte Möglichkeit, um an ein schnelles und trotzdem persönliches Weihnachtsgeschenk zu kommen. Mag die zu beschenkende Person eine bestimmte Sportart? Dann schenke ihr doch einen Gutschein von einem Sportwarenladen. Oder geht die Person gerne essen? Dann entscheide dich lieber für einen Gutschein aus ihrem Lieblingsrestaurant. Ist der Gutschein erstmal bestellt, bleiben dann aber noch einige rechtliche Fragen zu klären.

Die Verbraucherzentrale unterscheidet zwischen Gratis-Gutscheinen und Gutscheinen, die über einen bestimmten Geldbetrag ausgestellt sind. Grundsätzlich gilt folgende Faustregel:

1. Gratis Gutscheine

Der Hersteller, der die Gutscheine verschenkt, legt hier die Gültigkeit fest.

2. Gutscheine über einen Geldbetrag

Im Grunde muss ein Gutschein eine Gültigkeit von drei Jahren besitzen. Die Dauer kann aber verkürzt werden, wenn der Gutschein zum Beispiel eine Dienstleistung beinhaltet, die im nächsten Jahr teurer werden würde. Ist der Gutschein allerdings über einen bestimmten Geldbetrag ausgestellt, ist es nicht zulässig, die Gültigkeit zu verkürzen.

Übrigens: Eine Auszahlung des Gutscheinbetrages ist nur dann möglich, wenn das bestimmte Produkt nicht mehr erhältlich ist. Geht das Unternehmen insolvent, darf der Gutschein nicht mehr gegen Ware eingelöst werden. Unterm Strich gilt also: Wenn du einen Gutschein bekommst, löse ihn lieber zügig ein!

Auch interessant:

Verwendete Quelle: glomex.com

Weihnachtsgeschenke braunes Papier
Weihnachtsgeschenke sind teuer. Wenn du dieses Jahr weniger Geld für Geschenke zur Seite gelegt hast, zeigen wir dir 5 schöne - aber günstige - Ideen. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...