Schwanger werden - die neueste Studie

Überraschung: Eine neue Studie des Kinsey Instituts fand nun heraus, dass Frauen, die mehr Sex haben, auch leichter schwanger werden. "Haha, sehr witzig", werdet ihr jetzt denken, "das wussten wir bereits seit der ersten Stunde Sexualkunde-Unterricht!" Aber Halt: Auch wer viel Sex an definitiv unfruchtbaren Tagen hat - oder mit Kondom - steigert dadurch die körperlichen Möglichkeiten, schnell schwanger zu werden. Wie das? Steht hier ...

schwanger werden

Wer viel Sex hat, wird schneller schwanger - und das gilt für jeden Tag des Zyklus!

Sex ist gut für das Immunsystem

Denn regelmäßiger Sex macht nicht nur schlank, sondern wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus - und begünstigt nicht nur deswegen das Schwangerwerden.

Zusammenhang von Sexleben und Fruchtbarkeit?

In zwei Versuchsgruppen mit je 30 Teilnehmerinnen wurden in der neuen Kinsey-Studie sexuell aktive mit im Untersuchungszeitraum abstinent lebenden Frauen verglichen. Bei den Probandinnen, die Geschlechtsverkehr hatten, wurde eine Veränderung der sogenannten T-Helferzellen festgestellt. Diese Zellen vom Typ 1 sind für die körpereigene Immunabwehr zuständig, die Typ 2 T-Zellen sind dagegen notwendig, um überhaupt schwanger zu werden, denn sie erlauben dem Körper, Fremdzellen wie Sperma oder eben auch eine befruchtete Eizelle zu akzeptieren.

Die Lutealphase

Und gerade diese Typ 2 T-Zellen waren während der Studie bei den sexuell aktiven Frauen dann in erhöhtem Maße verhanden, als es drauf ankam, schwanger zu werden, nämlich unmittelbar nach dem Eisprung, in der sogenannten Lutealphase.

Das bedeutet, regelmäßiger Geschlechtsverkehr hilft dem Körper, egal zu welcher Zyklusphase, eine Schwangerschaft zuzulassen.

Wie lange hält sich Sperma?

Und wenn man dann auch noch zum richtigen Moment, wenn die Frau gerade fruchtbar ist, also etwa fünf Tage vor dem Eisprung (so lange kann sich Sperma im Körper einer Frau halten und den Weg zur Eizelle suchen, vereinfacht gesprochen ) bis zum Eisprung, mit seinem Partner schläft, steigert man die Möglichkeit weiter, schwanger zu werden.

Es sei denn, es liegen anderweitige Probleme bei ihr oder ihm vor - ein unerfüllter Kinderwunsch lässt sich in den meisten Fällen wohl auch durch solche Studien nicht lindern. Mehr dazu hier: Warum werde ich nicht schwanger.