Die besten Paarvibratoren

Paarvibrator: Diese 7 Toys bringen doppelt Spaß

Solosex ist schön und gut. Doch Freude soll man bekanntlich teilen. Mit einem Paarvibrator könnt ihr zwei gemeinsam doppelt Spaß haben. Die besten Modelle und was ihr wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Wer in einer langjährigen, monogamen Beziehung lebt, weiß vielleicht: Hin und wieder kann das Sexleben etwas routiniert wirken oder die Häufigkeit der gemeinsamen Schäferstündchen nimmt ab. Das ist ganz normal und kommt bei vielen Paaren vor. Ab und zu etwas Abwechslung in das Liebesleben zu bringen, kann eine neue Intimität zwischen euch schaffen und die Lust aufeinander wieder anregen. 

Wollt ihr zusammen etwas Neues ausprobieren, könnt ihr versuchen, Sextoys in eure Zeit zu zweit zu integrieren. Diese kommen bei vielen eher beim Solosex zum Einsatz, sie können aber auch beim Sex mit dem Partner oder der Partnerin die Lust verstärken. Und auch wenn ihr Probleme habt, nur mit dem Partner oder der Partnerin zum Höhepunkt zu kommen, kann euch das Sexspielzeug dabei helfen, elektrisierende Orgasmen zu erleben. Besonders gut eignet sich dafür ein Paarvibrator, auch Partnervibrator genannt. Wie genau er funktioniert, verraten wir euch nun.

Was ist ein Paarvibrator und wie funktioniert er?

Sextoys sind nicht unbedingt nur für die Selbstbefriedigung geeignet. Im Grunde könnt ihr jedes Toy, das ihr auch alleine verwendet, in das Sexleben mit dem Partner oder die Partnerin integrieren. Aus dem Sex zu zweit wird also quasi Sex zu dritt. Dafür kann beispielsweise ein klitoraler Druckwellenvibrator wie der Satisfyer oder Womanizer oder ein klassischer Dildo verwendet werden.

Es gibt aber auch spezielle Partnervibratoren, die so geformt sind, dass sie vor allem beim gemeinsamen Sex gut funktionieren. Diese Sextoys gibt es in verschiedenen Formen und mit unterschiedlichen Funktionen. Es gibt Spielzeug, dass sich gut für heterosexuelle Partner, also beim Sex mit Vagina und Penis eignet, es gibt aber auch Toys für gleichgeschlechtliche Partner und Partnerinnen.

Es gibt Toys mit klitoraler Stimulation und ohne, Toys mit G-Punk Stimulation und ohne und Toys mit Vibration und ohne. Ziel aller Vibratoren und Toys ist es, die Lust von euch beiden gleichermaßen zu steigern, sodass ihr gemeinsam Freude verspürt und vielleicht auch sogar zum Orgasmus kommt. 

Die 7 besten Paarvibratoren im Vergleich

Wir haben uns das Angebot an Paarvibratoren mal genauer angeschaut und stellen euch hier unsere sieben Favoriten vor. Die knallharten Fakten findet ihr hier.

1. Paarvibrator mit Fernbedienung: Satisfyer Double Joy

Satisfyer Double Joy
© Eis.de
Satisfyer Double Joy, ca. 35 Euro hier bei Eis.de

Der klammerförmige Paarvibrator von Satisfyer ist besonders praktisch und eignet sich perfekt für heterosexuelle Paare. Das Toy wird beim Sex dafür in die Vagina eingeführt, wobei das obere Teil mit dem Motor oben aufliegt und beim Anschalten durch die Vibration die Klitoris stimulieren kann. Neben dem Toy ist in ihr aber noch Platz für ihn. So spürt auch er die Vibration und eine zusätzliche Stimulation.

Ihr könnt das Toy über die Tasten auf die gewünschte Stufe stellen oder es über die Satisfyer App steuern. So ist das Spielzeug auch perfekt für Paare in Fernbeziehungen. Sie kann es verwenden und er kann es über die Distanz steuern.

Die Fakten:

  • Körperfreundliches Silikon
  • Bluetooth & App-Steuerung (für alle Endgeräte geeignet)
  • Auch ohne App steuerbar
  • 2 Motoren, wiederaufladbar
  • Mehrere Geschwindigkeitsstufen und Vibrationsmuster
  • Wasserdicht

2. Für Experimentierfreudige: BeauMents Flexxio

BauMents Flexxio Paarvibrator
© Amorelie.de
BauMents Flexxio Paarvibrator, ca. 100 Euro hier bei Amorelie.de

Super viele Anwendungsmöglichkeiten habt ihr mit dem Flexxio Paarvibrator von BauMents. Die beiden Enden sind mit Motoren ausgestattet und sind über zwei flexible, biegsame, silikonummantelte Drähte verbunden. Diese lassen sich nach Lust und Laune in Form biegen.

Damit könnt ihr den Vibrator zum Beispiel als Penisring oder als Auflegevibrator verwenden oder gleichzeitig den G-Punkt, die Klitoris und die Prostata stimulieren. Er eignet sich übrigens nicht nur für den heterosexuellen Geschlechtsverkehr zwischen Mann und Frau. Auch gleichgeschlechtliche Partner und Partnerinnen können ihren Spaß mit dem Multifunktionsstoy haben.

Die Fakten:

  • Vielseitig während des Vorspiels zur externen Stimulation einsetzbar
  • Kann von ihm während des Sex als Penisring getragen werden
  • Stimuliert sie simultan vaginal und klitoral
  • Perfekt für eine intensive Prostatamassage
  • 2 kraftvolle Motoren mit je 10 Vibrationsfunktionen
  • Fernbedienung mit einer Reichweite von 5 bis 10 Meter
  • Wasserdicht und wiederaufladbar
  • Körperfreundliches Silikon

3. Der Alleskönner: MOQQA Drifter

MOQQA Drifter Paarvibrator
© Amorelie.de
MOQQA Drifter Paarvibrator, ca. 70 Euro hier bei Amorelie.de

Seid ihr auf der Suche nach einem echten Alleskönner, seid ihr neben dem Flexxio auch sehr gut mit dem MOQQA Drifter beraten. Das Y-förmige Toy kann auf unterschiedliche Weisen zusammen verwendet werden: Als klassischer Vibrator beim Vorspiel, die beiden Enden können gleichzeitig Vagina und Anus stimulieren oder sie können um den Penis an der Peniswurzel geklemmt werden, sodass er sie beim Sex gleichzeitig mit dem Penis und dem Vibrator, also anal und vaginal stimulieren kann. Und auch beim Sex mit zwei Vulven ist der Alleskönner gut geeignet. Eine Partnerin kann sich den Paarvibrator einführen, die andere wird klitoral stimuliert.

Die Fakten:

  • 3 vibrierende Stimulationsarme
  • Bis zu 30 verschiedene Anwendungsmöglichkeiten
  • 8 Vibrationsmodi
  • Weiches, zertifiziertes Silikon
  • Wasserfest und wiederaufladbar
  • Praktische Tastensperre für unterwegs

4. Fingervibrator: Amorelie Tease

Amorelie Tease Paarvibrator
© Amorelie.de
Amorelie Tease Paarvibrator, ca. 40 Euro hier bei Amorelie.de

Dieses kleine Tool sieht unscheinbar aus, hat aber so einiges auf dem Kasten. Der kleine Fingervibrator von Amorelie ist der perfekte Helfer beim Vorspiel und kann beim Sex für eine zusätzliche Stimulation der Klitoris sorgen. Wie das geht? Eine oder einer von euch setzt sich den Fingervibrator auf den Finger, wie ein Ring quasi. Dann könnt ihr mit dem Finger über den Körper des anderen gleiten.

Dank der Vibration werden alle erogenen Zonen hier besonders stimuliert. Besonders praktisch ist das Toy auch für alle Frauen, die vaginal nur schwer zum Höhepunkt kommen. Du kannst dir den Ring aufsetzen und ihn während des Sex zusätzlich an die Klitoris halten. Das geht einfach und unkompliziert und kann dank der Vibration für tolle Höhepunkte sorgen.

Die Fakten:

  • Verwandelt die eigene Hand in ein Sextoy
  • Sowohl beim Solosex als auch beim Sex zu zweit gut geeignet
  • 6 Vibrationsmodi, 3 Intensitätslevel
  • Wasserdicht

5. Druckwellenvibrator: Safisfyer Pro 4 Couples

Satisfyer Pro 4 Couples Paarvibrator
© Eis.de
Satisfyer Pro 4 Couples Paarvibrator, ca. 65 Euro hier bei Shop-Apotheke.com

Du liebst Druckwellenvibratoren für die Vagina? Dann wirst du vielleicht auch diesen Paarvibrator super finden. Der Satisfyer Pro 4 Couples hat einen klitoralen Aufsatz mit Druckwellenvibration, der gleichzeitig mit einem Vibrationsarm verbunden ist, der in die Vagina der Frau eingeführt werden kann.

Dieser ist schmal und schmiegt sich der Vagina von innen an, sodass gleichzeitig noch der Penis des Mannes eindringen kann. Sowohl sie als auch er werden dabei durch die Vibration stimuliert. Das Toy hat zwei getrennt steuerbare Motoren, die sich individuell auf den gewünschten Vibrationsmodus einstellen lassen.

Die Fakten:

  • Druckwellen und Vibration
  • 2 kraftvolle Motoren
  • Vibrationsmodi getrennt steuerbar
  • Aus medizinischem Silikon

6. Penisring: VOU Pileo

VOU Pileo Paarvibrator
© Amorelie.de
VOU Pileo Paarvibrator, ca. 60 Euro hier bei Amorelie.de

Der Penisring von VOU ist ein praktisches Paartoy, besonders wenn der Mann schneller als die Frau kommt und ihr das Liebesspiel noch etwas in die Länge ziehen wollt. Der angenehm eng sitzende Silikonring wird um den Penis gezogen, sitzt dann an der Peniswurzel und erhöht hier das Stehvermögen. Dank zusätzlicher Vibration und der Vibrationsfläche kann beim Sex außerdem die Klitoris stimuliert werden. Die Vibrationsfläche ist flexibel und biegsam und schmiegt sich daher gut an die Rundungen ihres Körpers an.

Die Fakten:

  • Erhöht seine Ausdauer
  • Weiches, flexibles und dehnbares Silikon
  • 7 Vibrationsmuster
  • Stimuliert die Klitoris

7. High End: We-Vibe Chorus 

We-Vibe Chorus
© We-Vibe Toys
We-Vibe Chorus Paarvibrator, ca. 200 Euro hier bei We-Vibe.com

Der Chorus von We-Vibe ist ein echtes High End Gerät. Er wird eingeführt und dank der C-Form stimuliert er sowohl von außen als auch von innen. Gleichzeitig kann er dazu kommen und so wird auch der Penis stimuliert. Dank App-Steuerung, einer Squeeze Fernbedienung und den Touch-Sense-Modi lässt sich der Chorus besonders intuitiv steuern und ganz unkompliziert beim Liebesspiel anwenden, denn: Je stärker die Fernbedienung gedrückt wird, desto intensiver werden die Vibrationen. Und auch freihändig lässt sich das Gerät steuern, denn es reagiert auf Körperbewegungen.

Die Fakten:

  • Squeeze Fernbedienung verstellt Vibration durch drücken der Fernbedienung
  • Touch-Sense-Modi passt die Vibrationen den Körperbewegungen an
  • 100 % wasserdicht
  • Mit App
  • Über USB aufladbar

Paarvibrator im Test: Unsere Erfahrungen

Ich bin ein großer Fan davon, Sexspielzeug nicht ausschließlich alleine zu verwenden. Hat man einen tollen Partner oder eine tolle Partnerin an der Seite, dem bzw. der man vertraut, kann es wirklich Spaß machen, neue Toys gemeinsam auszuprobieren. Es ist wie ein kleines Projekt, das man zusammen angeht. Doch anders als beim gemeinsamen Möbelkauf bei Ikea endet das Ganze nicht in Streit, sondern oft in einem gleichzeitigen Höhepunkt. Toll, oder?

Ich habe drei der oben vorgestellten Partnervibratoren selber getestet und verrate dir hier ganz ehrlich und unverblümt, was ich und mein Partner von dem Dritten in unserem Bett hielten.

  • Satisfyer Double Joy: Der Paarvibrator von Satisfyer von Double Joy wird eingeführt, bietet gleichzeitig noch Platz für den Penis und stimuliert zusätzlich die Klitoris durch Vibration. Das klingt einfach zu schön, um wahr zu sein, dachten wir uns. Bei der ersten Anwendung wurden mein Partner und ich dann aber direkt auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Das Toy ist immer wieder rausgerutscht, sobald er sich bewegte und sorgte zunächst eher für Stress als Spaß. Doch wenn wir beide eins sind, dann Perfektionisten. Wir konnten es einfach nicht auf uns sitzen lassen, dass wir es nicht geschafft haben, den Paarvibrator richtig zu verwenden. Also gab es kurz danach noch einen Anlauf und dann noch einen und noch einen. Und irgendwann hatten wir den Dreh raus. Sind seine Bewegungen langsam, kann die Vibration für beide sehr intensiv sein. Manchmal macht Übung dann halt doch die Meister.
  • Fingervibrator: Das Vorspiel ist uns beiden unglaublich wichtig. Manchmal ist die Lust vor dem Moment fast genauso groß wie beim Höhepunkt an sich. Ein Fingervibrator kann das Vorspiel noch mal auf ein ganz neues Level bringen. Ob an den Nippeln, am Hals oder an anderen erogenen Zonen. Sowohl bei ihm als auch bei mir sorgt der kleine Mini-Vibrator für ein leichtes Kitzeln und heizt so noch mal zusätzlich ein. Dabei ist die Anwendung super intuitiv und man kann das Toy überall dort verwenden, wo der Partner oder die Partnerin es am liebsten mag.
  • Penisring: Auch den kleinen Ring mussten wir ausprobieren. Wir haben uns für den von VOU entschieden, da er zusätzlich noch vibriert und eine Fläche hat, die die Klitoris stimulieren soll. Wir haben erst mal mit der untersten Stufe gestartet und uns dann langsam herangetastet. Während ich die Vibration an der Klitoris nur selten verspürte, hatte mein Partner eine dauerhafte Stimulation durch die Vibration. Auf der höchsten Stufe war ihm das aber etwas zu stark. Hat man(n) sich erstmal an das vibrierende Toy gewöhnt, ist es ein toller Lustbringer und kann etwas Abwechslung in die bereits erprobten Stellungen bringen.

Paarvibrator anwenden: Die besten Tipps für Paare

Ein Paarvibrator bringt Abwechslung in euer Sexleben. Die Anwendung kann aber auch zuerst etwas ungewohnt sein und ihr könnt eine leichte Unsicherheit oder Nervosität verspüren. Das ist aber überhaupt nicht schlimm. Seht es einfach als euer zweites erstes Mal zusammen.

Je nachdem für welchen Paarvibrator ihr euch entscheidet, kann sich auch die genaue Anwendung unterscheiden. Weiter oben haben wir euch sechs verschiedene Sextoys vorgestellt, die sich sehr gut für Paare einigen. Bei jedem Toy haben wir euch Anwendungsvorschläge mit an die Hand gegeben, damit ihr euch inspirieren lassen könnt und eine erste Idee habt, wie genau ihr euch mit dem neuen Partnervibrator gegenseitig Freude bringen könnt.

Nun haben wir aber noch ein paar wichtige Tipps für euch, die ihr unbedingt beim Sex mit dem neuen Toy beachten solltet.

  • Nehmt es locker und mit Humor. Sex muss nicht immer eine ernste Angelegenheit sein und gerade wenn ihr etwas Neues ausprobiert, kann es manchmal zu merkwürdigen Momenten kommen. Nehmt das Ganze nicht zu ernst und lacht gemeinsam über mögliche Fails.
  • Kommunikation ist der Schlüssel: Redet miteinander. Sagt euch gegenseitig, was sich gut anfühlt und was nicht. Nur so habt ihr auch beide Spaß am Sex mit Paarvibrator. Stört euch den Partnervibrator in einer speziellen Position, wechselt die Stellung und probiert aus, wie es sich für beide gut anfühlt.
  • Der Orgasmus ist nicht immer das Ziel. Viele Paare haben die Erwartung, dass es am Ende unbedingt zum Orgasmus kommen muss. Doch manchmal ist auch der Weg das Ziel, und nur, weil es dieses Mal nicht zum Höhepunkt gekommen ist, heißt das nicht, dass es euch keinen Spaß gemacht hat, oder?
  • Schön sauber bleiben. Damit ihr keine Bakterien und Keime in den Körper transportiert, solltet ihr das Toy vor und nach dem Sex gründlich reinigen. So ist es direkt bereit für den nächsten Einsatz, ob alleine oder gemeinsam. Am besten eignet sich dafür ein spezieller Toycleaner.
  • Gleitgel ist der beste Freund eines Partnervibrators. Damit es richtig flutscht und sich das Toy angenehm anfühlt, könnt ihr auch zusätzlich ein Gleitgel verwenden. Achtet dabei nur darauf, dass es sich hierbei um ein wasserbasiertes Gleitgel handelt. Dieses eignet sich für Sextoys, da es die empfindliche Oberfläche nicht angreift.

Verwendete Quellen: amorelie.de, eis.de

Erotisches Spielzeug und Dessous
Sex ist die Würze einer jeden Beziehung und erotische Hilfsmittel und Dessous bringen dein Sexualleben auf ein neues und interessantes Niveau. Die Auswahl ist hier wirklich unglaublich und vielfältig, egal, ob du auf der Suche nach Sexualhilfsmitteln... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...