Nachhaltigkeit: In 5 Schritten zum umweltfreundlichen Badezimmer!

Umweltfreundlich und plastikfrei: In 5 Schritten zum nachhaltigen Badezimmer!

Nachhaltigkeit im Badezimmer? Was sich auf den ersten Blick schwierig anhört, ist einfacher umzusetzen als man denkt. Wir verraten euch Schritt für Schritt wie es funktioniert! 

Badezimmer
© UnsplashIn 5 Schritten zum nachhaltigen Badezimmer: So gehts!

Wir können unser Klima nicht nur schützen, indem wir auf eine gesündere Ernährung achten oder das Auto öfter Zuhause stehen lassen – auch im Bad kann man umweltfreundlich und plastikfrei leben. Die Kunst ist dabei, weniger Müll zu produzieren, denn wie wir wissen, haben wir vor allem im Bad oft mit Wegwerfprodukten zutun. Wir zeigen euch deshalb fünf einfache Schritte, wie ihr eurer Badezimmer nachhaltiger gestalten könnt!

1. Schritt zum nachhaltigen Badezimmer: Altes Duschgel und Co. in Plastikverpackungen aufbrauchen

Schmeißt auf keinen Fall sofort alle Plastikverpackungen weg, nur um euch dann nachhaltigere Varianten zu kaufen. Auch das ist Verschwendung! Braucht lieber gewissenhaft alle Beautyprodukte auf, bevor ihr euch auf die Suche nach nachhaltigen Produkten macht.

2. Schritt zum nachhaltigen Badezimmer: Abschmink-Produkte nachhaltig ersetzen

Den meisten Müll produzieren wir während wir uns abschminken. Wattepads und Abschminktücher landet nach dem Gebrauch im Müll und werden zudem meist in Plastik verpackt. Habt ihr schon mal was von einem waschbaren Abschminkpad gehört? Diese kleinen, runden Stoffe sind sehr weich und können das herkömmliche Wattepad damit easy ersetzen. Einfach etwas Mizellenwasser (unser Favorit ist definitiv das Garnier Mizellenwasser für normale und empfindliche Haut!) oder Augen-Make-Up-Entferner auf das waschbare Pad träufeln und über das Gesicht streichen. Nach der Anwendung, könnt ihr das Pad umdrehen und auch euer Gesichtswasser mit der noch sauberen Seite auftragen. Danach wandert es in den Waschbeutel und wird bei der nächsten Waschladung Kochwäsche einfach wieder sauber gewaschen! 

Hier kaufen!

3. Schritt zum nachhaltigen Badezimmer: Einen Abstecher zu Lush machen

Wenn es um vegane Kosmetik geht, setzt das Label "Lush" neue Maßstäbe. Und das Beste: Alle Produkte könnt ihr auch online erwerben.  Zudem befindet sich in jeder Großstadt ein Store, in dem ihr die Produkte selbst kaufen könnt. Im Sortiment der Marke findet ihr feste Shampoos, Duschseifen, Badebomben, Abschminkprodukte und vielseitige Kosmetik! Flüssige Produkte werden in einem recycelten schwarzen Pott ausgegeben, die ihr später wieder zurückbringen könnt. In Berlin gibt es mittlerweile sogar einen Naked-Shop von "Lush", in dem nur verpackungsfreie Artikel erhältlich sind. In allen anderen Geschäften werden Badebomben und Co. in recyceltem Papier ausgegeben. 

4. Schritt zum nachhaltigen Badezimmer: Viel genutzte Beauty-Essentials ersetzen

Doch nicht nur beim Shampoo, Wattepads und Co. könnt ihr nachhaltige Varianten erstehen. Auch Rasierer, Zahnbürsten und Zahnseide gibt es mittlerweile als umweltfreundliche Variante. Unsere Favoriten findet ihr hier: 

5. Schritt zum nachhaltigen Badezimmer: Die richtigen Handtücher 

Wer günstig kauft, kauft doppelt, das hat uns schon unsere Mutter und auch die Oma gelehrt. Deswegen setzten wir auch im Badezimmer auf Qualität. Handtücher berühren unseren Körper mehrmals täglich und sollten deshalb nicht mit Bleichmitteln und Chemie versetzt sein. Kennt ihr das nachhaltige Handtuch-Label Kushel? Drei Jungs haben es sich zur Aufgabe gemacht, nachhaltige Handtücher aus Buchenholz und Bio-Baumwolle herzustellen. Holz? Ja, richtig gehört. Der Materialmix benötigt weniger Wasser zum Wachsen und gibt ganze 44 Prozent weniger CO2 in die Atmosphäre ab. Und nun das allerbeste: Für jedes Handtuch werden zwei Bäume gepflanzt!

 

Maximova
In puncto Nachhaltigkeit tut sich derzeit in der Beauty- und Modebranche sehr viel. Die neusten Trendprodukte, die wir bereits heiß und innig lieben – und ihr deshalb unbedingt auf dem Radar haben solltet – stellen wir euch hier genauer vor.
 Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...