Diät oder Sport: Das hilft wirklich beim Abnehmen

Viele Abnehmwillige haben schon verzweifelt dutzende Möglichkeiten probiert, überschüssige Kilos loszuwerden. Ob disziplinierte Sportroutine oder strikter Diät-Plan, wir verraten euch, welche Methode wirklich hilft.

© iStock

Sport oder Diät? Ein Experte verrät, mit welcher Variante überschüssige Kilos am schnellsten schmelzen. 

Das perfekte Schlankheitsrezept, gibt es das überhaupt? Die Diäten-Liste wird immer länger. „Low-Carb“, „One Meal a Day“-Diät, „Eier“-Diät & Co. Wer steigt da heute noch durch, welche Ernährungsform die Kilos am schnellsten schmelzen lässt. Nebenbei sprießen auch noch unzählige Fitness-Trends aus dem Boden, die man entweder beim Gruppenkurs im Gym, alleine oder gar per Fitness-App probieren kann. 

Ob strikte Diät oder disziplinierte Sportroutine, beide Möglichkeiten fordern Ausdauer und Durchhaltevermögen. Abnehmen ist schließlich leider kein Kinderspiel, sonst hätten es viele nicht schon lange aufgegeben. 

Was eignet sich besser zum Abnehmen: Sport oder Diät?

Fest steht: Damit man Gewicht verlieren kann, muss man mehr Energie verbrauchen als man aufnimmt. Setzt man auf die Fitness-Variante, bei der man innerhalb von 30 Minuten etwa 300 Kalorien verbrennen kann, wird man im Anschluss auch schneller Hunger verspüren als ohne Sport. Das ist logisch und ganz normal, denn der Körper versucht sich seine verbrauchte Energie wieder zurückzuholen. Wer meint, er könne nach dem Sport essen was er wolle und trotzdem dabei abnehmen, der irrt sich. Eine Pizza Diavolo mit etwa 802 Kalorien oder ein Burger um die 500 Kalorien, können das Training also schnell wieder zunichte machen, da die Kalorienzufuhr höher als der Verbrauch ist. Mal ist natürlich auch das in Ordnung, jedoch sollte Fast Food nicht als permanenter Sattmacher gewählt werden.

© iStock

Die Kombination aus Bewegung und Ernährungsumstellung bringt den größten Diät-Effekt mit sich. 

Sport alleine ist also nicht die Lösung, um schnell an Gewicht zu verlieren. Das bestätigen auch etliche Studien, die sich mit dem Thema Abnehmen beschäftigt haben. Der Arzt Aaron Carroll bemängelte in einem Beitrag für die „New York“ Times, dass viele Menschen zwar Zeit hätten, ins Fitnessstudio zu gehen und zu trainieren, aber keine Zeit hätten, zu kochen.

Kombination Ernährungsumstellung und Sport

Wer langfristig Erfolge beim Abnehmen und später beim Gewichthalten haben möchte, der sollte die Wichtigkeit von einer auf das Ziel abgestimmten Ernährungsweise nicht unterschätzen. Durch die Kombination aus einer gesunden und zugleich sättigenden Kost mit Sport kann bereits nach kurzer Zeit ein zufriedenstellendes Ergebnis erfasst werden. 

„Wenn diese Leute nur die Hälfte der Zeit, die sie mit Übungen verbringen, beim Kochen zugange wären, würden sie vermutlich bessere Ergebnisse erzielen“

, erläutert Carroll. Es komme eben auf die Mischung aus Ernährungsumstellung und Sport an. 

Stardiäten im Check

Abnehmen in Hollywood

Gwyneth Paltrow schwört auf Darmspülungen, Megan Fox setzt auf Apfelessig und auch andere Stars haben mit ihren ganz eigenen (zum Teil zweifelhaften) Abnehm-Methoden an Gewicht verloren. Lest hier alles über die Star-Diäten von ...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...