Reisepartner finden, Welt entdecken und nie wieder alleine Reisen

Reisepartner finden und zusammen die Welt entdecken - so einfach geht's!

Ihr wollt ferne Länder sehen, aber möchtet nicht alleine reisen? Auch der finanzielle Aspekt ist für euch ein Argument, einen Reisepartner zu finden und zusammen die Welt zu entdecken? So einfach geht's!

Freunde
© Pexels
Ihr möchtet coole Leute für eine gemeinsame Reise finden, wisst aber nicht wie? Dann schaut mal hier...

Wir wollen die Welt sehen! Und zwar am liebsten die GANZE! Doch was wir dafür brauchen, ist nicht immer so einfach zu bekommen: Die perfekten Reisepartner. Und genau dafür gibt es im Internet verschiedene Plattformen, mit denen ihr tolle, offene und freundliche Leute zum Reisen kennenlernen könnt. In diesem Artikel möchten wir euch nicht nur ein paar Netzwerke vorstellen, sondern auch ein Interview zeigen, welches wir mit dem Gründer von JoinMyTrip gehalten haben. Lest selbst! 

Auf diesen Portalen findet ihr Reisepartner

JoinMyTrip

Auf JoinMyTrip findet ihr vorgeplante Trips, denen ihr euch anschließen könnt. Es gibt sogenannte TripLeader, die für die Planung der Reise zuständig sind und TripMates, die an dieser geplanten Reise teilnehmen. Hier sind vor allem jüngere Menschen angemeldet, weshalb JoinMyTrip unser Favorit in Sachen Reisepartner-Platform ist. Mehr zu JoinMyTrip, warum das Portal so cool ist und ihr da unbedingt mal vorbei schauen solltet, findet ihr übrigens weiter unten im Interview. Einfach runterscrollen! :)

Reisepartner-Gesucht

Auf Reisepartner-Gesucht ist ein etwas kleineres Netzwerk, auf dem ihr Reisepartner suchen und anschreiben könnt. Ihr könnt in der Suche nach Alter, Geschlecht und Wohnort filtern. Täglich kommen neue Inserate hinzu. 

Urlaubspartner

Urlaubspartner besitzt ein reines Anzeigensystem, also ohne Profil. Das bedeutet, dass jeder die Angaben machen kann, wie er oder sie möchte. Filtern lassen sich die Anzeigen über eine Maske, in der Alter, Geschlecht, Reisezeitraum und Co. eingegeben werden können. 

Ist das Reisepartner Finden wirklich so einfach? Niels von JoinMyTrip erklärt!

Was genau ist JoinMyTrip?

Die Idee hinter JoinMyTrip ist ganz einfach: Eine authentische Reise verändert Menschen positiv. Meistens ist das in einer Gruppe allerdings lustiger und sicherer. Aus diesem Grund verbindet JoinMyTrip zwei Arten von Reisenden: Auf der einen Seite diejenigen, die gerne organisieren und mit der Planung ihres eigenen Trips etwas dazuverdienen wollen (die sog. TripLeader). Auf der anderen Seite Mitreisende, die ihre Erlebnisse gerne mit anderen Abenteurern teilen möchten und die Planung und Organisation dabei lieber anderen überlassen (TripMates). Dem TripLeader steht ein intuitiver Editor auf joinmytrip.de zur Verfügung, mit dem innerhalb kürzester Zeit der eigene Traum-Trip einfach und äußerst ansprechend erstellt werden kann. Dieser wird anschließend auf der Homepage der gesamten JoinMyTrip Community zugänglich gemacht. Im nächsten Schritt können dann TripMates die Reise finden und dem TripLeader eine Anfrage zur Mitreise stellen. Wichtig ist, dass niemand zusammen reisen muss – die Entscheidung ist jedem selbst überlassen final zuzusagen oder sich vielleicht doch nach den ersten Gesprächen eine andere Reise auszusuchen. 

Wofür brauche ich JoinMyTrip?

Für einen Großteil aller Reisenden stellt es eine große Hürde dar, Mitreisende erst vor Ort in einem fremden Land zu finden. Zum einen weil ihre Zeit begrenzt ist. Die durchschnittliche Reisedauer in Deutschland beträgt ungefähr 12 Tage – wer will da schon 3-5 Tage auf Mitreisendensuche gehen?! Und zum anderen macht häufig die Art der Reise einen Strich durch die Rechnung: ein TripLeader der eine Yacht gechartert hat, kann nicht erst im Hafen nach einer passenden Crew suchen. Selbiges gilt für einen Roadtrip - erst beim Autovermieter nach den passenden Reisenden Ausschau zu halten, erscheint nicht zielführend. Aus diesem Grund wird es auf der JoinMyTrip Plattform ermöglicht, sich vorab zu finden und kennenzulernen. Darüber hinaus werden Gruppenreisen durch den privaten Charakter nicht nur erschwinglich, sondern auch viel persönlicher und individueller. Für die TripLeader besteht sogar die Möglichkeit, sich die eigene Reise zu finanzieren: denn wer die Planung und Organisation des Trips übernimmt, kann er für diesen Aufwand eine selbst festgelegte Gebühr von seinen TripMates erheben.  

An wen richtet sich JoinMyTrip?

JoinMyTrip ist für jeden, der die Welt auf eigene Faust entdecken und dabei nicht auf passende coole Mitreisende verzichten möchte. Momentan sind die User fast alle zwischen 18 und 45 Jahren alt. Über 60% der User sind weiblich.

Was ist ein TripLeader?

Tripleader bieten eine Reise auf joinmytrip.de an, d.h. sie planen und organisieren die Reise vorab und übernehmen vor Ort häufiger mal die Führung. Wie in jedem Freundeskreis gibt es immer die eine Person, die den nächsten Festival-Besuch, das Yoga-Retreat, die Party, usw. plant. Genau das sind auch die Menschen die TripLeader sind, sie lieben das Planen und Organisieren und haben Lust neue Leute kennenzulernen. Die Aufgaben eines TripLeaders umfassen, das Festlegen der Route, das planen von Transport und Unterkunft für die TripMates kümmern. In der Realität kümmern sich TripLeader aber auch häufiger ums Sightseeing Programm etc. Natürlich ist es aber immer jedem selbst überlassen, sich eine Auszeit von der Gruppe zu nehmen.

Was ist ein TripMate?

TripMates sind gesellige Menschen, die gerne ihre Reiseerfahrungen teilen und es lieben neue coole Leute kennenzulernen. Ein TripMate sucht sich einfach eine passende Reise auf JoinMyTrip aus und fragt beim TripLeader an – vielmehr ist es nicht. Danach braucht man eigentlich nichts mehr machen, als sich auf die Reise freuen, denn die ganze Planung und Orga wird vom TripLeader übernommen – ganz frei nach dem Motto „sit back, relax and enjoy the ride“.

Warum sollte ich in einer Gruppe mir Reisepartnern reisen?

Niels von JoinMyTrip erklärt: Reisen in einer Gruppe bietet einfach mehr! Angefangen von Freundschaft und jeder Menge Spaß bis hin zu der Sicherheit, sich auf jemanden verlassen zu können, wenn man mal Hilfe braucht. Daneben gibt es natürlich noch viel mehr Vorteile:

  1. Gemeinsam erlebst du mehr und kannst deine Erfahrungen teilen. In einer Gruppe erlebt und lacht man einfach mehr. Aber der beste Teil ist sich mit seinen Mitreisenden immer wieder an die schönsten Momente zurück zu erinnern – so bleibt die Reise viel länger lebendig. Meistens beginnst du deine Reise mit einer Gruppe Fremder und kommst mit Freunden zurück.
  2. Du schaust über den Tellerrand hinaus. Wo sonst triffst du weltoffene Menschen mit völlig unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungsschätzen? Je bunter gemischt die Gruppe ist, desto spannender wird die Reise. Außerdem reisen in einer Gruppe Alleinreisende, Paare und auch Freunde mit, so fühlst du dich auf jeden Fall wohl.
  3. Geteilte Kosten sind halbe Kosten. Du kannst dir mit einem Reisepartner ein Zimmer teilen, ihr könnte euch mit allen ein Auto mieten oder auch einen privaten Tourguide anheuern – egal, was ihr macht, die Kosten sind deutlich geringer, wenn ihr sie teilt.
  4. Du bist nicht alleine. Abends alleine unterwegs in einer fremden Stadt? Meistens keine gute Idee. Da ist es doch viel sicherer, mit seinen Reisepartnern gemeinsam zur Unterkunft zu gehen. Einer Gruppe passiert in den seltensten Fällen etwas.

Was ist, wenn meine Reisepartner doof sind?

Dazu muss man sich zuerst die Frage stellen: Wie häufig kommt es vor, dass man auf eine Gruppe Menschen stößt und davon keinen einzigen mag? Und wie häufig kommt genau das vor, bei Menschen, die ebenfalls gerne reisen und weltoffen sind? Reise-Liebhaber sind echte Weltbürger - offen und relaxed. Warum solltet ihr also mit solchen Menschen nicht zurechtkommen? Außerdem besteht eine Gruppe aus mehreren Reisenden, es wird also immer jemanden geben, mit dem ihr euch super versteht und bei dem es euch sehr schwer fallen wird, am Ende der Reise "Tschüss" zu sagen. Ihr könnt eigentlich nur gewinnen! :)

frau in den bergen am see schnee
Die Schule oder Ausbildung gerade abgeschlossen, geht es meist gleich weiter mit dem Studium oder dem neuen Job. Nicht aber für die Abenteurerinnen unter uns. Schon immer war ein freiwilliges soziales Jahr oder eine Zeit als Au Pair im Ausland sehr... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...