Stimmungsaufheller: Diese Farben machen glücklich

Ihr kennt das: Ein blauer Himmel sorgt direkt für gute Stimmung, genau wie Rot als attraktiv und erotisch eingeschätzt wird. Farben umgeben uns überall und können, wenn sie richtig eingesetzt werden, glücklich machen...

© iStock

Wow: Bunte Farben erhellen unser Gemüt

Gelb


Gelb ist eine echte "Gute-Laune-Farbe", sie spiegelt nicht nur die Farbe der Sonne wider, sondern setzt in uns den Botenstoff Serotonin frei, der maßgeblich für unser Wohlbefinden verantwortlich ist. 
Dabei spielt es keine Rolle, ob wir zu kräftigerem oder hellem Gelb greifen: So oder so, macht der Ton happy und kurbelt gleichzeitig unsere Kreativität an. 

Und Gelb gehört dieses Jahr auch unbedingt zu einer der Fashion-Farben. Das beste: Gelb steht jedem! Allerdings kommt es auf die Nuance drauf an. Dunklere Typen können sich an der ganzen Farbe-Palette bedienen. Blondinen mit sehr heller Haut sollten dagegen eher zu pastelligen Tönen greifen. Im Zweifel einfach ausprobieren und: Je weiter der Gelbton von Haut und Haar entfernt ist (z.B. Hose oder Schuhe) desto weniger fällt die Farbe ins Gewicht.

Als farblicher Begleiter passt zu Gelb am besten Schwarz, Khaki und Jeans-Blau. Außerdem kannst du mit Grau, Braun, Creme und Beige wenig falsch machen. 
Wer auf Color-Blockig steht, kann aber ohne Bedenken zu Pink oder Orange greifen oder Gelb gleich direkt im All-Over-Look tragen wie z.B. bei Marina Hoermanseder gesehen. 

Grün


"Slime Green" gehört als Pantone Farbe ebenfalls zu einer der Trendfarben des Jahres. On top hat sie eine beruhigende Wirkung auf uns und macht uns zufrieden. Und sie ist gerader hipper, denn je. Denn sie unterstreicht optisch aktuelle Gesellschaftstrends wie die "Fridays for Future" Bewegungen.
In der Fashion zierte das "schleimige Grün" bereits Ende letzen Jahres zahlreiche Insta-Accounts einflussreicher Influencer und Stilikonen. 
 

Dank diverser Highstreet Marken wie Zara, Mango und H&M wandern ab sofort ganz viele Grün-Nuancen bei uns in den Kleiderschrank: Von pastelligem Pistazie bis zu grellem Neongrün ist alles dabei. 

Zugegeben, ganz ohne ist das Styling nicht, aber mit ein paar Stilregeln, ist das kein Problem. Als Einsteiger lieber erstmal mit Accessoires oder einem Trend-Teil starten. Die Basics dann am besten aus neutralen Farben wie Creme, Schwarz, Weiß und Braun wählen. Layering kann auch eine Styling-Variante sein und so kann das grüne It-Piece dann z.B. unter dem Blazer oder als Rollkragen unter einem Pullover getragen werden.

Fortgeschrittene Fashionistas können mutig zu Komplementärfarben greifen und dem Look so noch mehr Power verleihen oder gleich zum Ton-in-Ton Style greifen wie etwa die Insta-Größe Hanna Stefansson unten. 

Blau


Blau hat vor allem in intensiven Nuancen einen positiven Effekt auf unseren Körper und Geist. Gleichzeitig symbolisiert die klare Farbe Loyalität und Vertrauen, also die perfekte Wahl für das nächste Meeting mit dem Chef. Außerdem hat die Farbe majestätischen Charakter und gibt jeder Trägerin eine extra Portion Eleganz und Strahlkraft. 

In Sachen Beauty können wir Blau am besten auf den Nägeln oder als Eyeshadow auf den Lidern einsetzen. Je nach Geschmack dann mehr oder weniger intensiv.

Pink
 

Man sagt: Offene Girls mit großen Herzen mögen Pink besonders gern. In helleren Nuancen spiegelt es Sensibilität und Romantik wider. Dunklere, kräftigere Töne wecken Energie und den Optimismus in uns. So kann man Pink nicht nur für die eigenen Vier-Wände als Stimmungsaufheller nutzen, sondern auch an einem Montag mit einem entsprechenden Outfit in die neue Woche starten. Wer nicht gleich in die vollen gehen will: Coole It-Piece in Pink können schon echte Extra-Booster zum unifarbenen Styling sein.

Lade weitere Inhalte ...