Twilight: 22 zweifelhafte Dinge, die junge Frauen besser nicht aus der Twilight-Saga lernen sollten

Achtung, Satire! Auch der Kinostart von "Twilight 4 -Breaking Dawn Part 2" brach wie sein Vorgänger "Twilight" alle Rekorde. Zeit, das Phänomen "Twilight" um die Liebesgeschichte zwischen Vampir Edward Cullen und Schülerin Bella Swan Revue passieren zu lassen. Die Jolie.de-Redaktion las sich in schlaflosen Nächten durch Twilight, New Moon, Eclipse und Breaking Dawn - und kratzt sich verblüfft am Kopf. Bestseller-Autorin Stephenie Meyer schreibt eine Geschichte über eine 109-jährige Jungfrau und seine Probleme mit vorehelichem Sex, einen wunderwunderschönen Bücherwurm zwischen zwei Traummännern und Vampire, die in der Sonne hörbar glitzern wie der Glitterpuder von MAC. Und das alles in einem Tonfall, als hätte es niemals eine feministische Bewegung gegeben. Wir haben die 22 zweifelhaften Lebenslektionen, die junge Frauen besser nicht aus der Twilight-Saga lernen sollten.

Twilight-Lessons: Auch Kristen Stewart und Robert Patinson schweigen betreten (Bild: Colourpress)

Twilight-Lessons: Auch Kristen Stewart und Robert Patinson schweigen betreten (Bild: Colourpress)

Obacht: IRONIE!

1. Wenn ein Typ zu euch sagt: "Ich bin gefährlich, nicht gut für dich, und du solltest dich besser von mir fernhalten, denn sonst könnte ich dich töten!", bleibt auf jeden Fall dran. Der Mann ist die Liebe eures Lebens.

2. Wenn ein Typ über Wochen hinweg nachts heimlich in euer Schlafzimmer einbricht und euch beim Schlafen beobachtet, dann ist das irre romantisch, total süß und hat bestimmt nichts mit gruseligem Stalking zu tun und ist auch kein Fall für die Polizei.

Kristen Stewart, getty Images
3. Wenn euer Freund wichtige Entscheidungen, die euer Leben betreffen, über euren Kopf hinweg und ohne euer Wissen trifft, dann tut er das, weil er euch so sehr liebt, er so groß und stark ist, ihr so klein und schwach seid und er ganz einfach besser darin ist als ihr selbst. Das hat nichts mit Frauenverachtungoder Kontrollsucht zu tun und ihr solltet seine Entscheidungen nicht in Frage stellen.

4. Wenn euer Freund euch verbietet, eure besten Freunde zu sehen, dann nicht, weil er ein unfassbarer Kontrollfreak ist, sondern weil er ein besonders aufmerksamer Partner ist, der soviel Zeit wie möglich mit euch verbringen will. Er ist einfach nur romantisch!

5. Wenn euer Freund euer Auto kaputt macht, um euch daran zu hindern, eure besten Freunde zu sehen, dann benimmt er sich keinesfalls wie ein gefährlicher Psychopath, sondern will euch nur vor den Gefahren des Straßenverkehrs schützen. Ihr solltet ihm für seine Fürsorge dankbar und auf gar keinen Fall böse auf ihn sein.

6. Wenn euer Freund euch von seiner Familie kidnappen lässt und bei sich zuhause einsperrt, damit ihr eure Freunde nicht sehen könnt, dann geschieht das nur aus Liebe zu euch, ist total süß und keinesfalls beunruhigend und ein Fall für den Anwalt.

7. Wenn euer Freund euch in der Öffentlichkeit grob behandelt und beispielsweise ins Auto zerrt, dann hat das nichts mit häuslicher Gewalt zu tun. Manche Frauen mögen's halt härter!

8. Es ist vollkommen okay, sich komplett auf eine Person zu fixieren und Familie und Freunde zu vernachlässigen. Schließlich ist er die Liebe eures Lebens und ihr könnt froh sein, dass ihr sie schon mit 17 Jahren getroffen habt. Mit 17 hat man auch schon genug von der Welt gesehen und darf sich ruhig committen.

9. Es ist völlig in Ordnung, nach einer Trennung einer nur sechsmonatigen Beziehung monatelang in einem Schockzustand zu verharren, alle Freundschaften und Familienbande zu kappen, die Körperhygiene zu vernachlässigen und nur apathisch rumzugammeln. Die haben doch alle keine Ahnung, euer Leben ist zu Ende!!

Robert Pattinson, getty Images
10. Es ist total normal, Halluzinationen zu provozieren, indem ihr eine gefährliche Sache nach der anderen macht: Ohne Helm und Führerschein Motorrad fahren, von Klippen springen, mit dubiosen Typen auf der Straße quatschen – Hauptsache, ihr könnt im Wahn seine Stimme noch einmal hören. Niemand würde euch nachsagen, dass ihr nun vollkommen durchgedreht seid.

11. Es ist vollkommen okay, sich den bis über beide Ohren verknallten Kumpel warmzuhalten, auch wenn ihr absolut nicht die Absicht habt, jemals was mit ihm anzufangen. Er könnte ja für etwas gut sein, zum Beispiel euer Auto reparieren oder Wasserkästen schleppen!

12. Es ist total in Ordnung, seine Eltern und Freunde anzulügen. Besonders, wenn euer Freund euch immer wieder in lebensgefährliche Situationen bringt.

13. Wenn euer Freund Sex benutzt, um euch zu wichtigen Entscheidungen zu zwingen, ist das keinesfalls emotionale Erpressung und höchst manipulativ, sondern ein vollkommen akzeptables Verhandlungsargument.

14. Es ist eine gute Idee, den Typen zu heiraten, wegen dem ihr bereits mehrfach fast bis zum Tod verprügelt wurdet.

15. Wenn eure Eltern, Freunde und Ärzte die Blutergüsse, Knochenbrüche und Gehirnerschütterungen der erwähnten Überfälle sehen, solltet ihr auf jeden Fall sagen, ihr seid "die Treppe heruntergefallen", oder hättet "euch gestoßen". Ist ja schön und gut, wenn sich Leute Sorgen um euch machen, aber das nervt voll!

16. Wenn ein Mann euch mit Selbstmord droht, falls ihr euch nicht für ihn entscheidet, ist das nicht etwa emotionale Erpressung, sondern eine romantische Liebeserklärung, die mit einem Ja belohnt werden sollte.

17. Selbstmord ist der ultimative Liebesbeweis und die einzig akzeptable Reaktion auf die Trennung von euch. Alle Exfreunde, die sich nicht gleich auf die nächsten Schienen legen, haben euch einfach nicht richtig geliebt.

Robert Pattinson, Getty Images
18. Es ist keinesfalls creepy, verstörend und eklig, wenn der beste Freund, der mal unsterblich in euch verliebt war, plötzlich eure Tochter liebt, selbst wenn die noch nicht einmal ansatzweise geschlechtsreif ist. Das ist Schicksal, Bestimmung und das Romantischste, das ihr je gesehen habt. Ihr solltet diese Beziehung auf jeden Fall unterstützen!

19. Es ist total okay, euer kleines Baby im Stich zu lassen, um mit eurem Freund Selbstmord zu verüben. Das Baby ist dann ja bei dem "Onkel" in Sicherheit und ihr im Himmel mit eurem Liebsten.

20. Es wird alles gut, am Ende bekommt ihr alles, das ihr euch je gewünscht habt und wirklich alle alle alle sind glücklich und zufrieden bis an euer Lebensende.

21. Gebt euren Kindern total individuelle Namen, erfindet am besten etwas, zum Beispiel, in dem ihr die Namen eurer Mütter einfach kombiniert. Wenn euer Kind in der Schule ausgelacht wird, hat es immerhin die Gewissheit, etwas ganz besonderes zu sein.

22. Echtes literarisches Talent ist total überbewertet. Um heute ein erfolgreicher Autor zu werden, reicht es einfach, seine sexuellen Fantasien durch nicht enden wollende, redundante Dialoge, total überraschende Wendungen und schmalzige Liebesbeweise zu garnieren - und schon werdet ihr auf einen Schlag Bestseller-Autor und dürft sogar Cameos in euren eigenen Filmen absolvieren.

Von Twilight-Fanfiction zum internationalen Bestseller:

Die unfassbare Story von 50 Shades of Grey

Seid ihr wahre Fans? Macht hier gleich den ultimativen Test:

Twilight Quiz