Beauty-Trend 2022: Diese Kosmetik aus Korea löst Hype aus

Beauty-Trend 2022: Nach dieser Kosmetik aus Korea sind alle verrückt

Der neueste Beauty-Trend aus Asien heißt fermentierte Kosmetik. Wir verraten dir, welche Vorteile diese Beauty-Produkte haben.

Asien ist häufig Vorreiter in Sachen Beauty-Trends. Nun schwappt eine weitere Neuentdeckung aus Korea zu uns nach Deutschland: Fermentierte Kosmetik. Ja, du hast richtig gelesen. Sie löst in Fernost einen wahren Hype aus und soll ein schönes und ebenes Hautbild verschaffen. Wir verraten dir, was es mit diesem neuen Trend auf sich hat und wie er funktioniert.

Was bedeutet Fermentation?

Ursprünglich diente das Fermentieren dazu, Lebensmittel zu konservieren und sie auf diese Weise möglichst lange haltbar zu machen. Hierzulande erfreut sich das Sauerkraut als fermentiertes Lebensmittel großer Beliebtheit, wohingegen im asiatischen Raum Kimchi heiß begehrt ist. Bei dem Prozess der Fermentierung werden natürliche Mikroorganismen, wie beispielsweise Bakterien und Pilze eingesetzt. Das zu fermentierende Lebensmittel wird in Salzlake gebettet und luftgeschützt gelagert. Auf diese Weise vervielfachen sich die Bakterien und produzieren Milchsäure. Im Zuge dessen wird Vitamin B12 entwickelt.

Fermentation in der Kosmetik

In Korea ist Fermentation nicht nur im Bereich der Ernährung sehr beliebt, sondern neuerdings auch in der Kosmetik. Dank TikTok und Instagram ist dieser Beauty-Trend nun auch bei uns in Deutschland angekommen. Fermentierte Kosmetikprodukte enthalten ähnliche Inhaltsstoffe wie herkömmliche Kosmetikartikel. Allerdings werden die Extrakte, wie beispielsweise koreanischer Ginseng, zunächst fermentiert. Dadurch bilden sich hautfreundliche Extrakte, die im ursprüngliche Produkt in viel geringer Dosis vorkamen. Die Fermentation intensiviert also pflegende Inhaltsstoffe und erhöht die Konzentration dieser.

Wissenschaftlich belegt: Studie weist 3 Vorteile von fermentierter Kosmetik nachgewiesen

1. Eine 2012 veröffentlichte Studie des "Journal of Medical Food" untersuchte die Wirkung des häufig in Kosmetikprodukten vorkommenden Inhaltsstoffes Ginseng. Sie wies erstens nach, dass die Fermentierung des Stoffes unter anderem seine feuchtigkeitsspendende Wirkung steigere.

Unsere Kosmetik-Favoriten mit Ginseng kannst du hier direkt nachshoppen 🛒:

2. Die Studie legte zweitens offen, dass durch Fermentierung Stoffe, die häufig Allergien auslösen, in nicht allergene Stoffe modifiziert werden können. Fermentierte Kosmetik eignet sich daher auch für Personen mit sensibler Haut.

3. Drittens konnte belegt werden, dass die Kosmetikprodukte selbst durch die Fermentierung länger haltbar waren und sich der Prozess auf die Lebensdauer der Artikel positiv auswirkte, da sie kaum mehr Parabene enthalte.

Fermentierte Kosmetik klingt zwar zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, entpuppt sich bei näherer Betrachtung aber als vielversprechender Trend. Kein Wunder, dass diese Art der Kosmetik in Asien einen Hype auslöste. Fermentierte Kosmetiprodukte sind zunehmend auch in deutschen Drogerien erhältlich und bringen gleich mehrere Vorteile mit sich. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Beauty-Trend 2022: Diese 8-Euro-Foundation aus der Drogerie ist die beste

Cream Blush: Die 5 besten Produkte & ihre Anwendung

Verwendete Quellen: keauti.de, ecco.verde.de

Beauty Geheimnis aus Asien
Die größten Innovationen innerhalb der Kosmetikbranche sind aus Korea entstanden, denn die Industrie hatte sich mehr getraut als in anderen Teilen des Planeten. So wurden erstmalig Inhaltsstoffe verwendet, welche davor innerhalb der Kosmetik noch... Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...