Das sind die schönsten Frisuren für feine Haare

Feine Haare: Mit diesen Frisuren bekommen sie mehr Volumen

Schluss mit platten Haaren. Mit diesen Frisuren gehört feines Haar der Vergangenheit an. Erfahre hier, wie du dir mehr Volumen zauberst.

Dickes, volles Haar ist wohl ein absoluter Traum. Bei den meisten sieht das Ganze jedoch leider etwas anders aus: Die feinen Haare liegen platt am Kopf an, wirken spröde und ölig. Was also tun, um dünne und feine Haare ein für alle Mal dicker aussehen zu lassen? Ganz einfach: Eine neue Frisur muss her! Mit ein paar Tricks und Kniffen lässt sich aus deinem dünnen Haar eine voluminöse Mähne zaubern. Wie das geht, erfährst du jetzt!

Das sind die 3 besten Haarschnitte für feine Haare

DER Haarschnitt für feines Haar schlechthin ist der Stufenschnitt, denn er sorgt optisch für mehr Fülle und Volumen auf dem Kopf. Die Stufen sollten sanft ineinander über gehen. Wichtig: Lass dir den Stufenschnitt nur vom Profi verpassen. Friseure und Friseurinnen wissen genau, wie sie dein dünnes Haar in Szene setzen können und ihm mehr Volumen verleihen können. Doch natürlich muss es nicht beim Stufenschnitt bleiben. Es gibt noch viele weitere Haarschnitte, mit denen du dein feines Haar auf ein neues Level bringen kannst. Du kannst diese Haarschnitte auch mit einem Stufenschnitt kombinieren.

LesetippDer "Oval Layer" Haarschnitt ist der Trick, um dein Haar voller wirken zu lassen 

1. Der Pixie-Cut

Viele gehen eher mit Bedacht an den Pixie-Cut. Verständlich. Natürlich ist es eine Überwindung, sich die Haare so kurz schneiden zu lassen. Doch auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen: Ein frecher, kurzer Haarschnitt sieht um einiges gesünder und attraktiver aus als langes, ausgefranstes Haar. Gerade wenn der Pixie-Cut schön durchgestuft und verwuschelt gestylt wird, wirken deine Haare optisch voluminöser. 

2. Der Bob

DIE Trendfrisur schlechthin ist der Bob! Es gibt immer neue trendige Varianten der Kurzhaarfrisur. Egal ob Italian BobPaper Cut BobShoulder Blade Bob oder Baby Bob – der angesagte Schnitt ist ideal für all diejenigen, die dünnes und feines Haar haben. Die Kürze der Haare pusht deine Mähne nach oben und verleiht so optisch mehr Volumen. Auch die Stars tragen die Bob-Frisur momentan rauf und runter. 

3. Der Pony-Schnitt

Auch ein Pony eignet sich hervorragend, um von feinem Haar abzulenken. Achte jedoch darauf, dass er nicht zu kurz geschnitten wird. Der Pony darf gerade ins Gesicht oder seitlich aus dem Gesicht getragen werden. So umspielt er deine Gesichtskonturen und zaubert dir mehr Volumen ins Haar. Ideal sind zum Beispiel Curtain Bangs oder Whispy Bangs.

No-Go-Frisuren für feine Haare

Der schlimmste Schnitt, den du dünnen Haaren antun kannst, ist kein Schnitt! Feines Haar einfach so ohne Stufen oder Pony herunter wachsen zu lassen, ist die absolute No-Go-Frisur für dünnes Haar. Gerade dünne Haare neigen schnell zu Spliss und Haarbruch. Wenn du deine Haare also nicht regelmäßig einem Friseurbesuch unterziehst, können sie mit der Zeit an den Spitzen immer weiter ausdünnen. Um zu verhindern, dass deine Mähne nicht platt am Kopf herunterhängt, kannst du dir außerdem ein paar Stufen schneiden lassen. Das verschafft von Natur aus mehr Volumen und Abwechslung. Mit einem schönen Stufenschnitt bekommen Beachwaves zudem besseren Halt.

Die beste Haarfarbe für feines Haar

Genau wie der richtige Haarschnitt oder das optimale Styling kann auch eine entsprechende Haarfarbe deine dünnen Haare dicker aussehen lassen. Highlights täuschen durch die unterschiedlichen Farbnuancen optisch mehr Fülle vor. Wer dunkelblondes Haar hat, kann seine Mähne mit hellblonden Strähnchen fülliger wirken lassen. Brünette Haare hingegen sehen mit dunkelroten oder hellbraunen Highlights etwas dicker aus.

Die 5 schönsten Frisuren für feine Haare

Neben dem richtigen Haarschnitt kommt es auch auf das Styling der Haare an. Mit nur ein paar Tricks und Griffen kannst du deine dünne Frisur in eine wilde, voluminöse Mähne verwandeln. Wir stellen dir die fünf Frisuren vor, die dein Haar weniger fein wirken lassen.

1. Setze auf Haar-Accessoires

Um deinem feinen Haar endlich die Fülle zu verpassen, die es verdient, musst du nicht unbedingt jeden Tag zum Friseur rennen, der sie dir in die gewünschte Richtung föhnt. Nein – das Zauberwort lautet: Haar-Accessoires. Mit angesagten XXL-Haarspangen, Scrunchies oder Haarreifen fühlen wir uns nicht nur zurück in unsere Jugend versetzt, sondern können auch von unserer platten Mähne ablenken. Zudem sorgen die Accessoires dafür, dass unsere Haarsträhnen den gesamten Tag an Ort und Stelle bleiben!

2. Beachwaves

Egal ob du lange, platte Haare hast oder dünnes, kurzes Haar. Beachwaves sind immer DIE Lösung, wenn es um Volumen geht. Das Beste daran? Sie sind im Nullkommanix in unsere Haare gedreht. Mit speziellen Haarprodukten wie Salzspray halten sie den gesamten Tag und sind zudem auch für jeden Anlass geeignet. Ein Tag am Strand, der Arbeitstag im Büro oder der Geburtstag deiner besten Freundin – Beachwaves sind ab sofort dein Partner in Crime, wenn du voluminösere Haare haben möchtest.

Lesetipp: So kannst du dir Beachwaves mit dem Lockenstab stylen

3. Pferdeschwanz

Dass man mit gefühlt drei Haaren auf dem Kopf keinen Pferdeschwanz à la Ariana Grande herbeizaubern kann, dürfte klar sein. Trotzdem müssen wir nicht auf die Frisur verzichten, die wir besonders bei heißen Temperaturen so sehr lieben. Falls du dünneres Haar hast, kannst du den Pferdeschwanz einfach tief im Nacken tragen und mit coolen Haargummis oder auffälligen Spangen auch gerne Abwechslung hineinbringen.

4. Der tiefe Dutt

Auch der Dutt ist perfekt, um dünnes Haar dicker wirken zu lassen. Noch dazu sieht er super elegant und lässig aus. Aber Achtung: Bei feinem Haar sieht der Dutt am besten tief im Nacken aus. Für einen hohen Dutt müsstest du Hilfsmittel wie Duttkissen und Co. verwenden. Sonst wirkt der Dutt schnell mal etwas "verloren".

5. Flechtfrisuren 

Bisher hast du um Flechtfrisuren immer einen großen Bogen gemacht? Zu groß war die Sorge, statt eines süßen geflochtenen Zopfes einen dünnen Rattenschwanz zu präsentieren? Dünne Haare zu haben heißt nicht, dass du dich für immer von Flechtfrisuren verabschieden musst. Mit der richtigen Technik ist schließlich alles möglich! "Pancaking" lautet das Stichwort. Wenn du dir einen Zopf geflochten hast, kannst du ganz einfach an den Schlaufen zupfen und den Zopf etwas auseinanderziehen. So sieht deine Flechtfrisur im Nu voller aus. 

Die richtige Pflege für feine Haare

Shampoo

Um dünnes und feines Haar optimal in Szene zu setzen, reicht es nicht, einfach nur den Haarschnitt zu wechseln. Auch die Pflege der Haare hat erheblichen Einfluss darauf, auf welche Weise die Frisur dein Haupt schmückt. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach dem besten Shampoo für dünnes Haar gemacht – und wir sind fündig geworden. Am meisten überzeugt hat uns das "Wella Professionals Invigo Volume Boost Bodifying Shampoo" für rund 10 Euro 🛒. Es riecht nicht nur herrlich nach frischer Baumwolle und Seide, sondern verleiht dem Haar auch mehr Glanz, Volumen und Stabilität. Wichtig: Trag das Shampoo immer nur am Haaransatz auf, damit die Spitzen nicht austrocknen.

Conditioner

Ein Conditioner sollte zu jeder Haarwäsche dazugehören. Er versiegelt die Haare nach dem Waschen und glättet die Schuppenschicht. So trocknen die Haare nicht so schnell aus, sind weich und geschmeidig und haben weniger Spliss und Frizz. Der Conditioner wird nach dem Shampoo verwendet. Dabei unbedingt nur in die Spitzen und Längen verteilen und den Haaransatz aussparen, um den Haaren nicht noch mehr Volumen zu nehmen. Kämm den Conditioner mit den Fingern ein und lass ihn etwa 30 bis 60 Sekunden lang einwirken. Dann gut auswaschen. Du fragst dich, welche Haarspülung besonders gut für dünnes Haar geeignet ist? Wir verraten es dir: Die "Hair Biology Full & Shining Pflegespülung" für rund 5 Euro 🛒 ist speziell für dünnes und feines Haar geeignet.

Haarkur

Eine Haarkur ist ebenfalls ein echtes Must-have für die Haare. Sie spendet dem Haar Feuchtigkeit und nährt es, sodass weniger Spliss und Frizz entsteht. Etwa einmal die Woche kannst du eine Haarmaske auftragen. Gib sie in die Längen und Spitzen des feuchten Haares, kämme sie gut ein und lass sie dann etwa 20 Minuten einwirken. Danach gut auswaschen und die Haare mit einem Conditioner versiegeln. Fragst du dich, welche Haarkur am besten für feines Haar geeignet ist? Hier unsere Empfehlung: Die "Kérastase Nutritive Haarmaske" für rund 35 Euro 🛒.

Leave-in

Auch eine Leave-in Pflege ist entscheidend für gesundes Haar. Um die Schuppenschicht der Haare nach dem Waschen zu schließen, solltest du die Haare föhnen. Deshalb ist eine Leave-in Pflege mit Hitzeschutz sehr wichtig. Achte auf eine leichte Textur, um die Haare nicht zu beschweren. Unsere liebste Leave-in Pflege mit Hitzeschutz ist diese hier: "L'Oréal Professionnel Pflegende Leave-In Creme" für etwa 17 Euro 🛒.

Feines Haar: Diese 5 Tipps sorgen für mehr Volumen

  1. Feines Haar benötigt spezielle Pflegeprodukte, die es nicht zusätzlich erschweren. Achte darauf, dass in deinen Haarpflegeprodukten Wirkstoffe wie Panthenol und Keratin enthalten sind. 
  2. Eine ausgewogene Ernährung ist unerlässlich, wenn du dir dickes, voluminöses Haar wünschst. Achte auf eine eiweißreiche Ernährung, da diese das Keratin in den Haaren unterstützt. Zudem solltest du deinen Eisen-Haushalt im Auge behalten. Das Spurenelement ist für das Wachstum von Körperzellen und somit auch für die Haare zuständig.
  3. Um feines Haar dicker aussehen zu lassen, ist Volumen eine große Hilfe. Föhne dein Haar entgegen der natürlichen Fallrichtung oder über Kopf. Sobald das Haar bis zur Hälfte trocken ist, kannst du den Kopf wieder aufrichten und normal weiter föhnen. 
  4. Trockenshampoo ist nicht nur der Retter in der Not, wenn mal wieder keine Zeit zum Haarewaschen ist, sondern hilft auch feinem Haar fülliger zu wirken. Sprühe das Trockenshampoo nur auf den Haaransatz, lass es kurz einwirken und dann massiere es gut ein. Zum Schluss noch mit einer Bürste auskämmen.
  5. Heizbare Lockenwickler klingen vielleicht total retro, können deinem Haar aber das Volumen verpassen, was es verdient. Einfach zehn Minuten aufheizen, dann Strähne für Strähne eindrehen und im Haar abkühlen lassen. Anschließend herausnehmen und die Haare sanft mit den Fingern in Form bringen.

Auch interessant:

Haare werden geschnitten
Schneidest du deine Haare nach dem Mondkalender? Wir haben alle wichtigen Fakten für dich zusammengefasst und verraten dir die besten Daten zum Haare schneiden nach dem Mondkalender im Jahr 2023. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...