Mercury Retrograde: So beeinflusst der rückläufige Merkur dein Sternzeichen!

Vom 7. bis zum 1. August läuft Merkur rückläufig. Wie sich die „Mercury Retrograde“ Phase diesen Sommer auf euch auswirkt, erklären wir hier!

© Pexels

Wenn Merkur rückläufig ist, kann das Leben manchmal etwas kompliziert werden. Wir erklären euch, worauf ihr achten könnt!

 

Gestern Abend mit der besten Freundin gestritten? Den Bus verpasst und zu spät zum Meeting gekommen? Eine wichtige Email an die falsche Person verschickt? Und jetzt ist euch auch noch das Handy aus der Hand gerutscht und das Display sieht aus wie ein Spinnennetz aus tausenden Fäden? Ihr seid nicht allein! Zurzeit passiert nämlich etwas sehr spannendes im Weltall. Etwas, das sich sogar auf unser Leben hier auf der Erde auswirkt: Merkur bewegt sich rückwärts! In der Astrologie wird dieses Phänomen rückläufiger Merkur oder Mercury Retrograde genannt. Wie es zu diesem Rückwärtslauf kommt, was das für uns Menschen bedeutet und wie ihr diese Phase am besten übersteht, erfahrt ihr jetzt.

 

Mercury Retrograde – was bedeutet das genau?

Wie alle anderen Planeten auch, rotiert Merkur um die Sonne. Von unserer Erde aus betrachtet, bewegt sich Merkur von Westen nach Osten. Drei bis vier Mal im Jahr ändert er jedoch scheinbar seine Richtung und sieht dann aus, als würde er rückwärts – von Osten nach Westen – laufen. Tut er aber gar nicht! Das Ganze ist nur eine optische Täuschung. In Wirklichkeit bewegt sich Merkur in dieser Zeit nämlich nur langsamer als die Erde.

Ihr könnt das ganz einfach mit dem Gefühl vergleichen, wenn ihr in einem fahrenden Zug sitzt, der an einem stehenden Zug vorbeifährt. Oft wirkt es kurz so, als würde der stehende Zug fahren und nicht anders herum.

Wie kann sich Mercury-Retrograde auf unser Leben auswirken?

Merkur ist der Planet der Kommunikation, des Wissens und der zeitlichen Koordination. Bewegt er sich rückläufig, können kleinere und größere Schwierigkeiten auftauchen. Nicht selten kommt es in dieser Zeit verstärkt zu Kommunikationsproblemen, Streitigkeiten mit dem Partner oder Freunden, zu Verspätungen und technischen Ausfällen. Im Grunde genommen kommt euer Leben durch die augenscheinliche Rückwärtsbewegung ein wenig ins Stocken. Dann scheint nichts mehr zu funktionieren, jeden Tag werden euch Steine in den Weg gelegt und ihr eckt irgendwie überall an. Kein schönes Gefühl!

So übersteht ihr die Phase des rückläufigen Merkurs

Um euer Leben ein wenig einfacher zu gestalten, während Merkur den Rückwärtsgang eingeschaltet hat, könnt ihr folgende Dinge vermeiden und auf einen späteren Zeitpunkt verschieben:

  • Umziehen
  • Verträge abschließen
  • Gehalt verhandeln
  • Beziehungsgespräche
  • Neue Projekte beginnen
  • Große Investitionen tätigen
  • Elektronische Geräte kaufen
  • Eine neue Arbeitsstelle beginnen
  • Eine neue Beziehung beginnen oder heiraten

Außerdem solltet ihr vermeiden, Dinge zum Laufen zu bringen, die nicht laufen. Dazu gehören auch zwischenmenschliche Beziehungen. Krampfhaft gegen Ärgernisse anzugehen, wird die Sache wahrscheinlich nur noch schlimmer machen und unnötig Chaos verursachen. Besser ist, ihr lasst etwas Zeit ins Land ziehen und übt euch in Geduld. Wenn ihr auf den Lauf der Dinge vertraut, werdet ihr erstaunt sein, wie sich am Ende alles von alleine klärt.

Keine Angst vor Mercury Retrograde! Ganz im Gegenteil! Nutzt diese besondere Phase im Jahr, um einen Blick in euer Inneres zu werfen. Jetzt ist die perfekte Zeit, um die Vergangenheit, die Gegenwart und alle damit verbundenen Herausforderungen zu reflektieren. Auch Pläne, Projekte und Beziehungen zu Mitmenschen lassen sich während eines rückläufigen Merkurs gut analysieren, überdenken und überarbeiten. Geht eurem Leben einfach mal so richtig auf den Grund! Schafft Ordnung, organisiert euch neu und nutzt Mercury Retrograde als Ausstieg aus euren gewöhnlichen Strukturen. Ihr schafft das! 

So wirkt sich Mercury Retrograde auf dein Sternzeichen aus

Vor allem die Sternzeichen Zwillinge und Jungfrau können vom Merkurjahr 2019 profitieren. Er hilft ihnen Stärken zur Geltung zu bringen und hilft gleichzeitig Schwächen zu erkennen und zu optimieren. Für den Zwilling gilt: Wenn er ganz er selbst ist, wird er sowohl beruflich als auch privat viele neue Kontakte knüpfen. Die Jungfrau sollte ihren Leidenschaften wie Ordnung, Zahlen und Strukturen nachgehen, dann wird auch sie Erfolg haben. Aber auch alle anderen Sternzeichen können im Jahr 2019 vom Merkur-Einfluss profitieren, indem sie in sich gehen und sich selbst und ihr Leben einmal kräftig reflektieren. Nur Mut! Die Arbeit an euch selbst, wird mit einem klaren Blick und definierten Zielen zur zweiten Hälfte des Jahres belohnt. 

 

Frau und Mann gucken sich an
Das Sternzeichen verrät so einiges über die Vorlieben eines Menschen. Zum Beispiel auch, wie genau ihr euren Schwarm überzeugt. Wir hätten da ein paar Ideen... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...