Durch Handlesen mehr über dein Glück, deine Beziehungen, Erfolge und Gesundheit herausfinden!

Was bedeutet die Lebenslinie? Und wo liegt die Herzlinie? Wir geben euch eine kleine Einführung ins Handlesen. 

© Pexels

Handlesen ist eine uralte Praktik, die euch viel über euch und euer Leben offenbaren kann. Hier erfahrt ihr, wie Handlesen funktioniert!

Handlesen ist eine sehr alte Praktik, die bereits vor hunderten von Jahren durchgeführt wurde. Hier möchten wir euch eine kleine Einführung ins Handlesen geben, damit auch ihr mehr über euch, eure Stärken und Schwächen, sowie über eure Ziele und Aufgaben im Leben erfahren könnt. 

Handlesen - Das verraten eure Hände über euer Leben

Ganz wichtig, bevor wir starten: Die linke Hand zeigt die Talente und Veranlagungen, die rechte Hand zeigt das, was wir daraus machen. Eure dominierende Hand (mit der ihr schreibt) steht für die Person, die ihr jetzt seid. Die andere Hand steht für eure Kindheit, euer Unterbewusstsein, eure Instinkte und nicht genutzten Talente. Deshalb müsst ihr beim Handlesen immer beide Hände betrachten.

Woher kommt das Handlesen ursprünglich?

Für viele ist Handlesen etwas, was sie mit Jahrmärkten und mysteriösen Wahrsagern in Verbindung bringen. Doch Chiromantie, was der professionelle Begriff der Handlesekunst ist, hat seinen Ursprung ganz woanders. Denn Handlesen wurde bereits in den frühen Hochkulturen Ägyptens, Indiens und Co. praktiziert. Ziel war es, das Schicksal und die Veranlagungen des Menschen zu erfahren. Es galt als besondere Kunst, die nicht jeder beherrschte. Und auch in der Antike zählte die Chiromantie zu einer besonders angesehenen Geheimwissenschaft, die gegen Bares gehandelt wurde. 

Was verraten die Hände über die Persönlichkeit?

Wer das Handlesen perfekt beherrscht, kann anhand der Hände den Charakter und die Wesenzüge des jeweiligen Menschens herauslesen – denn unsere Hände sind der Ausdruck unserer Persönlichkeit. Dabei hat jede Hand in den Handinnenflächen sogenannte Handlinien, die einen genaueren Blick auf unseren Charakter ermöglichen. 

  1. Die Schicksalslinie: Steht für Heimat, Familie
  2. Die Kopflinie: Steht für Begabungen, Lernfähigkeiten, Konzentration und Gedächtnis
  3. Die Herzlinie: Steht für Gefühle, Beziehungen und Liebesglück
  4. Die Lebenslinie: Steht für Vitalität, Immunsystem und Krankheiten
  5. Der Venusring: Steht für Partnerschaft, Ehe und Sex
  6. Die Raszetten: Stehen allgemein für das Leben

Kann man Handlesen lernen?

Prinzipiell kann man sich die Handlesekunst (neben Chiromantie auch Chirosophie genannt) selbst beibringen, jedoch sollte man das Themengebiet keinesfalls unterschätzen – denn die Chirosophie geht bis ins Altertum zurück. Um ein wirklich fundiertes Wissen aufbauen zu können, muss man sich einem jahrelangem Studium widmen, um die Komplexität des Handlesens überhaupt nachvollziehen zu können. 

Was bringt mir das Handlesen und die Kombination mit Astrologie?

Während Wahrsagerei für die einen als obskure Vorhersage gilt, entsteht bei anderen ein stetig wachsendes Interesse in Sachen Handlesen und Astrologie. Besonders das Lesen der Handlinien in Kombination mit astrologischen Blickwinkeln kann unser Leben von verschiedenen Blickwinkeln aus erfassen und Auskunft darüber geben, was der richtige Zeitpunkt für bestimmte Taten ist. Zudem kann die Kombination von Handlesen und Astrologie bei der Klärung wichtiger Lebensfragen und der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit helfen. 

Porträt einer Frau
Emotion: Es gibt Sternzeichen mit viel Gefühl und sehr starken Emotionen. Welche Tierkreiszeichen so emotional sind und wie sie damit umgehen können, lest ihr hier! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...