Creme Blush: Glow für Stubenhocker!

- Gesund aussehen auch für Stubenhocker! Mit Blush in Cremeform und changieredendem Rouge könnt ihr euch hinreißenden Schimmer ins Gesicht zaubern und seht aus, wie nach einem, langen Herbstspaziergang. Wir haben die Produkte und die Looks zum Thema Creme Blush und verraten, was so praktisch an dieser Art des Schnell-Schminkens ist!

Creme Blush

Creme-Blush sorgt für gesund strahlende Apfelbäckchen - Rouge kann das Gesicht modellieren und zum Strahlen bringen

Creme-Rouge Besonderheiten

Das Besondere an dem Rouge mit cremiger Textur ist, dass er sich ganz einfach mit den Fingern verteilen und ausblenden lässt. Und: Ihr könnt ihn auch noch direkt auf eure Lippen tupfen. Überhaupt ist das Tupfen, also die Art und Weise, wie ihr den Creme-Rouge auftragt, ganz wichtig: Durch das sanfte Einklopfen sorgt ihr nämlich dafür, dass der Rouge niemals "zu dick aufgetragen" wirkt, sondern immer schön schimmert und dem natürlichen Teint seinen Raum lässt.

Der Pinsel kann zuhause bleiben. Durch den natürlichen Glow des Produkts - wenn kein Puder mehr darüber gestäubt wird - sorgt Creme Blush für ein Strahlen, das ganz natürlich aussieht.

creme blush

Wie wird Creme Blush aufgetragen?

Creme-Rouge wird nach der Foundation aufgetragen. Um den angesagten Glow-Look zu erreichen und damit nichts klumpt, wird auf Puder verzichtet. Dann wird der Creme-Rouge zuerst zwischen den Fingerspitzen verteilt, um ihn dann auf den gewünschten Stellen aufzutragen, genauer gesagt, zu tupfen.

Wo wird der Blush aufgetragen:

Tragt den Rouge auf der Stelle im Gesicht auf, die hervortritt, wenn ihr breit grinst. Genau auf diese fröhlichen Wangen gebt nun einen Tupfer des Creme Blushs und blendet ihn dann Richtung Schläfen aus. Wer möchte, kann nun etwas Puder benutzen - natürlicher sieht es allerdings ohne mattierendem Puder aus. Ihr glänzt ja nicht, sondern ihr strahlt!

Blush in welcher Farbe?

Keine Bange: Was in den Tiegelchen und Tübchen immer nach einer krassen Nuance aussieht, erweist sich auf den Wangen als sehr viel transparenter. Dennoch gilt es ein paar einfach Farbregeln zu beachten.

Um den passenden Ton zu finden, solltet ihr euren ihren natürlichen Teint im Auge behalten. Am besten ist wirklich, eine Runde nach draußen zu gehen - joggen oder spazieren - um dann bei der Heimkehr den Farbton eurer Wangen zu begutachten. In etwa in dieser Farbe sollte auch der Blush sein, den ihr kauft, dann sieht es am natürlichsten aus.

Generell gilt:

Pink: Pink darf auch etwas dicker aufgetragen werden. Rosatöne stehen besonders Frauen mit heller Haut, die von Elfenbein bis Beige rangiert.

Pfirsich: Der Klassiker unter dem Blush. Pfirsich wirkt warm und gesund und steht Frauen mit olivfarbenen Untertönen im Teint besonders gut. Auch zimtige Töne passen zur Oliv-Frau.

creme rouge

Aprikose: Aprikosentöne passen zu Frauen mit dunkler Haut. Wer es richtig knallig mag, darf auch zu kühlen Beerentönen für Wangen greifen.

Wer mal zu tief in den Creme Rouge-Tiegel gegriffen hat: Klopft den überschüssigen Rouge in die Haut ein. Ist es danach immernoch zu kräftig, könnt ihr etwas flüssige Foundation darüber geben.

Rouge auftragen - das Schmink-Tutorial mit Step-by-Step-Anleitung