Lichtnahrung: Diese Frau lebt von Luft und Liebe

Gefahr Lichtnahrung: Diese Frau möchte nur noch von Luft und Liebe leben

Von Luft und Liebe leben, das geht nicht? Aus Sicht der Breatharianer schon. Was hinter der sogenannten Lichtnahrung steckt und wie gefährlich die Ernährungsweise sein kann, erfahrt ihr hier. 

leerer Teller
© iStock

Energiespeicher aufladen

Jeder für sich hat seine eigene Methode, den Energiespeicher nach einem anstrengenden Tag wieder aufzuladen. Für die Einen ist es ein Abendessen mit der besten Freundin, bei dem über alle bewegenden Themen gesprochen werden kann, für die Anderen ein spannendes Buch, durch das man für kurze Zeit in eine andere Welt flüchten kann. Oder ein Spaziergang an der frischen Luft, bei dem Gedanken neu geordnet werden können und Energie für den nächsten Tag getankt werden kann. 

Doch das einfache Einatmen von Luft kann doch nur im übertragenden Sinne als Energiequelle dienen, oder?  Das sehen Anhänger des Breatharianismus anders. Für sie stellt Luft tatsächlich eine Nahrungsquelle da. 

Was ist Breatharianismus?

Im Breatharianimsus, im Deutschen auch als Lichtnahrung bekannt, herrscht der Glaube, dass man auch ganz ohne feste Nahrung überleben kann und man die Energie über das Einatmen von Luft generieren kann. 

Licht, Luft und Smoothies

Die 25-jährige US-Amerikanerin Audra Bear aus Minneapolis ist fest davon überzeugt, dass sie durch den Verzicht auf feste Nahrung und allein durch Luft, Säfte und Smoothies gesünder und glücklicher ist, als zuvor. Zeit, die andere für Kochen und Nahrungsaufnahme benötigen, verwendet sie für Atem-Rituale, die sie bis zu drei Stunden täglich praktiziert – dadurch habe sie sich tatsächlich „satt gegessen“. Auch habe sie nach eigenen Angaben gar kein Bedürfnis mehr danach, feste Nahrung zu sich zu nehmen. Nur bei Familienfeten und Restaurantbesuchen würde sie auch mal etwas Bissfestes zu sich nehmen. 

Nahrungskonzept Lichtnahrung auf Instagram

Auf ihrem Instagram-Account mit über elftausend Abonnenten erklärt die 25-Jährige ihren Lifestyle und zeigt, wie vital und happy sie offenbar mit dem Konzept der Lichtnahrung ist. 

Was sind die Gefahren von Breatharianismus?

Ernährungsexperten sehen den Lifestyle als Breatharianer kritisch, da diese Lebenseinstellung gefährlich werden kann. „Es ist nicht möglich, allein durch Luft irgendwelche Nährstoffe aufzunehmen“, meint Ernährungsberaterin Kirsten Jackson gegenüber „Unilad“. Weiter heißt es, dass die Natur uns zwar auch natürliche Energie, wie zum Beispiel Vitamin D durch die Sonne geben könne, aber dies keines Falles als lebenserhaltende Energiequelle gesehen werden dürfe. 

Detox: 10 Facts zum Entgiften

Detox: 10 Facts zum Entgiften

In Beauty-Kreisen gehört ein regelmäßiges Detox-Programm schon längst zum guten Ton. Grund: Durch diese Form der Diät kann man lästige Pfunde regelrecht aus dem Körper schwemmen. Detox bedeutet übrigens Entgiftung. Unser Körper ist tagtäglich den un ...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...