Horoskop: Dieses Sternzeichen kann keine Nähe zulassen

Unter den Sternzeichen gibt es eins, das keine Nähe zulassen kann und deshalb nicht selten beziehungsunfähig ist. Wisst ihr welches? 

© iStock

Eines der Sternzeichen hat oft sehr große Angst vor Nähe und der damit verbundenen Verantwortung bzw. Erwartung.

Eine Beziehung einzugehen ist irgendwie etwas ganz schön verrücktes, findet ihr nicht? Schließlich entschließt ihr euch nur mit einer einzigen Person zu sein und das eventuell sogar für den Rest eures Lebens. Völlig Crazy! Kein Wunder, dass es die ein oder andere Person gibt, die schon beim Gedanken an eine feste Beziehung, Panik bekommt. Gefühle zulassen? Verpflichtungen nachgehen? Erwartungen erfüllen? Ahhh… ANGST! Interessanterweise gibt es ein Sternzeichen im Tierkreis, das bekannt dafür ist, keine Nähe zulassen zu können und deshalb oft sogar beziehungsunfähig ist. Wer sich scheut, Menschen nah an sich heran zu lassen und sich lieber nicht „fest“ binden möchte, lest ihr hier.

Dieses Sternzeichen kann einfach keine Nähe zulassen

Vielleicht habt ihr es schon geahnt, aber das Sternzeichen, das keine Nähe zulassen kann ist: der Schütze. Der Schütze ist optimistisch, weltoffen und extrem direkt. Er liebt es zu lachen, ist schlau und kann gut argumentieren. Manchmal ist dieses Zeichen jedoch auch etwas sorglos bzw. taktlos und verliert sich in Angeberei. Schützen lieben die Freiheit! An einen Ort, an eine Person gebunden sein und den immer gleichen Alltag erleben? Ein absolutes No-Go für dieses Sternzeichen. Was Beziehungen angeht, findet der Schütze es nicht immer leicht, seine Gefühle auszudrücken oder den beziehungstypischen Pflichten und Verantwortungen nachzukommen. Manchmal wird ihm alles einfach zu viel und er entwickelt er eine Art Schranke vor Nähe in seinem Kopf. Schließlich könnte es sein, dass er die Erwartungen des Partners oder der Partnerin nicht erfüllen kann... und dann!?! Das wäre ja viel zu viel emotionaler Stress!! Menschen mit viel Schütze im Geburtshoroskop können zudem total ungeduldig und vieeel zu direkt sein. Wenn sie etwas an einer Person stört, dann sagen sie es ihr gleich ins Gesicht. Klar, dass dieses Verhalten auch innerhalb einer Beziehung Diskussionen und Streit begünstigt. Außerdem hasst er die in Beziehungen häufig vorkommende Eifersucht und nimmt Liebe lieber mit Humor statt mit Ernsthaftigkeit. Sprich: Lieber keine Nähe zulassen, alles oberflächlich angehen und sich von einem Abenteuer ins nächste stürzen. Ganz klar: Einen Vertrag für die Ewigkeit wird dieses Sternzeichen wahrscheinlich niemals unterschreiben. Und wenn, dann müsste dieser Deal mindestens eine Salvatorische Klausel enthalten.

Mit Angst vor Nähe umgehen

Ihr möchtet lernen, mit der Angst umzugehen oder Nähe zuzulassen? Vielleicht helfen euch folgende Tipps:

  • Wichtig ist, dass alle Beteiligten das Gleiche wollen. Fragt euch: Wollt ihr wirklich Nähe zulassen? Will euer Gegenüber wirklich Nähe zulassen? Erst, wenn sich hierüber alle im Klaren sind, könnt ihr hier weitermachen. 
  • Möchtet ihr wirklich etwas verändern, müsst ihr zunächst verstehen, warum ihr bzw. euer Gegenüber Angst vor Nähe hat. Oft muss sich tiefgreifend mit Erlebnissen und Erinnerungen beschäftigt werden, was harte emotionale Arbeit bedeuten kann. 
  • Das Wichtigste sind positive Erfahrungen mit Nähe. Nur wenn sich die Nähe frei und leicht anfühlt, wird sie auch als etwas Gutes anerkannt. Nähe darf nie einschränken oder einengen, in keinem Fall unfreiwillig passieren und nie mit aller Kraft durchgesetzt werden.
  • Wichtig ist, dass ihr nie mit Druck arbeitet, sondern mit Verständnis und Feingefühl. Fortschritte müssen gelobt und Rückschläge akzeptiert werden. 
  • In manchen Fällen wird die Angst vor Nähe auch durch eine psychische Erkrankung ausgelöst. Hier sollte unbedingt ein Psychologe zu Rate gezogen werden.

Achtung! Achtung! Nicht nur aufs Sonnenzeichen schauen

Bevor ihr jetzt schreit: „Ich bin aber Schütze und kann sehr wohl Nähe zulassen!“, beachtet unbedingt Folgendes: Um euch über die Sternzeichen zu reflektieren, dürft ihr nicht nur auf euer Sonnenzeichen schauen. Wichtig ist, dass ihr auch auf euren Aszendenten, euren Mond und auf die Stellung der Planeten wie Mars und Venus etc. schaut. Nur, wenn ihr euer ganzes Geburtshoroskop in Betracht zieht, könnt ihr euch auch voll mit dem, was über die Sternzeichen typischerweise geschrieben wird, identifizieren.

Der erste Schritt, wäre, den Aszendenten herauszufinden. Er sagt viel darüber aus, wie ein Mensch von anderen wahrgenommen wird bzw. wie er sich nach Außen hin gibt. Ihr möchtet den Aszendenten berechnen? Klickt hier!

Unsere Buch-Empfehlung zum Thema Sternzeichen

Falls ihr euch noch mehr mit dem Thema Horoskope bzw. Tierkreiszeichen beschäftigen möchtet, können wir euch dieses Buch hier empfehlen. Es erklärt euch die Grundlagen der Sternzeichen und des Aszendenten auf sehr verständliche Art und Weise. Perfekt für den Einstieg in die Welt der Sterne. 

Frau steht vor Wasserfall
Manche Sternzeichen sind verschlossen und können keine Gefühle zeigen oder zulassen! Welche ihre Emotionen nicht teilen und wie sie es lernen, lest ihr hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...