Tiefkühlkost: Mit diesen 3 Lebensmitteln nimmst du ab

Der Ruf von Tiefkühlkost ist trotz vieler positiver Studien immer noch schlecht. Der Satz „alles was nicht frisch ist, kann auch nicht gesund sein“ haftet stets in vielen Köpfen. Der Grund: Tiefkühlkost wird fälschlicherweise oft mit Fertiggerichten gleichgestellt. 

© istock

Tiefkühlkost: Gesünder als erwartet

Pizza, Pommes und Backfisch. Ja, diese Gerichte haben den meisten schon des öfteren nach dem Feierabend oder am Katertag das Kochen erspart. Doch gesund, da sind sich alle einig, sind die Tiefkühlgerichte leider gar nicht. Doch TK-Kost kann viel mehr als nur ungesund sein. 

Tiefkühlkost gesünder als manche Frischware

Wenn man nicht gerade in die Sündenfalle tappt, gibt es eine Menge tiefgefrorene Lebensmittel, die sogar viele positive Auswirkungen auf den Körper haben und sogar beim Abnehmen helfen können. 

Vitamine in TK-Kost

Gemüse aus dem Frost wird direkt nach der Ernte bei Temperaturen von minus 30 bis minus 50 Grad schockgefrostet. So werden die Abbauprozesse verhindert und die Vitamine bleiben erhalten. Ein weiterer Pluspunkt ist die Zeitersparnis des ständigen Einkaufens. Ein Großeinkauf in der Woche reicht aus, um für die ganze Woche vorzusorgen. 

Diese TK-Schlankmacher solltest du immer im Gefrierfach haben: 

Thonon-Diät
Diäten gibt es wie Sand am Meer. Viele versprechen einen hohen Gewichtsverlust in wenigen Wochen. Sie mögen vielleicht funktionieren, doch der Jojo-Effekt tritt schneller ein, als dass wir Jojo sagen können. Tatsächlich gibt es jedoch eine ganz... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...