Parfums für jeden Hauttyp

Parfums riechen auf jeder Haut anders. Ein Duft, der uns eigentlich überhaupt nicht gefällt, riecht auf einmal an der Freundin ganz toll? Das kann verschiedene Gründe haben! Unter anderem spielt der Hauttyp eine entscheidende Rolle, ob wir einen Duft als angenehm empfinden. Welches Parfüm passt am besten zu eurem Hauttyp? Wir haben hier eine ganz grundsätzliche Einteilung für euch.

Jede Haut ist einzigartig, und Düfte riechen daher an jeder Frau etwas anders! (Bild: Getty Images)

Jede Haut ist einzigartig, und Düfte riechen daher an jeder Frau etwas anders!

Jede Haut ist einzigartig und Düfte riechen daher an jeder Frau etwas anders. Faktoren wie die Ernährung (bitte nicht zu viel Knoblauch und Zwiebeln essen - das riecht man!), der pH-Gehalt der Haut und Hormone beeinflussen, wie sich das Parfum auf unserer Haut entwickelt. Allerdings gibt es Parfums, die auf gewissen Hauttypen einfach besser riechen. Das liegt daran, dass es für jeden Hauttyp - ob fettige, trockene oder sensible Haut - das passende Parfum gibt. Wir haben eine kleine Übersicht für euch zusammengestellt. Los geht's!

Parfum für trockene Haut

Düfte halten auf trockener Haut generell kürzer und verfliegen schneller. Deshalb greift lieber zum höher konzentrierten Eau de Parfum und vergesst nicht, eure Haut vor dem Auftragen des Duftes gut einzucremen. Auf trockener Haut kommen Parfums mit fruchtig-frischen Inhaltsstoffen wie Zitrusfrüchte oder Bergamotte am besten zur Geltung, zum Beispiel "Ma vie" von Hugo Boss oder "Earl Grey and Cucumber" von Jo Malone.

Parfum für fettige Haut

Auf fettiger oder öliger Haut wirken Eau de Parfums zu aufdringlich, greift deshalb besser zu einem leichteren Eau de Toilette. Auf fettiger oder öliger Haut entfalten würzig-herbe Duftstoffe mit Yasmin oder Zimt ihr ganzes Aroma, wie sie zum Beispiel in "Tom Ford" von Tom Ford oder "Flower by Kenzo" von Kenzo enthalten sind.

Parfum für sensible Haut

Duftstoffe und Alkohol sind für sensible Haut eigentlich nichts. Wer trotzdem nicht auf Parfum verzichten mag, sollte zu Bio-Parfums oder Parfumölen greifen, die entweder ganz frei von Alkohol sind oder sehr viel weniger Alkohol beinhalten, als reguläre Eau de Toilettes oder Eau de Parfums. Außerdem sind ihre Zutaten rein biologisch. Zum Beispiel "Love Potion" von Tata Harper Skincare oder "Urban Organic" von A Perfume Organic.

Generell gilt: Sprüht euer Parfum direkt nach dem Duschen auf - dann sind die Poren noch geöffnet und der Duft hält so länger. Den Effekt verstärkt ihr außerdem, wenn ihr die zum Parfum passende Bodylotion verwendet. Beliebte Stellen zum Aufsprühen von Parfum sind die Handgelenke, Armbeugen und Kniekehlen (weil dort die Adern dicht unter der Hautoberfläche verlaufen und sich der Duft durch Wärme am besten entwickelt). Außerdem der Hals, der Bauch und die Haare.

Was sind eure ultimativen Parfum-Tipps?