Kolumne: Dieses Verhalten mögen Männer an Frauen gar nicht

- Zwischen meiner Freundin und mir steht manchmal diese Mauer, unüberwindbar. Eine Barriere aus Worten, die sie nicht gesagt hat, die ich aber hätte verstehen müssen. Das mag sich nach esoterischem Quatsch anhören, führt aber regelmäßig zu ziemlich realen Konflikten. Sie erwartet von mir, Gedanken lesen zu können. Das würde sie nie zugeben, ist aber Fakt. Und wenn ich mich so umhöre, dann ist bin ich nicht der einzige Mann, der dieses typisch weibliche Verhalten nicht mag.

Unbekannter Code: die Gedanken der Frauen.

Unbekannter Code: die Gedanken der Frauen.

Wenn man alles versteht, ist das auch keine Lösung. Davor hat schon Douglas Adams gewarnt im famosen Reiseführer "Per Anhalter durch die Galaxis". Darin kommt der Babelfisch vor, ein ziemlich merkwürdiges Wesen, das sich im Ohr seines Wirts von Gehirnwellen ernährt und simultane Übersetzungen aller Sprachen ausscheidet. Weil "er alle Verständigungsbarrieren […] niederriss" erklärt Adams, habe er "mehr und blutigere Kriege auf dem Gewissen als sonst jemand in der ganzen Geschichte der Schöpfung."

Nun gut, ich will keinen Krieg zu Hause, aber Gedanken lesen kann ich nunmal nicht. Und das ist ein Problem. Ich verstehe klare Worte, kann sogar zwischen den Zeilen lesen und anhand der Stimmlage erkennen, ob Gefahr im Verzug ist. Aber ich kann nicht ahnen, was meine Freundin nachmittags um vier denkt, während ich im Büro sitze. Sie erwartet aber, dass ich weiß, wie sehr sie sich in diesem Moment wünscht, dass wir am Abend zu unserem Lieblings-Sarden gehen. Und wenn's dann wieder nur eine Käsestulle gibt ...

Es heißt immer, wir Männer hätten zu wenig Empathie, würden uns zu wenig in die Gefühle anderer Menschen und unserer Freundinnen reinversetzen können. Das mag sogar richtig sein. Aber mal ehrlich: Könnt ihr nicht einfach mal sagen, was ihr wollt? So konkret? Mit klaren Worten? Sonst gibt’s doch nur Tränen und Gezeter, und ich stehe jedesmal da, wie ein begossener Pudel und zweifele an meinem Verstand.

Das will doch niemand, auch wir gefühlskalten Männer nicht, die wir euch gerne alles geben. Ich hätte meiner Freundin liebend gerne ihren Nachmittagswunsch erfüllt. Die Culurgionis bei Paolo sind eine Wucht. Vielleicht sollte ich den Babelfisch mal optimieren und ihm Gedanken lesen beibringen.

Erleuchtung garantiert: Mehr von "Verstehst du Mann?" findest du hier.