Die Höhle der Löwen": Wie gut sind die veganen Nagellacke von gitti?

"Die Höhle der Löwen": Wie gut sind die veganen Nagellacke von gitti?

Seit dem Auftritt in "Die Höhle der Löwen" ist die vegane Nagellack-Marke gitti in aller Munde. Wie gut sind die Nagellacke und was macht sie so besonders?

Judith Williams, Dagmar Wöhrl, Jennifer Baum-Minkus
© TVNOW / Stefan Gregorowius
Konnte Jennifer Baum-Minkus mit ihren Nagellacken in der "Höhle der Löwen" überzeugen?

Wenn es um Nagellacke geht, haben wir bereits alle erdenklichen Farben und Hersteller auf unseren Nägeln zur Schau gestellt. Über deren Inhaltsstoffe und Formeln haben wir uns allerdings eher weniger Gedanken gemacht. Dabei wird es immer wichtiger, Dinge zu hinterfragen, Hintergründe zu kennen und auf eine moralisch vertretbare Produktion zu achten. Schaut man sich herkömmliche Nagellacke an, dann kann einem schnell schwindelig werden. Oft sind die Inhaltsstoffe fragwürdig, bestehen aus tierischen Produkten, ja können gar unsere eigene Gesundheit gefährden. Die gitti-Gründerin Jennifer Baum-Minkus schiebt nun einen Riegel davor. In der Vox-Sendung "Die Höhle der Löwen" präsentierte sie ihre veganen Nagellacke. Am Ende waren die "DHDL"-Juroren so angetan, dass sie alle investieren wollten. Jennifer Baum-Minkus entschied sich letztendlich für eine Zusammenarbeit mit Judith Williams. Wie die Gründerin allerdings berichtete, wurde daraus nach der Sendung nichts. "Nach regem Austausch mit Judith Williams ist dieser Deal mit ihr aus den unterschiedlichsten Gründen nicht zustande gekommen", so Jennifer Baum-Minkus. Trotzdem interessieren sich immer mehr Beauty-Fans für die veganen Nagellacke: Grund, uns näher damit zu befassen.

gitti: Was ist so besonders an den veganen Nagellacken?

Vegane Nagellacke – das klingt erstmal zeitgemäß und trendy. Doch was verbirgt sich dahinter? Begonnen hat bei gitti alles mit Nagellacken auf Wasserbasis. Demnach bestehen die wasserbasierten Nagellacke zu 55 Prozent aus Wasser. Hinzu kommt, dass das Start-Up auf chemische Lösungsmittel verzichtet – damit verschwinden also auch endlich die beißenden Gerüche beim Lackieren. Neben den wasserbasierten Lacken hat gitti aber auch noch pflanzenbasierte Nagellacke im Angebot. Zu 77 Prozent bestehen diese aus natürlichen Inhaltsstoffen. Komplett natürlich sind die Nagellacke aber nicht. Um die Haltbarkeit und Deckkraft zu gewährleisten, befinden sich unter den Inhaltsstoffen auch Lösungsmittel wie Ethyl Acetat. Mittlerweile hat gitti das Sortiment sogar noch erweitert. Neben den wasser- und pflanzenbasierten Lacken reihen sich auch Nagelpflege-Produkte ein. Darunter ein Nagelserum, das unsere Nägel stärken soll und ein Öl für Feuchtigkeit. Hier könnt ihr euch die Produkte von gitti genauer ansehen. 

Was ist an herkömmlichen Nagellacken nicht vegan?

Während sich viele Menschen bereits vegan ernähren, sind wir in Sachen Kosmetik noch nicht so gut aufgeklärt. Was einige zum Beispiel nicht wissen: Oftmals stecken in Nagellacken tierische Bestandteile – besonders wenn es um die Farbwahl geht. Für Lacke, die rote Pigmente enthalten, wird häufig Karmin verwendet. Das wird aus Schildläusen hergestellt. Glitzereffekte hingegen entstehen durch die Beigabe von Guanin – das wird aus Fischschuppen gewonnen. Wenn wir das lesen, sind wir doch recht froh, dass sich nun immer mehr Kosmetik-Hersteller für vegane Produkt-Linien entscheiden. 

Veganer Nagellack: Diese Brands verzichten ebenfalls auf Tierversuche und giftige Substanzen

Burger
Immer mehr Restaurants und Fast-Food-Ketten setzen auf fleischlose Alternativen auf ihren Speisekarten. Wir haben das Angebot für euch gecheckt. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...