Was kostet eine Hochzeit?

Location, Einladungskarten, Verpflegung für die Gäste, Brautkleid und Co. - da fragt man sich schnell: Was kostet eigentlich eine Hochzeit? Hier erfahrt ihr, wie man einen Budgetplan erstellt und welche Kosten auf euch zukommen. Und warum geben eigentlich alle so viel Geld für ihre Hochzeit aus?

Kosten Hochzeit

Wie viel kostet denn nun eine Hochzeit? Das hängt von euch und euren Wünschen ab. Plant ihr eine standesamtliche Hochzeit im kleinen Kreis oder doch eher eine kirchliche Märchenprinzessinnen-Hochzeit mit allem Drum und Dran? Laut einer aktuellen Studie (Stand 2015) von CosmosDirect haben 22 Prozent der verheirateten Paare über 5.000 Euro ausgegeben, 45 Prozent zwischen 1.000 und 5.000 Euro und 22 Prozent unter 1.000 Euro. Das Hochzeitsportal weddix gibt die durchschnittlichen Kosten einer deutschen Hochzeit sogar mit 13.000 Euro an.

 Hochzeit Budgetplanung

Bevor ihr anfangt wild drauflos eine Location zu buchen, die Band auszusuchen oder Essen zu bestellen, solltet ihr erst einmal die folgenden Check-Liste abarbeiten und einen Kostenplan aufstellen. So bleiben euch böse Überraschungen erspart.

1. Wie wollt ihr feiern?

Ganz am Anfang steht die Frage: standesamtlich oder auch kirchlich? Und wie viel Zeit soll dazwischen liegen oder findet beides an einem Tag statt?

2. Wie viele Gästen?

Dann müsst ihr euch überlegen, ob ihr lieber im kleinen Kreis feiern wollt oder Wert auf ein riesiges Fest legt.

3. Welche Location?

Schloss, Garten oder die Kneipe um die Ecke - wo wollt ihr feiern?

4. Budget festlegen

Wenn ihr die wichtigsten Eckpunkte festgelegt habt, geht es an die Kostenfrage. Tragt ihr die Kosten allein? Geben die Eltern etwas dazu? Legt eine Summe fest, den ihr maximal investieren wollt.

5. Kostenplan erstellen

Jetzt erstellt ihr eine genaue Liste mit allen Ausgaben. Dabei solltet ihr zwischen den Dingen unterscheiden, auf die ihr keinesfalls verzichten wollt und was in die Kategorie "nice to have" fällt.

6. Kostenvoranschläge einholen

Nun holt ihr euch Kostenvoranschläge von verschiedenen Anbietern ein und bekommt so auch ein besseres Gefühl dafür, wie viel was eigentlich kostet.

7. Mehrere Varianten

Kleiner Tipp: Kalkuliert eine teure und eine günstige Variante. Am Ende entscheidet ihr euch für eine der beiden.

Hochzeit Kosten

Wie viel kostet Hochzeitsessen, Location und Co.?

Und wenn ihr euch jetzt immer noch fragt: Warum kostet eine Hochzeit oft so viel wie ein Kleinwagen? Wir haben hier mal die einzelnen Kosten gesammelt, die auf euch zukommen. Natürlich sind das alles nur Durchschnittswerte, es geht immer günstiger oder natürlich auch teurer.

Kleidung Braut (Brautkleid, Schuhe, Schleier etc.): 800 € - 1.500 Euro

Kleidung Bräutigam (Anzug, Schuhe etc.): 500-900 Euro

Haare und Make-up: 200-400 Euro

Eheringe: 1.000-2.000 Euro

Location: 300-500 Euro

Verpflegung: 50-110 Euro pro Person

Blumenschmuck: 500-700 Euro

Fotograf: 500-1500 Euro

Papeterie (Einladungen, Tischkarten, Menükarten etc.): 400-600 Euro

Gastgeschenke: ca. 3 Euro pro Person

Gebühren Standesamt (Eheurkunden, Familienstammbuch etc.) : ca. 150 Euro

DJ/Band: 1.000-2.500 Euro

Hochzeitstorte: 300-500 Euro

Auto/Kutsche: 300-600 Euro

Wieso gibt man für die Hochzeit so viel Geld aus?

Überall wird gespart, doch geht es um die Hochzeit, scheint das Geld plötzlich locker zu sitzen. Woran liegt das eigentlich? Das und noch viel mehr rund um das Thema Heiraten erfahrt ihr hier im Video:

Was darf an eurer Hochzeit nicht fehlen?

Und noch ein Tipp für die Gäste: Hochzeitswünsche