Eifersucht: Die besten Sprüche & Zitate

Eifersucht: Die besten Sprüche & Zitate

Eifersucht ist ein wichtiges Thema in einer Beziehung. Wer jetzt nur an eine Liebesbeziehung denkt, der liegt nur teilweise richtig. Eifersüchtig sind auch Freunde untereinander und selbst in den besten Familien kommt es zu Eifersuchtszenen. Denen ist nicht gleich mit einer strengen Predigt zu begegnen, sondern mit einem Zitat oder Spruch, der eine eindeutige Botschaft vermittelt.

Wem die Worte fehlen

Wer seine eigene Eifersucht oder die eines anderen Menschen nicht in eigene Worte fassen kann, bedient sich bestehender Sprüche und Zitate von mehr oder weniger bekannten Persönlichkeiten.

Honoré de Balzac schrieb einst "Wer liebt, zweifelt an nichts oder an allem."

In einer Beziehung ist die Welt rosa oder schwarz, etwas dazwischen gibt es kaum. Wer nicht zweifelt der vertraut seinem Partner in der Beziehung, wer nur zweifelt, vertraut seinem Partner nicht.

"Eifersucht ist wie Salz: Ein bisschen davon würzt den Braten, aber zu viel macht ihn völlig ungenießbar."

Liebe geht durch den Magen, Eifersucht kann einem gehörig die Suppe versalzen. Eifersüchtig zu sein, in einem erträglichen Maß ist durchaus etwas, was der Liebe Würze verleiht. Wer aber übertreibt, läutet häufig das Scheitern der Beziehung ein.

"Im Eifer der Sucht unterlegen ist der Süchtige." Tatsächlich gilt Eifer als eine menschliche Sucht. Wer eifrig agiert, wird irgendwann Erfolg haben. Mit Eifer jemanden zu kontrollieren und verfolgen bringt hingegen Misserfolg.

Im Jüdischen heißt es "Liebe mag blind machen, aber Eifersucht sieht zu viel."

Frisch verliebte Paare sind so manches Mal blind vor Liebe. Sie übersehen die Gefühle und Missempfindungen des Partners und vergessen völlig, dass Eifersucht sich längst ins Leben geschlichen hat. Eifersüchtige sehen mehr als in Wahrheit existiert. Wer hinter einer einfachen Konversation seiner Partnerin mit einem guten Freund oder Fremden gleich Fremdgehen vermutet, interpretiert zu viel in eine menschliche Begegnung.

"Gierig sucht der Eifersüchtige nach dem, was er zu finden fürchtet" von Otto Weiss drückt damit vor allem die Furcht des Eifersüchtigen aus. Im Grunde ist das immer so, dass der, der nach der Wahrheit sucht sich vor ihr fürchtet. Er kann aber nicht anders, denn er lässt sich aus Eifer von der Sucht leiten.

"Mancher lehnt eine gute Idee bloß deshalb ab, weil sie nicht von ihm ist" - von Luis Buñuel drückt aus, was die Liebende oder der Liebende nicht sehen will, denn tatsächlich hätte sie oder er Grund zur Eifersucht. Wenn andere auf ein Missverhältnis in der Liebe hinweisen, der Betroffene die (Eifersuchts-)Idee ablehnt, weil der Gedanke nicht seiner ist.

Warum Sprüche und Zitate zur Eifersucht wichtig sind

Wer alles in sich bettet und kein Ventil findet, um seine Erlebnisse in Worte zu fassen, der wird an der Eifersucht untergehen. Viele stehen bei der Formulierung ihrer Gefühle vor einer großen Herausforderung. Bestehende Sprüche und Zitate helfen einem seine Gefühle zu definieren und für sich das passende Zitat zu wählen, um seinen Gemütszustand mitzuteilen.

Wer aber lieber seine Erlebnisse in der Sucht aus Eifer in eigene Worte fassen möchte, beginnt am besten mit einfachen Stichpunkten. Niemand muss in seinem Gefühlschaos gleich ein Zitat oder Spruch für die Ewigkeit formulieren, es reicht starke Ausdrücke für das zu finden, was innerlich bewegt. Mit etwas Abstand und einem Blick aus einer neuen Perspektive werden sich nach und nach einige dieser Schlüsselworte auflösen, übrig bleibt der Kern, um den herum mit Worten der Ausdruck verfeinert wird.

Lade weitere Inhalte ...