Das ist das unsportlichste Sternzeichen

Welches Sternzeichen ist das unsportlichste? Eine allgemein gültige Antwort auf diese Frage lässt sich natürlich nicht so leicht finden, aber Hinweise darauf gibt es eine Menge. Wir haben uns einmal auf die Suche nach dem unsportlichsten Sternzeichen gemacht, Jahreshoroskope und die Typologien der Sternzeichen zurate gezogen, um der Couchpotato schlechthin auf die Schliche zu kommen! Und: Wir sind fündig geworden! Dieses Sternzeichen hat die Floskel "Sport ist Mord" zu seinem Lebensmotto erkoren!

Sternzeichen-unsportlich

Zum Sport motiviert sich dieses Sternzeichen nur gaaaaaanz selten

Schütze-Lady: Unsportliches Energiebündel

Morgens eine Runde Joggen, nach der Arbeit ins Fitnessstudio, zum Zumba oder vielleicht sogar zum Aqua-Gym? Das könnte diesem Sternzeichen nie passieren. Während andere nach sportlichen Erfolgen streben, gibt es für dieses Sternzeichen nur einen einzigen Grund, Fitness zu betreiben. Welcher das ist, und mit welchem Sportmuffel-Sternzeichen ihr euch niemals zu einer kleinen Trainingssession verabreden solltet, das verraten wir euch!

Energetisch, fröhlich, gut gelaunt und meistens optimistisch. So gehen Schütze-Girls durchs Leben. Sie sind dabei immer auf der Suche nach etwas Neuem, das Unbekannte reizt sie. Neue Menschen treffen, fremde Gegenden erkunden, ferne Länder bereisen, neue Impulse einholen – genau das ist es, was die, die im Zeitraum 22. November bis 21. Dezember geboren sind, antreibt. Sport? Ein Fremdwort für Schützen!

Sport? Machen Schützen nicht ohne Grund

Schütze-Girls sind meist gut drauf und voller Energie und Tatendrang. Und diese Euphorie setzen sie am liebsten für andere ein. Auch beim Sport. Ein Charity-Lauf, bei dem etwa Spenden gesammelt werden, eine Radtour für den guten Zweck – dafür würden Schützen sich aufraffen. Ansonsten sind sie nur sehr selten zum Sport zu motivieren. Zwar wissen sie, dass eine gesunde Ernährung und Bewegung unerlässlich sind, der innere Schweinehund ist aber meist doch zu groß, um ihn zu überwinden. Sport ist für Schütze-Girls einfach viiiieeeeel zu mühsam. Schwitzen? Schrecklich! Muskelkater? Nicht mit euch! Sich mit anderen verschwitzten Menschen Sportgeräte teilen? No way! Viel eher seid ihr in der neuesten Bar an der Ecke, bei der hippen Cluberöffnung oder im neuesten Szene-Restaurant anzutreffen. Klar, hier gibt es ja auch genau das zu entdecken, worauf ihr viel mehr Lust habt. Sport für die gute Figur? Habt ihr gar nicht nötig!

Naaaaa gut!

Zu aktivem Sport sind Schütze-Ladies nur wirklich schwer zu motivieren. Bei euch steht allerhöchstens mal eine Runde Yoga auf dem Plan. Dabei können sie herunterkommen, abschalten, die Energiereserven wieder aufladen und Kraft tanken. Woran ihr euch auch versuchen könntet: leichte Gymnastik, Golf, Reiten oder Nordic Walking.

Fitnesswahn und Sportsucht? Davor brauchen Schütze-Girls definitiv keine Angst zu haben! Unter dem Hashtag #fitgirl finden sich schon soooo viele Einträge bei Insta, da brauchst du nicht auch noch mitzumischen. Du genießt lieber dein Leben und überlässt anderen großzügig den Platz im Gym.