Hair Tapestry: Teppiche für die Haare

Könnt ihr euch auch noch daran erinnern, als ihr im Handarbeitsunterricht bunte, kleine Teppiche weben musstet? Genau diese Teppich-Web-Skills könnt ihr jetzt wieder auspacken. Und damit euch nicht langweilig wird, erhöhen wir den Schwierigkeitsgrad etwas: Die bunten Fäden werden nämlich jetzt ins Haar gewebt! Bye Bye Sand Art Hair, Rainbow Hair und Co. - Zeit für Hair Tapestry!

Haarteppiche

Teppiche für die Haare - klingt verrück, ist es irgendwie auch. Und wer hat's erfunden? "Bleach" hat die Hair Tapestry Welle ins Rollen gebracht. In die Hände des Londoner Salons begeben sich übrigens auch Stars wie Sienna Miller, Lily Allen oder Jessie J.

Hair Tapestries

Die Haarkunstwerke lassen sich völlig frei in Breite, Farbe und Muster variieren. So kann man sich zum Beispiel wie oben ein Herz oder auch gleich mal den halben Kopf einweben lassen.

Immy Waterhouse mit Hair Tapestry

Auch die kleine Schwester von Suki Waterhouse, Immy, hat schon das Hair-Tapestry-Fieber gepackt und sie ließ sich einen hübschen Haarteppich vom "Bleach" Salon verpassen.

Hair Tapestry- Wie geht das?

Und wer sich jetzt noch fragt: Wie geht das eigentlich? Genau wie für die Teppiche im Handarbeitsunterricht benutzt man dafür einen Webrahmen.

Und jetzt wollen wir natürlich noch wissen: Wer traut sich?