Lip Filler: Was ist das eigentlich?

Ihre XXL-Lippen haben sie berühmt gemacht, jetzt hat sich Kylie Jenner die Lip Filler wieder entfernen lassen. Aber was genau hat die Selfmade-Millardärin da eigentlich jahrelang in ihren Lippen getragen und mit welcher Prozedur hat sie sich letztlich wieder davon getrennt? Wir erklären euch, worum es sich bei den sogenannten Lip Fillern eigentlich handelt.

lip-filler

Bye bye, Lip Filler! Kylie Jenner setzt wieder auf Natürlichkeit

Lip Filler: DAS Beauty-Treatment der Stunde

"I got rid of all my filler" (also zu deutsch: "Ich habe all meine Lip Filler entfernen lassen") – mit diesem Satz hat Kylie Jenner eine Welle losgetreten. Jeder spricht über die sogenannten Lip Filler – klar, immerhin hat Kylie einen so großen Einfluss, dass sie auch eine Snapchat-Aktie zum Einstürzen bringen kann. Dass eine bahnbrechende optische Veränderung der Beauty-Unternehmerin einen medialen Aufschrei nach sich ziehen würde, war zu erwarten. Nun hat sich Kylie Jenner also die Lip Filler entfernen lassen, die ihr den ikonischen Schlauchboot-Lippen-Look verliehen haben. Zwar immer noch gut gepolstert, aber deutlich natürlicher sieht das Gesicht der 20-Jährigen jetzt aus. Ob das schöner ist? Geschmacksache. Im Zuge der Lip Filler-Diskussion haben wir uns aber gefragt, was genau Lip Filler eigentlich sind und wie man die Prozedur so einfach rückgängig machen kann. Wir versuchen mal, es euch zu erklären.

Von XS auf XL mit Lip Fillern

Wie hat sich Kylie ihre Lippen von schmal auf prall aufpumpen lassen? Bis vor etwa zwei Jahren wurde es nur spekuliert, dann endlich hat die 20-Jährige Stellung bezogen und in einem Interview mit dem New Yorker verraten, dass sie sich ihre Lippen aufspritzen lässt. Dafür nutze sie Juvéderm, ein Material, das aus Hyaluronan besteht. Dieses ziehe Feuchtigkeit in die Lippen, sodass sie letztlich voller erscheinen. Schon im zarten Alter von 15 Jahren soll die Mama von Stormi damit begonnen haben, sich regelmäßig die Lippen unterspritzen zu lassen. Üblicherweise wird hierfür der körpereigene Stoff Hyaluron genutzt. Damit kann ein besonders natürliches Ergebnis erzielt werden – okay, das war bei Kylie nicht unbedingt der Fall. Ansonsten wird auch gerne mit Collagen unterspritzt. Der körpereigene Stoff wird ebenfalls komplett abgebaut, ist allerdings etwas weniger lang haltbar. Eigenfett wird mitunter auch zum Aufpolstern der Lippen verwendet. Es hat den Vorteil, dass es hier zu keiner allergischen Reaktion kommen kann. Die Haltbarkeit von Eigenfett als Lip Filler ist allerdings recht kurz. Nicht abbaubare Lip Filler sind z.B. Silikon, Aquamid oder Artecoll. Bei der Auswahl der Methode sollte man aber bedenken, dass es eben nicht reversibel ist.

Wie viel kosten Lip Filler?

Lip Filler sollte man unbedingt von einem Profi applizieren lassen. Zwar dürfen auch Kosmetiker die Prozedur vornehmen, aber bei einem Beauty-Doc ist man besser beraten, denn beim Unterspritzen kann so einiges schief laufen (wir erinnern an Chiara Ohoven, die ihre Schlauchboot-Lippen natürlich der neuen Haarfarbe zu verdanken hatte... ist klar!) Die Kosten für das Treatment variieren stark, durchschnittlich muss man mit etwa 350 Euro rechnen.

Wie lange halten Lip Filler?

Wie lange Lip Filler halten, kommt ganz auf das Material an, das dafür verwendet wird. Bei Hyaluronsäure und Collagen kann man mit einer Haltbarkeit von etwa 6-12 Monaten rechnen. Bei der Verwendung von Eigenfett wird ein Teil des applizierten Materials vom Körper direkt abgebaut, der Rest bleibt dann lebenslang.

Lip Filler entfernen: So geht's

Kylie Jenner hat sich nun also von allen Lip Fillern verabschiedet. Aber was heißt das? Am wahrscheinlichsten ist, dass Kylie sich sogenannte Hyaluronidase (Hylase) hat spritzen lassen. Das Enzym löst die Lip Filler nach und nach auf und beschleunigt den natürlichen Abbauprozess.

Weitere Beauty-Themen für dich:

CandyLipz: Lippen wie Angelina Jolie

Pregnancy Lips: Volle Lippen wie Kim Kardashian?

Schmale Lippen voller schminken