Lockdown Workouts: 3 Fitness-Übungen für Zuhause

Lockdown Workouts: Diese 3 Fitness-Übungen sind effektiv

Traurig, aber wahr: Das Coronavirus hat uns seit einem Jahr im Griff. Aus unserer Wohnung wurde nicht nur ein Büro, sondern ein kleines Fitnessstudio. Ihr sucht nach neuen Fitness-Übungen? Dann seid ihr hier richtig!

Junge Frau macht ein Home Workout
© iStock
Ihr sehnt euch nach ein wenig Abwechslung im Lockdown? Dann kommen hier unsere Fitness-Tipps!

Wer kennt es nicht: Anfang letzten Jahres kursierten die neuen Trends aus dem Lockdown, um die Zeit besser rum zu bekommen. Home Workouts, Home Office und Bananenbrot dominierten damals die Social Media Kanäle. Wer zu Beginn noch fleißig und diszipliniert seinen Sport Zuhause ausübte, könnte inzwischen ein wenig Abwechslung gebrauchen, oder? 

Hier kommen unsere drei effektiven Fitness-Tipps

1. Fitness-Tipp: 30 Minuten Workouts

Erinnert euch an die Zeit zurück, als die Fitnessstudios noch geöffnet hatten? Die meisten Fitnesskurse gingen etwa 30 Minuten. Also trainiert ihr ab heute ebenfalls 30 Minuten pro Tag! Erstellt euch einen eigenen Kursplan Zuhause, so könnt ihr euch eure Zeit besser einteilen. 30 Minuten sind genauso effektiv wie 45 Minuten oder gar 60 Minuten. Es geht beim Workout schließlich darum, die Muskel zu stärken und sich am Ende besser zu fühlen. Und die 30 Minuten pro Tag reichen vollkommen aus und lassen sich zu dem total easy in den Alltag integrieren. Kleiner Tipp aus der Redaktion: Dafür eignen sich die Workouts von Pamela Reif super. Stellt euch einfach eure eigenen Videos zusammen und trainiert nach eurem Plan. 

2. Fitness-Tipp: Barfuß! 

Ihr macht eure Home Workouts in Sportschuhen oder gar in Socken? Zweiteres ist nicht bei jeder Übung effektiv. Manchmal rutscht man mit den Socken weg und verkrampft sich beispielsweise im Plank zu sehr. Wie wäre es denn zur Abwechslung mal barfuß? Wir haben es getestet und für gut befunden. Ihr habt besseren Halt auf eurer Matte und bekommt ein besseres Gefühl für euren Körper. 

3. Fitness-Tipp: Just Dance

Wer sagt denn, dass man immer feste Fitness-Übungen ausführen soll? Dreht die Musik bei euch in der Wohnung laut auf und tanzt was das Zeug hält! Die Bewegungen dabei sind total egal, tanzt so wie ihr euch gerade fühlt. Schließlich verbrennen wir beim Tanzen ordentlich Kalorien und jagen den Puls etwas in die Höhe. Ein weiteres Plus: Das Tanzen verbreitet gute Laune und erinnert uns an die guten alten Club-Zeiten. So steigt die Laune und Vorfreude auf baldige bessere Zeiten nach Corona. 

Kleiner Tipp: Gönnt euch nach dem Workout eine eiskalte Dusche! Das kurbelt euren Kreislauf an und schont eure Haut. Und wem es oft schwerfällt mit dem Sport anzufangen, dem empfehlen wir ein kleines Tagebuch zu führen. Schreibt morgens schon auf, was ihr tagsüber vorhabt. Hakt nach und nach eure To-Do’s ab. So führt ihr euch besser vor Augen, worauf ihr stolz sein könnt!

Frau gelangweilt, sitzt auf dem sofa
Wie ihr die Zeit zuhause sinnvoll nutzt und was die besten Tipps gegen Corona-Langeweile in der Quarantäne sind, erfahrt ihr hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...