Frisurentrend 2022: "Tweed Hair" schenkt Haaren im Herbst einen warmen Farbübergang

Frisurentrend 2022: "Tweed Hair" schenkt Haaren im Herbst einen warmen Farbübergang

Der neue Haarfarbentrend heißt "Tweed Hair" und soll Balayage ablösen. Was ihn ausmacht und wem die Haarfarbe steht, verraten dir hier.

"Tweed Hair"? Ist nicht Tweed der Stoff, aus dem viele tolle Kostüme von Chanel gewebt wurden? Genau den meint der Frisuren-Trend, nur in Form einer Haarfarbe. Wie der Webstoff, wirkt auch die Haarfarbe sehr klassisch, elegant und auch zeitlos. Besonders für Brünette eignet sich die Haarfarbe sehr gut. 

Haarfarben Trend: Was genau macht das "Tweed Hair" zum Trend?

Von "Wolf Cut" über "Paper Cut Bob" bis hin zum "Box Bob" -  Die Frise "Tweed Hair" ist ein Haarfarben-Trend, der aus den USA kommt. Ähnlich wie das Balayage, wird die Haarfarbe lebendiger gemacht. Mit der speziellen Anwendung werden helle Strähnchen mit viel Präzisionsarbeit in die Längen eingearbeitet. Die hellen Highlights werden so quasi "eingenäht" – daher kommt auch der Begriff "Tweed" – der aus der Textilwirtschaft für seine Webart steht. 

Das Besondere an der Haarfärbe-Technik ist, dass die Highlights genau an die Naturhaarfarbe angepasst werden. So wird ein krasser Kontrast gemieden und die Strähnen verschmelzen perfekt in die Basisfarbe. Leichte Akzente, wenig Kontrast – so wie ein perfekter Webstoff beim Tweed-Kostüm. Es entsteht trotz leichter Farb-Abweichungen ein stimmiges und fließendes Gesamtbild in der Frisur.

Was ist der Unterschied zwischen "Tweed Hair" und Balayage?

  1. Von der Beschreibung her sind Tweed Hair und die Färbetechnik Balayage ziemlich ähnlich.
  2. Der Look ist nur um wenige Nuancen anders.
  3. Beim Tweed Hair geht es verstärkt darum, Highlights zu setzen, die noch näher an die eigene Naturhaarfarbe kommen und dennoch einen farblichen Unterschied haben.

Der Unterschied zwischen Tweed Hair und Balayage ist die Färbetechnik

Beim Balayage verwenden Friseure die Freihand-Färbetechnik, die ohne Folie praktiziert wird.

Beim Tweed Hair allerdings, werden kleine Folien ins Haar eingearbeitet, um die Farbakzente weniger dramatisch im Haar aussehen zu lassen. Beide Haarfärbe-Techniken sind super geeignet, um die Haare nicht komplett zu färben, sondern einen schönen frischen Anstrich zu verpassen, in dem helle Highlights in die Strähnen eingearbeitet werden. 

Wem steht Tweed Hair?

  • Wie bei jedem Frisurentrend, können wir auch beim Tweed Hair sagen, dass die Technik bei jeder Frau ein super Ergebnis bewirken kann.
  • Jede, die sich einen lebendigen Look in ihren Haaren sucht, ist mit dem Tweed Hair bestens aufgehoben – versprochen!
  • Bei brünettem Haar kommen die helleren Highlights mit ihren verschiedenen Nuancen etwas besser zur Geltung, dennoch kann jede Haarfarbe optisch lebendiger wirken.
  • Das Beste am Tweed Hair ist noch, dass die Haarlänge dabei keine entscheidende Rolle spielt.
  • Fragt euren Friseur am besten nach seiner fachmännischen Meinung, dabei ist es egal, ob ihr langes Haar habt, oder einen Bob tragt. 

Mehr Frisurentrends für dich:

Verwendete Quelle: pinterest.de, instagram.de

Frau mit Pixie-Cut
Egal ob natürlich oder gefärbt – graue Haare feiern ein Comeback. Wichtig bei dieser Haarfarbe sind vor allem der richtige Schnitt und ein gekonntes Styling. Wir haben für dich die besten Grauhaarfrisuren gefunden. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...