Je mehr Emojis, desto mehr Sex?

Aus der Reihe absurde Studien: Wer viele Emojis nutzt, hat mehr Sex. Aha! Haben wir es doch geahnt! ❤️❤️❤️

sexting

Ähm? Mehr Emojis heißt mehr Sex? Aber dass jetzt die Emojis selbst anfangen ...

Warum Emoji-nutzende Singles mehr Sex haben

Emoji-Nutzer wollen mit ihren Emojis ihren Nachrichten mehr Persönlichkeit verliehen, so lautet eine Vermutung der Studienleiter einer Umfrage des Datingportals Match.com aus dem Jahr 2015. 54 Prozent der Singles, die regelmäßig Emojis nutzen, hatten danach mindestens einmal monatlich Sex im Jahr 2014. Im Vergleich dazu hatten nur 31 Prozent der Nicht-Emoji-Nutzer (Singles, wohlgemerkt) regelmäßigen Geschlechtsverkehr. 

Die Frage, die nun natürlich im Raum steht, ist diese: Konnten die Emoji-Nutzer etwaige Geschlechtsverkehrspartner durch den Gebrauch von Emojis vom Geschlechtsverkehr überzeugen? Nach dem Motto: "Oh, wie süß, der hat mir fünf Auberginen und drei Pfirsiche per Whats-App gesendet, mit dem will ich UNBEDINGT schlafen!"

Oder aber haben Emoji-Nutzer per se mehr Freude am Aufreißen? Das konnte uns die Umfrage nicht schlüssig erklären, dafür aber etwas anderes:

Emojis und Hochzeit?

Auch wollten Singles, die Emojis nutzen, laut der Umfrage unter amerikanischen Singles sehr gerne heiraten (60 Prozent). Aha!

Leute, die eine kurze Nachricht ohne den Einsatz von einer limitierten Auswahl an Bildchen zu schreiben im Stande sind, träumen dagegen nur zu 30 Prozent von einer Hochzeit...

Haben wir wieder was gelernt...