Moderne Olympische Spiele im Doodle

- Am heutigen Tag findet ihr auf der Google-Startseite ein gezeichnetee Doodle mit einem Kugelstoßer, einem Gewichtheber, einem Läufer oder einem Pferd-Turner und der Jahreszahl 1896. Wir erklären euch hier, was es damit aufsich hat.

Doodle 6. April 2016

Olivia Huynh hat die vier verschiedenen Doodles zu Ehren von Baron Pierre de Coubertin entworfen.

6. April 1896 - die modernen Olympischen Spiele wurden erfunden

Vor 120 Jahren belebte Baron Pierre de Coubertin die Olympischen Spiele neu. Im Jahr 393 nach Christus wurden die Olympischen Spiele von Kaiser Theodosius I. verboten und erst im Jahr 1896 wieder aufgenommen. Deshalb ehrt Google am heutigen Tag den Erfinder der modernen Olympischen Spiele mit einem Doodle, das vier verschiedene Sportarten zeigt. Insgesamt gab es zum damaligen Neubeginn der Olympischen Spiele nur neun Disziplinen. Darunter waren: 

Leichtathletik, Tennis, Schwimmen, Gewichtheben, Turnen, Fechten, Radfahren, Schießen und Ringen.

Die ersten modernen Olympischen Spiele starteten am 06. April 1896 in Athen. 295 Athleten aus 13 Ländern nahmen ab diesem Zeitpunkt an 43 Wettkämpfen teil.