Diese Sternzeichen werden am ehesten zu Serienmördern

- Ted Bundy, Charles Manson, Richard Ramirez, David Berkowitz – ja, wir geben es zu: Es geht eine gewisse Faszination von Serienkillern aus. Aber was haben die Sterne damit zu tun? Das verraten wir euch!

Sternzeichen-Serienmörder

Augen auf vor diesen Sternzeichen

Dexter, Midnhunter und Die Brücke – nur drei von unzähligen Serien, die wir aktuell suchten. Alle beschäftigen sich mit Serienmördern und den Gründen für ihre Taten. Problematische Vergangenheit, traumatische Kindheit oder psychische Krankheiten sind nur einige Faktoren. Aber habt ihr schon mal darüber nachgedacht, dass auch das Sternzeichen darüber entscheiden kann, ob jemand zum Serienkiller wird? Es gibt zumindest ein paar Auffälligkeiten, die viele Serienmörder gemeinsam haben. Das amerikanische Portal Bustle hat sich auf Spurensuche begeben und Erstaunliches herausgefunden! Die US-Website hat 25 der berüchtigtsten Serienmörder unter die Lupe genommen und dabei herausgefunden, dass die Wahrscheinlichkeit, zum Serienmörder zu werden, bei DIESEN vier Sternzeichen am größten ist!

Alles natürlich mit einem großen Augenzwinkern und nicht allzu viel Ernst zu genießen...

4. Wassermann

Wassermann-Geborene gelten als aufgeschlossen und fair, allerdings neigen sie auch dazu, irrational, selbstzerstörerisch und distanziert zu sein. Eine kritische Kombination, die bei drei von 25 Massenmördern in Amerika dazu geführt haben könnte, dass sie ihre Taten begingen. Gary Ridgway, Robert Hansen, and Luis Alfredo Garavito haben insgesamt 207 Frauen und Kinder auf dem Gewissen!

3. Schütze

Ted Bundy, Dennis Nilsen, und Rosemary West töteten in den 70er und 80er Jahren in Amerika und England. Sie alle waren Schützen. Ob die dunklen Eigenschaften des Schützen dafür verantwortlich sind? Die in der Zeit vom 23. November bis 21. Dezember geborenen sollen nämlich nicht nur fair und optimistisch, sondern auch rücksichtslos und übermäßig selbstsicher sein.

2. Zwillinge

Peter Sutcliffe, der als "Yorkshire Ripper" bekannt wurde, Jeffrey Dahmer und David Berkowitz – sie töteten nicht nur rücksichtslos, alle drei sind auch Zwillinge. Und das könnte zusammenhängen. Denn Zwillinge gelten gemeinhin als charmant, was vielen Serienverbrechern nachgesagt wird. Viele sind Soziopathen und leiden an einer antisozialen Persönlichkeitsstörung. Zwar wird nicht gleich jede charmante Persönlichkeit zum Serienmörder, aber auffällig ist es schon, dass drei der bekanntesten Serienkiller Zwillinge waren.

1. Fische

Fünf von 25 der größten Killer aller Zeiten – das sind stolze 20 % – waren Fische! Echt jetzt? Dabei gelten Fische als die Träumer mit unglaublich vielen positiven Eigenschaften. Auf der anderen Seite gelten Fische auch als anhänglich und ziemlich realitätsfern. Auch Selbstmitleid zählt zu den eher problematischen Eigenschaften. Auch wenn diese natürlich nicht unbedingt dazu führen, dass ein Fisch zum Serienmörder wird, ist es dennoch auffällig, dass fünf von 25 der bekanntesten Serienkiller im Zeitraum 18. Februar bis 20. März geboren wurden. Dennis Rader, Aileen Wuornos, Donald Henry Gaskins, John Wayne Gacy, und Richard Ramirez töteten insgesamt 71 Menschen.

Also Ladies, Augen auf bei der Wahl eures Mr. Rights! Ein Fisch? Kommt uns jetzt sicherlich nicht mehr ins Bett...

Noch mehr Sternzeichen-Artikel:

Das sind die 5 fiesesten Sternzeichen

Das sind die untreuesten Sternzeichen

Dein Sternzeichen verrät: So sollte dein Instagram-Account aussehen