Das ganze Internet lacht über diese missglückte Influencer-Werbung

- Influencer sind aktuell "das ganz große Ding" und die Stars der Stunde, wenn es um Werbung und erfolgreiche Kampagnen geht. Doch Social-Media-Stars sind eben kein Garant für erfolgreiche Werbung - das musste nun auch der Waschmittelhersteller Coral feststellen. Der hat für seinen neuesten Werbecoup nämlich zahlreiche Influencer verpflichtet, doch die Kamapgne ging nach hinten los und das ganze Internet macht sich jetzt über die missglückte Influencer-Werbung lustig!

Frau arbeitet am Laptop

Über die neue Coral-Werbung lacht das ganze Netz!

Mit Waschmittel ins Bett? Na logo!

Man nehme eine Handvoll angesagte Influencer, bezahlt sie dafür, dass sie auf ihren Social-Media-Kanälen Werbung für das eigene Produkt machen und fertig ist die erfolgreiche Werbekampagne. So oder so ähnlich hat sich das wohl Coral vorgestellt, als sie für ihre neueste Waschmittel-Werbung u.a. Mandy Grace Capristo, Bachelor Sebastian Pannek, Fiona Erdmann und zahlreiche andere Blogger verpflichteten. Doch so einfach ist die Rechnung eben doch nicht. Auch nicht im Jahr 2018, in dem das Netz scheinbar von Bloggern und Social-Media-Stars regiert wird, ist Glaubwürdigkeit eben doch nicht käuflich. Hier mal einige Beispiele, wie Stars und Blogger versuchen möglichst beiläufig und zufällig Werbung für das Waschmittel zu machen:

Viele Internetnutzer fragen sich da natürlich: Für wie blöd hält uns eigentlich der Waschmittel-Hersteller? Der Shitstorm für diese "beiläufige" und "alltagsnahe" Werbung ließ deshalb auch nicht lange auf sich warten und das ganze Netz macht sich inzwischen darüber lustig. Und mal ganz ehrlich, glaubwürdig ist diese Werbung wirklich nicht und es ist nicht verwunderlich, dass sich viele Nutzer veräppelt vorkommen. Hier mal ein paar gelungene Kostproben:

Coral dürfte sich trotzdem freuen, denn soviel Aufmerksamkeit haben sie wohl eher selten für eine Werbekampagne bekommen. Und wie heißt es so schön? Bad Publicity is better than no publicity. Ist die Rechnung mit den Influencern also doch wieder aufgegangen!